Lücke im Internet Explorer für Industriespionage genutzt

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Die Schwachstelle besteht in den Versionen 6, 7 und 8 des Microsoft-Browsers. Ein Angreifer kann die vollständige Kontrolle über ein ungepatchtes System übernehmen. Alle Betriebssysteme von Windows 2000 bis 7 sind betroffen. weiter

Rückzug aus China bringt Google Wachstumsverluste

von Jan Kaden und Tom Krazit

Analysten sehen das Gewinnwachstum von 18,4 auf 17 Prozent schrumpfen. Der Anteil des China-Geschäfts wird für 2010 auf zwei Prozent geschätzt. Ein Google-Manager hält es für "unerheblich". weiter

Google-Konkurrenten wollen in China bleiben

von Jan Kaden und Tom Krazit

Amerikanische Unternehmen warten auf die weiteren Schritte des Suchmaschinengiganten. Weiterhin gibt es keine Stellungnahmen zu den Web-Attacken. Beobachter sprechen von einem Wendepunkt in der Unternehmenspolitik. weiter

Anwälte von Solid Oak Software melden Hackerangriff aus China

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Die Kanzlei Gipson Hoffman & Pancione vertritt den Softwareanbieter in einem Verfahren gegen die chinesische Regierung. Mehrere Anwälte erhielten Anfang der Woche manipulierte E-Mails. Sie enthielten mit Trojanern verseuchte Dateianhänge. weiter

Update: Google zensiert Suchergebnisse nicht mehr für China

von Stefan Beiersmann und Tom Krazit

Das China-Geschäft steht sogar insgesamt in Frage. Vorher sucht Google aber das Gespräch mit der Regierung in Peking. Grund für den plötzlichen Schwenk ist ein Angriff chinesischer Hacker gegen Google Mail, um Daten über Bürgerrechtler zu sammeln. weiter

US-Unternehmen verklagt China wegen gestohlener Zensursoftware

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Sie soll 3000 Zeilen Code der Cybersitter-Anwendung von Solid Oak Software enthalten. Das kalifornische Unternehmen verlangt 2,2 Milliarden Dollar Schadenersatz. Die Klage richtet sich auch gegen sieben PC-Hersteller. weiter

China verhaftet Tausende wegen Verbreitung von Pornografie

von Jennifer Guevin und Stefan Beiersmann

Die Behörden haben 2009 mehr als 9000 Websites mit anstößigen Inhalten geschlossen. Die Maßnahmen dienen angeblich dem Schutz der öffentlichen Sicherheit. Sie sollen 2010 noch verstärkt werden. weiter

Bericht: China verstärkt Internetzensur

von Stefan Beiersmann

Künftig sollen Internetnutzer dort nur noch auf behördlich registrierte Websites zugreifen können. Mit der Maßnahme will die Regierung pornografische Inhalte aus dem Internet verbannen. Die Regelung gilt angeblich auch für internationale Websites. weiter

Apple verkauft iPhone ab sofort in China – ohne WLAN

von Leslie Katz und Stefan Beiersmann

Grund dafür sind regulatorische Bestimmungen der Regierung. China Unicom hat das iPhone 3G mit 8 GByte und das iPhone 3G S mit 32 GByte im Programm. Die Preise liegen mit umgerechnet 496 und 695 Euro rund 25 Prozent über den Preisen in Hongkong. weiter

Ericsson erhält Milliardenauftrag aus China

von Björn Greif

Die Netzbetreiber China Mobile und China Unicom haben mit dem schwedischen Mobilfunkausrüster einen Rahmenvertrag über insgesamt 1,7 Milliarden Dollar unterzeichnet. Dafür liefert Ericsson Netzausrüstung und Dienstleistungen. weiter

China verschiebt Einführung der Green-Dam-Filtersoftware

von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Der Rückzug kommt einen Tag vor Inkrafttreten der Anordnung. Das kostenlose Download-Angebot für Green Dam bleibt bestehen. Die chinesische Regierung will auch weiterhin Computer in Schulen und Internet-Cafes mit der Software ausstatten. weiter

USA bitten China um Verzicht auf Filtersoftware

von

Laut den Chinesen steht der Schutz von Kindern im Mittelpunkt. US-Vertreter halten die Software für eine Zensurmaßnahme und bewusste Handelsschikane. Die Hersteller Dell, HP und Lenovo geben sich unentschlossen. weiter