Bericht: Amazon will Samsungs E-Ink-Tochter kaufen

von Florian Kalenda

Liquavista hatte schon auf der CES 2011 einen farbigen E-Book-Reader gezeigt. Samsungs Erwartungen konnte es nach der Übernahme aber nicht erfüllen. Amazon ist mutmaßlich an Farbdisplays für Fachbücher und Comics interessiert. weiter

Apple-Chef Tim Cook soll in E-Book-Verfahren aussagen

von Florian Kalenda

Eine Telefonkonferenzschaltung ist für 13. März geplant. Der CEO wird seine außergerichtliche Erklärung also wohl von Cupertino aus abgeben. Schon letzte Woche wurden dagegen Aussagen von Steve Jobs gegenüber seinem Biografen als Beweismittel ausgeschlossen. weiter

Deutsche Buchhändler und Telekom sagen Amazons Kindle den Kampf an

von Björn Greif

Bertelsmann, Hugendubel, Thalia und Weltbild bieten unter der Marke "tolino" ein offenes System für E-Books an. Die Telekom stellt ihre Hotspots und Cloud-Infrastruktur zur Verfügung. Ab 7. März gibt es mit dem "tolino shine" für 100 Euro ein erstes Lesegerät. weiter

E-Book-Preisabsprachen: Weitere Einigung in den USA

von Florian Kalenda

Penguin stimmt dem Kompromiss mit dem US-Justizministerium zu - auch wenn es sich weiter für unschuldig hält. Nur Apple und Macmillan weigern sich nach wie vor. Der Prozess gegen sie soll nun im Juni eröffnet werden. weiter

Sony eröffnet deutschen E-Book-Shop „Reader Store“

von Björn Greif

Der Katalog umfasst mehrere hunderttausend deutsche und internationale Titel. Mit Sonys Lesegeräten ist direkter Zugriff via WLAN möglich. Die teilweise durch Adobe DRM geschützten Epub-Dateien lassen sich aber auch auf anderen Geräten nutzen. weiter

E-Book-Reader-App von Sony für iOS verfügbar

von Florian Kalenda

Apple hatte monatelang eine Freigabe verweigert. Die Gründe waren Sony nach eigenen Angaben nicht bekannt. Jetzt scheinen eventuelle Differenzen ausgeräumt. Die Technik stammt von Bluefire, das im App Store selbst mit einer Reader-Software vertreten ist. weiter

Amazon ermöglicht mit Whispercast zentrale Reader-Verwaltung

von Florian Kalenda

Beispielsweise lassen sich WLAN-Einstellungen zentral verwalten und Bücher oder Dokumente an Nutzergruppen versenden. Letzteres funktioniert sogar bei PCs oder iPads mit Kindle-App. Der Dienst ist als Cloudsoftware implementiert. weiter

Amazon bietet Kindle Paperwhite bald auch in Deutschland an

von Björn Greif

Der Anfang September vorgestellte E-Reader kann ab sofort für 129 Euro für die WLAN-Version und 189 Euro für die UMTS-Variante vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt am 22. November. Ende Oktober startet Amazon hierzulande seine Kindle-Leihbücherei. weiter

Bitkom: Rund jeder zehnte Deutsche liest E-Books

von Björn Greif

Das entspricht etwa acht Millionen Menschen. Auch elektronische Zeitungen und Zeitschriften werden auf Tablets, Smartphones oder E-Readern konsumiert. Unterschiede bei der Nutzung gibt es bei Bürgern aus Ost und West sowie unter den Geschlechtern. weiter

Google legt jahrelangen Rechtsstreit mit US-Buchverlagen bei

von Bernd Kling

Der pragmatische Vergleich klammert grundsätzliche Copyright-Fragen aus. Die Verlage können digitalisierte Bücher für Google Books zulassen oder sie entfernen. Gleichzeitig führt der US-Autorenverband seine Sammelklage gegen Google weiter. weiter

Bitkom: Deutscher Markt für E-Reader wächst 2012 um 247 Prozent

von Björn Greif

Der Absatz erhöht sich voraussichtlich auf 800.000 Stück. Der Umsatz mit Lesegeräten soll hierzulande um 163 Prozent auf 78 Millionen Euro steigen. Für 2013 prognostiziert der Branchenverband ein weiteres Plus von 65 Prozent auf 128,5 Millionen Euro. weiter

Apple veröffentlicht Benutzerhandbuch für iOS 6 als E-Book

von Florian Kalenda

Der kostenlose "iPhone User Guide For iOS 6" hat 153 Seiten. Versionen für iPod Touch und iPad dürften folgen - wie schon im Fall von iOS 5.1. Das Werk in englischer Sprache behandelt neue Funktionen ebenso wie ältere. weiter