Google bietet neues Services-Paket für die Hybrid-Cloud

von Stefan Beiersmann

Die Cloud Services Platform basiert auf Googles Kubernetes Engine. Sie soll die Übertragung von Daten und Anwendungen von eigener Hardware in die Cloud vereinfachen. Die Plattform bietet aber auch eine einheitliche Management-Lösung für die Hybrid-Cloud. weiter

Überspannende Konvergenz – untergeordnete Sicherheit?

von Liviu Arsene

Herkömmliche Sicherheitstools funktionieren in neuen, komprimierten Strukturen nicht ausreichend gut und erfordern viele manuelle Einstellungen. Wollen Unternehmen Hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) sicher nutzen, müssen sie von einem Hardware-zentrierten auf ein Anwendungs-zentriertes Sicherheitsmodell umsteigen. weiter

HPE Simplivity in der Hybrid Cloud betreiben

von Ariane Rüdiger

Die Hybrid Cloud gilt für die kommenden Jahre als Standard-IT-Infrastruktur für Unternehmen. Doch hyperkonvergente Infrastrukturen können preislich durchaus mit Public Cloud mithalten oder sind sogar kostengünstiger. Daher sollte man gut überlegen, welche Workloads wirklich Public-Cloud-Services anvertraut werden. weiter

Nutanix: Auf dem Weg in die Multicloud

von Ariane Rüdiger

Multicloud als neuer Unternehmensschwerpunkt – so definiert der Hyperkonvergenz-Marktführer Nutanix seine Zukunft. Auf der diesjährigen weltweiten Anwenderkonferenz Nutanix .NEXT stellte der Anbieter drei neue Services vor, die einen ersten Eindruck von der Marschrichtung geben. weiter

Hybride IT: Der Königsweg zur Unterstützung des Kerngeschäfts

von Ariane Rüdiger

Unternehmen denken ihre Infrastrukturen neu. Dabei läuft das Redesign meist weder auf eine reine On-Premise-Architektur noch auf eine durchgängige Public-Cloud-Infrastruktur hinaus. Das dominante Modell für die nächsten Jahre dürfte die Hybrid IT sein. weiter