Bitdefender: Yahoo-Mail-Angriff nutzte WordPress-Fehler

von Florian Kalenda

Ein Blog-Server unter developer.yahoo.com war mindestens acht Monate lang nicht gepatcht worden. Über ihn gelangten Kriminelle an Session-IDs von Yahoo-Nutzern. So konnten sie eventuell offene Yahoo-Sessions der Besucher ihrer Sites kapern. weiter

Forscher legen Analyse von Botnetz Pobelka vor

von Florian Kalenda

Es stahl Kontoverbindungen vor allem deutscher und holländischer User. Über Money Mules buchte der Angreifer mit dem Online-Namen "Finist" Geld von ihnen ab. Erst seit Dezember ist seine Existenz bekannt. weiter

Südkorea verfolgt Cyberangriff zurück nach Nordkorea

von Florian Kalenda

Eine IP-Adresse hat den Anfangsverdacht erhärtet. Opfer des Angriffs im vergangenen Jahr waren südkoreanische Zeitungswebsites. Sie zeigten infolgedessen nur noch eine weiße Katze und den Vermerk "Hacked by IsOne". weiter

Cyberspionage-Kampagne Roter Oktober greift Regierungen an

von Florian Kalenda

Die meisten befallenen Systeme stehen Kaspersky zufolge in Russland, gefolgt von Kasachstan und Belgien. Zu den Opfern gehören Behörden und vor allem Botschaften. Auch Stromversorger und Militär infizierten die Unbekannten. weiter

Angriffe auf US-Banken in den Iran zurückverfolgt

von Florian Kalenda

Es handelt sich um anhaltende DDoS-Attacken bislang unbekannter Größe. Dabei wurden keine Daten gestohlen. Das Bekennerschreiben einer Gruppe mit dem Namen "Cyber-Fighter von Izz ad-din Al qassam" könnte ein Täuschmanöver sein. weiter

Europäisches Cybercrime-Zentrum steht kurz vor dem Start

von Björn Greif

Am Freitag nimmt es seine Arbeit auf. Diese besteht darin, gegen illegale Aktivitäten organisierter krimineller Vereinigungen vorzugehen. Dazu zählen Online-Betrug, sexuelle Straftaten im Internet und Cyberangriffe auf kritische Infrastrukturen. weiter

Französische Polizei verhaftet Autor von Fake-Apps für Android

von Florian Kalenda

Ihm wird vorgeworfen, tausende von Android-Smartphones mit Malware verseucht und sich auf diesem Wege um rund 500.000 Euro bereichert zu haben. Der 20-Jährige ist geständig. Schuld hat aber ihm zufolge allein sein Interesse an Computertechnik. weiter

Japan stellt bis 2013 Cyber-Militäreinheit auf

von Florian Kalenda

100 Mann kümmern sich künftig um die Abwehr, die Analyse von Viren und Erforschung von Gegenschlägen. Nach Land, See, Luft und Weltraum sieht Japan den Cyberspace als "fünftes Gebiet von Militäroperationen". weiter