Analyst: Apple-Tablet erscheint im Frühjahr 2010 für 1000 Dollar

von Jason D. O'Grady und Stefan Beiersmann

Das Gerät soll über einen 10,1 Zoll großen Touchscreen verfügen. Die Fertigung beginnt angeblich im Februar mit einer monatlichen Kapazität von einer Million Stück. Beim Vertrieb von Inhalten will Apple mit US-Verlagen kooperieren. weiter

E-Book-Reader txtr kommt ohne WLAN

von Björn Greif

Somit können Besitzer des Lesegeräts neue Inhalte nur via USB-Verbindung mit dem PC oder über UMTS herunterladen. Dafür senkt der Hersteller den Preis von 319 auf 299 Euro. Der txtr Reader kann ab morgen vorbestellt werden. weiter

Barnes & Noble verschiebt Marktstart seines E-Book-Readers

von Leslie Katz und Stefan Beiersmann

Der "Nook" kommt eine Woche später in den Handel. Grund für die Verzögerung sind Lieferschwierigkeiten. Nach dem 20. November vorbestellte Geräte verschickt Barnes & Noble erst im neuen Jahr. weiter

Firmwareupdate verlängert Akkulaufzeit von Amazons Kindle

von David Carnoy und Stefan Beiersmann

Die Nutzungsdauer bei eingeschalteter Mobilfunkverbindung erhöht sich von vier auf sieben Tage. Zudem werden ab sofort auch PDF-Dateien unterstützt. Das Update steht nur für die zweite Generation des E-Book-Readers zur Verfügung. weiter

Google legt neuen Entwurf von Book Settlement vor

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Es gilt nur für Großbritannien, Kanada, Australien und die USA. Jedes Land erhält einen Sitz für Autoren und Verleger im Vorstand einer Behörde namens Book Rights Registry. Sie muss künftig aktiv nach Rechteinhabern fahnden. weiter

Amazon veröffentlicht erste Beta von Kindle for PC

von Markus Pytlik

Mit der Software können Nutzer kopiergeschützte Kindle-E-Books am PC lesen. Sie synchronisiert unter anderem die aktuelle Leseposition und Lesezeichen mit dem E-Book-Reader. Unter Windows 7 lassen sich Seiten per Gestensteuerung umblättern. weiter

Intel veröffentlicht E-Reader für Sehbehinderte

von Markus Pytlik

Der "Intel Reader" liest Nutzern mittels Text-to-Speech-Funktion englischsprachige E-Books vor. Mit einer integrierten Digitalkamera lassen sich gedruckte Texte fotografieren und digitalisieren. Er ist in den USA ab sofort für 1499 Euro erhältlich. weiter

Google Book Settlement: Gericht verschiebt erneut Termin

von Stefan Beiersmann und Tom Krazit

Google und US-Autorenverbände müssen bis Freitag einen neuen Vergleichsentwurf vorlegen. Richter Denny Chin entspricht einem Antrag beider Parteien. Die hatten sich zuvor erneut mit Vertretern des Justizministeriums getroffen. weiter

Bericht: Auch Creative baut einen E-Book-Reader

von Florian Kalenda und Leslie Katz

Amazons Kindle kann laut Creative "nur Text". Das eigene Lesegerät soll Rich Media wie Video und Bilder integrieren. Bisher gibt es nur einen Prototypen. Er verfügt über Touchscreen und Internetzugang. weiter

Bericht: Vodafone plant E-Reader-Plattform

von Markus Pytlik

Der Dienst soll nach Angaben des Branchenmagazins Werben & Verkaufen zur CeBIT 2010 starten. Vodafone hat schon erste Partner für sein Projekt gewonnen. Der Zugriff auf die Plattform wird mit jedem E-Book-Reader möglich sein. weiter

Amazon entwickelt kostenlosen Kindle-Viewer für Windows

von David Carnoy und Stefan Beiersmann

Mit der Software können Nutzer kopiergeschützte Kindle-E-Books am PC lesen und aufs iPhone oder Amazons E-Book-Reader übertragen. Sie wird ab November zum Download bereitstehen. Auch eine Version für Mac OS X und BlackBerry ist geplant. weiter

Chinesische Autoren wehren sich gegen Google Book Settlement

von Markus Pytlik

Der Suchanbieter soll mit der Digitalisierung von Büchern die Urheberrechte von 570 Schriftstellern verletzen. Sie wollen rechtliche Schritte gegen Google einleiten. Bisher hat der Konzern etwa 18.000 Werke in chinesischer Sprache eingescannt. weiter

Barnes & Noble kündigt E-Book-Reader mit Android an

von Ina Fried und Markus Pytlik

Das Gerät trägt den Namen "Nook". Es hat ein 6 Zoll großes E-Ink-Display und einen 3,5-Zoll-Touchscreen. Der Marktstart erfolgt Ende November. Der Preis beträgt 259 Dollar. weiter

Plastic Logic tauft seinen E-Book-Reader auf den Namen „Que“

von Ina Fried, Jan Kaden und Mary Jo Foley

Preis und Verfügbarkeit sollen im Januar auf der Consumer Electronics Show bekannt gegeben werden. Der Marktstart erfolgt vermutlich Anfang 2010. Plastic Logic will mit einem großen Display und Office-Funktionen punkten. weiter

Frankfurter Buchmesse: Wo stehen E-Book-Reader?

von Markus Strehlitz

Weil die Reader immer besser werden und sich Standards wie Epub allmählich durchsetzen, prognostizieren Analysten den digitalen Büchern eine erfolgreiche Zukunft. Fallende Displaypreise könnten die Geräte noch attraktiver machen. weiter

Marktüberblick zu E-Books

von Markus Strehlitz und Peter Marwan

Ein viel diskutiertes Thema im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2009 waren E-Books und E-Book-Reader. ZDNet zeigt, wie die sich der Markt entwickelt, wie die Geräte heute aussehen und welche Trends erwartet werden. weiter

Bericht: Google will eigenen E-Book-Shop eröffnen

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

Der Start von "Google Editions" ist für das erste Halbjahr 2010 geplant. Google will in Zusammenarbeit mit Verlegern rund eine halbe Million Titel anbieten. Verbraucher können die E-Books auf beliebigen internetfähigen Geräten nutzen. weiter