Gmailify: Google macht Gmail-Funktionen für Fremdadressen verfügbar

von Björn Greif

Auch wer keine Gmail-Adresse verwendet, kann künftig die Gmail-Spamfilter nutzen. Ebenso lassen sich eingehende Nachrichten automatisch nach Kategorien sortieren und Suchanfragen mit erweiterten Operatoren starten. Sogar die Anzeige von Informationen aus externen E-Mails in Google Now wird unterstützt. weiter

Gmail warnt vor unsicheren Verbindungen

von Florian Kalenda

Es weist auf Provider ohne TLS-Verschlüsselung ebenso hin wie auf nicht verifizierbare Domains. Ein Klick auf das rote Schloss bringt weitere Informationen. Google löst damit ein Versprechen von 2015 ein. weiter

Spam-Aufkommen bei GMX und Web.de stark gestiegen

von Björn Greif

Im vergangenen Jahr filterten die Webmail-Anbieter im Schnitt 105,9 Millionen Spam-Nachrichten heraus. 2014 waren es erst 50 Millionen täglich. Die Anzahl in Spam-Mails enthaltener schädlicher Links hat sich von 6 auf 31 Millionen mehr als verfünffacht. weiter

Yahoo erweitert mobile Mail-Clients um benutzerdefinierte Wischaktionen

von Björn Greif

Die iOS-Version erleichtert zusätzlich den Versand von Anhängen, indem sie zuletzt verwendete Bilder und Dateien anzeigt. Zudem können iOS-Nutzer jetzt Ordner innerhalb der Yahoo-Mail-App verwalten. Unter Android lassen sich ab sofort direkt in der Benachrichtigung zu neu eingegangenen E-Mails Aktionen ausführen. weiter

Google Inbox zeigt bei Stichwortsuche nun Now-ähnliche Antwortkarten

von Björn Greif

Sucht der Nutzer beispielsweise eine Flugnummer, filtert Inbox diese aus den eingegangenen E-Mails heraus und präsentiert sie in Kartenform mit passendem Bild und Link oberhalb der Suchergebnisse. Darunter findet sich der neue Bereich "Top-Resultate" mit nach Relevanz sortierten Ergebnissen. weiter

Microsoft integriert Kalender und E-Mail tiefer in Cortana

von Stefan Beiersmann

Der Sprachassistent kann nun Terminzusagen in E-Mails erkennen. Aus Formulierungen wie "Das mache ich heute noch fertig" erstellt er dann eine Erinnerung. Im Kalender soll Cortana Termine erkennen, die nicht den Gewohnheiten des Nutzers entsprechen. weiter

Cross-Site-Scripting-Lücke in Yahoo Webmail geschlossen

von Björn Greif

Sie ermöglichte es Angreifern, Nutzerkonten zu übernehmen, Einstellungen zu ändern und ohne Zutun des Anwenders E-Mails weiterzuleiten oder zu versenden. Die Schwachstelle soll aber nicht aktiv ausgenutzt worden sein. Ihren Entdecker Jouko Pynnönen belohnte Yahoo mit 10.000 Dollar. weiter

Microsoft ergänzt Outlook für Android und iOS um Skype-Integration

von Björn Greif

Beim Anlegen oder Bearbeiten eines Termins können Nutzer einen Skype-Link hinzufügen, über den sich später direkt aus dem Kalender eine Konversation starten lässt. Außerdem bietet der Kalender eine neue Dreitages- und Zweiwochenansicht. Unter Android wurde die Navigation verbessert. weiter

Sammelklage gegen Yahoo wegen E-Mail-Scannings endet mit Vergleich

von Björn Greif

Die Klägerseite hat der zuständigen Richterin Lucy Koh einen Einigungsvorschlag vorgelegt, dem sie noch zustimmen muss. Er sieht keinen Schadenersatz für die Kläger vor, aber die Zahlung von 4 Millionen Dollar Anwaltsgebühren. Außerdem soll Yahoo die Verarbeitung von E-Mails ändern. weiter

Verbraucherzentrale mahnt Google wegen E-Mail-Scanning ab

von Björn Greif

Der Bundesverband Verbraucherzentrale (VZBV) beanstandet zwei Klauseln in Googles Datenschutzerklärung zur Erhebung und Verwendung personenenbezogener Daten. Sie sind seiner Ansicht nach unzulässig, weil Google von Gmail-Nutzern keine gesonderte Einwilligung zum Scannen ihrer E-Mails einholt. weiter

Amazon Web Services macht WorkMail allgemein verfügbar

von Florian Kalenda

Während der fast einjährigen Preview-Phase sind Sicherheitsfunktionen wie Integration mit dem AWS Key Management Service hinzugekommen. WorkMail unterstützt nun auch Apple Mail und Outlook unter OS X sowie Blackberry 10. Es wurde nach ISO 27001, ISO 27017 und ISO 27018 zertifiziert. weiter

Yahoo warnt Nutzer vor mutmaßlich staatlichen Angriffen

von Florian Kalenda

Es folgt damit dem Vorbild von Google, Facebook und Twitter. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen gehört eine Überprüfung der Weiterleitungsoptionen. Über die Erkennungsmethodik verrät Yahoo nichts, gibt aber nur Meldungen heraus, wenn es sich "ziemlich sicher" ist. weiter

Neue Outlook-Version für iOS unterstützt 3D Touch

von Björn Greif

Besitzer eines iPhone 6S oder 6S Plus können nun durch langen Druck auf das App-Symbol direkt eine neue E-Mail schreiben, einen neuen Termin anlegen oder die Kalenderansicht öffnen. Außerdem erlaubt die Outlook-App neuerdings das Drucken jeder beliebigen Nachricht oder Unterhaltung aus der E-Mail-Ansicht. weiter

Google Inbox erlaubt neuerdings Weitergabe von Reisezusammenfassungen

von Björn Greif

Nutzer können gesammelte Informationen zu einer Reise nun mit einem Fingertipp an Freunde oder Familie weiterleiten. Auch lassen sich jetzt E-Mails manuell einer Reise-Gruppierung hinzufügen und letztere offline betrachten. Eine weitere Verbesserung betrifft das Versenden mehrerer Fotos. weiter

Yahoo Mail unterstützt Gmail

von Florian Kalenda

Bisher ließen sich damit schon Outlook- und AOL-Postfächer verwalten. Die Integration steht im Web sowie den Mobil-Apps für Android und iOS zur Verfügung. Die iOS-App unterstützt außerdem ab sofort Splitscreen, die Android-App bringt den Button "Alle auswählen" zurück. weiter

Bericht: Tochter in Schanghai ebnet Google Rückweg nach China

von Florian Kalenda

Es hat in der dortigen Freihandelszone Pengji Information Technology mit einem Kapital von 700.000 Euro gegründet - vor schon fast einem Jahr. Chinesische Medien nennen Pengji eine "Strohfirma". "Suche auf Webseiten und E-Mail-Dienste" gehören zu ihren Geschäftsfeldern. weiter

Mozilla-Chefin will E-Mail-Client Thunderbird ausgliedern

von Björn Greif

In einer öffentlichen Diskussionsrunde plädiert Mitchell Baker für eine Abtrennung von Firefox. Ihrer Ansicht nach behindern sich die beiden Projekte gegenseitig in ihrer Entwicklung, weil sie aufgrund der gemeinsamen Codebasis aufeinander Rücksicht nehmen müssen. Aktuell sucht Mozilla nach einem angemessenen neuen Zuhause für den freien E-Mail-Client. weiter

Vodafone bietet E-Mail-Verschlüsselung für Geschäftskunden

von Björn Greif

Sie erfolgt Ende-zu-Ende auf PC, Notebook, Tablet oder Smartphone - entweder mittels einer Outlook-Erweiterung, einer App oder direkt im Browser. Die monatlichen Kosten liegen bei 7,95 Euro pro Nutzer. Kunden mit einem bestimmten Vodafone-Tarif aus der Reihe Red Business+ können den Dienst zwei Jahre lang gratis verwenden. weiter