Google Access: Richtfunkverbindungen sollen Glasfaser ergänzen

von Florian Kalenda

Laut Craig Barratt experimentiert Google "mit einer Zahl unterschiedlicher Funktechniken." Der Schwerpunkt liegt dabei auf festen Verbindungen zur Überbrückung der letzten Meile. Die Expansionspläne gehen über die bisher bekannten hinaus: Breitbandanschlüsse sollen für Alphabet ein "echtes Geschäft" werden. weiter

VDSL2 Vectoring: Rätselraten um Entscheidungsentwurf der Bundesnetzagentur

von Peter Marwan

Die Behörde hat heute zwar ihren Entwurf nach Brüssel übermittelt, hält sich aber bei Details bedeckt. Telekom-Wettbewerber lesen aus den Formulierungen und zwischen den Zeilen der Pressemitteilung Ungereimtheiten und eine Bevorteilung der Telekom heraus und wundern sich über das Vorgehen. weiter

M-net führt IPTV-Option für Glasfaseranschlüsse ein

von Björn Greif

Das neue Angebot "TVplus" lässt sich für monatlich 9,90 Euro zu einem Telefon- und Internetanschluss mit einer Mindestgeschwindigkeit von 50 MBit/s hinzubuchen. Es umfasst über 100 Sender, darunter 40 öffentlich-rechtliche in HD. Bis zu drei Programme lassen sich parallel auf mehreren Geräten ansehen. weiter

AVM präsentiert zum MWC Fritzbox-Router mit höheren Datenraten

von Björn Greif

Die neuen Modelle 7581 und 7582 unterstützen die Übertragungstechniken Supervectoring sowie Kanalbündelung beziehungsweise den VDSL2-Nachfolger G.Fast. Sie sollen somit einen Datendurchsatz von bis zu 300 MBit/s respektive 1 GBit/s erreichen. Zudem stellt AVM in Barcelona auch Router für Glasfaser, Kabel und LTE vor. weiter

Unitymedia startet Anfang Februar Internettarife mit bis zu 400 MBit/s

von Björn Greif

Der Kabelnetzbetreiber bietet sie für Privatkunden und als Option für Geschäftskunden an. Verfügbar sind die 400-MBit/s-Zugänge in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Die Preise beginnen bei 59,99 Euro in den ersten neun Monaten (danach 69,99 Euro) für einen Anschluss mit 20 MBit/s im Upload. weiter

Bundesregierung plant Glasfaserleitungen entlang von Fernstraßen

von Björn Greif

Laut einem Gesetzentwurf von Verkehrsminister Dobrindt sollen bei Neubau oder Sanierung von Autobahnen und Bundesstraßen Kabel für schnelles Internet gleich mitverlegt werden. Zudem müssen öffentliche Versorgungsnetzbetreiber künftig ihre Infrastruktur für den Breitbandausbau öffnen. weiter

Chef von T-Mobile USA entschuldigt sich bei EFF

von Florian Kalenda

Die EFF hatte T-Mobile wegen Drosselung von Video kritisiert. John Legere zufolge steht für T-Mobile und EFF gleichermaßen der Verbraucher im Mittelpunkt. T-Mobile "unterstützt absolut" die Netzneutralitätsregeln der FCC. weiter

Neues Unterseekabel verbindet Deutschland und Finnland

von Björn Greif

Es überbrückt die 1172 Kilometer zwischen Helsinki und Rostock. Die Backbone-Verbindung besteht aus acht Glasfaserkabelpaaren mit einer Gesamtübertragungsleistung von 15 TBit/s. Sie soll ab Frühjahr für die kommerzielle Nutzung bereitstehen. weiter

Breitbandausbau: Comcast nimmt erstes Docsis-3.1-Modem in Betrieb

von Bernd Kling

Laut Comcast ist die Installation in Philadelphia eine weltweite Premiere. Der Kabelnetzbetreiber testet den neuen Übertragungsstandard in alltäglichen Umgebungen in verschiedenen Landesteilen. Noch vor Ende 2016 will er den Kunden in seinem hybriden Glasfaser-Koaxialkabel-Netzwerk Dienste mit Docsis 3.1 und einer Geschwindigkeit bis zu 1 GBit/s anbieten. weiter

Akamai: Durchschnittlicher Internetzugang liegt jetzt bei 5,1 MBit/s

von Florian Kalenda

Deutschland konnte sich gegenüber dem Vorjahr um 32 Prozent auf 11,5 MBit/s durchschnittlich steigern. Das bedeutet nun Rang 22. Spitzenreiter Südkorea sah einen Rückgang um 19 Prozent. In Afrika gab es den größten Zuwachs im Kongo - und auch den größten Rückgang, nämlich im Sudan. weiter

Bund vergibt erste Fördergelder für den Breitbandausbau

von Björn Greif

Von bisher 60 gestellten Anträgen wurden jetzt 31 genehmigt. Kommunen und Landkreise erhalten in einem ersten Schritt jeweils bis zu 50.000 Euro für die Projektplanung. In einem zweiten Schritt stellt der Bund jeweils maximal 15 Millionen Euro für die Umsetzung bereit. weiter

DE-CIX richtet Anfang 2016 Internet-Austauschknoten in Düsseldorf ein

von Björn Greif

Er soll ab 2016 zum einen den regionalen Datenaustausch in der Rhein-Ruhr-Region verbessern. Zum anderen könnte er sich dank seiner günstigen geografischen Lage zu einem wichtigen Brückenkopf für den Interverkehr zwischen dem größten DE-CIX-Standort Frankfurt und dem Seekabelzugang in Amsterdam entwickeln. weiter

Wettbewerber und Verbände kritisieren „Vectoring-Monopol“ der Telekom

von Björn Greif

Eine von der Bundesnetzagentur vorgeschlagene Regelung zur Nutzung von VDSL2-Vectoring im Nahbereich der Hauptverteiler lehnen sie "kategorisch" ab. Der Koalition der Telekom-Gegner gehören der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag, der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) sowie BREKO, BUGLAS und VATM an. weiter

Vodafone rudert bei Kabelkunden-Drosselung zurück

von Björn Greif

Die seit Anfang November umgesetzten Maßnahmen waren erst diese Woche einem größeren Publikum bekannt geworden. Nachdem ein Sprecher sie medien gegenüber zunächst bestätigt hatte, redet sich der Konzern jetzt damit heraus, dass es sich um ein “Pilotprojekt” gehanddlt habe. weiter

Streit um letzte Meile: Breko kritisiert Bundesnetzagentur

von Stefan Beiersmann

Laut Breko gewährt die Behörde der Telekom für die Einführung des DSL-Vectoring ein Monopol für Nahbereiche. Der Verband sieht darin ein fatales Signal für den Wettbewerb. Dem Bonner Konzern wirft er vor, beim DSL-Ausbau auf eine veraltete Technik zu setzen. weiter

Bundestag stimmt einstimmig für Ende des Routerzwangs

von Kai Schmerer

Das Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten tritt in sechs Monaten in Kraft. Dann können Endkunden frei wählen, welche Telekommunikationsendeinrichtung hinter dem passiven Netzabschlusspunkt angeschlossen wird. weiter

Infratest-Studie: 20 Prozent der Deutschen leben offline

von Florian Kalenda

Die Quote verändert sich kaum, doch die "Offliner" denken langsam um: Nach 86 Prozent im Jahr 2014 finden etwa nur noch 67 Prozent die klassischen Medien ausreichend. Bei den Onlinern befinden sich Tablets als Zugangsgeräte im Aufwind. Smartphones haben Feature Phones abgelöst, PCs stagnieren. weiter

BSI will Sicherheitsniveau von Breitbandroutern vergleichbar machen

von Björn Greif

Dazu plant es die Einführung einheitlicher Kriterien, anhand derer die Sicherheit der Geräte geprüft werden kann. Einen ersten Konzeptentwurf dafür hat es jetzt vorgelegt. Hersteller können ihn bis 30. November kommentieren und Änderungs- oder Ergänzungsvorschläge machen. weiter

Vodafone Red+ erlaubt gemeinsame Nutzung von Datenvolumen

von Björn Greif

Mitglieder einer Familie oder eines Haushalts können sich das Inklusivvolumen künftig teilen und je nach Bedarf flexibel zuweisen. Sie erhalten dann eine gemeinsame Rechnung. Voraussetzung ist eine Red-GB-Hauptkarte, zu der sich bis zu vier Red+-Allnet-Karten hinzubuchen lassen. weiter

Breko fordert Aufspaltung der Telekom

von Kai Schmerer

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) sieht in einer Trennung von Netz und Betrieb die einzige Möglichkeit, das Infrastrukturmonopol der Telekom abzuschaffen, um somit einen diskriminierungsfreien Netzzugang zu gewähren. weiter

Mobilfunkprovider Digicel will Werbung blockieren

von Kai Schmerer

In den kommenden Monaten will Digicel in seinen Mobilfunknetzen in der Karibik und im südpazifischen Raum dafür eine Software der israelischen Firma Shine installieren. Sie blockiert auf Netzwerkebene Display- und Videoanzeigen in Browsern und Apps. Digicel-Chef O’Brien will damit die Werbe-Industrie zur Beteiligung von Infrastrukturkosten zwingen. weiter

Lufthansa bietet WLAN ab 2016 auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen an

von Björn Greif

Ab Frühsommer sollen Passagiere so Breitband-Internet an Bord nutzen können. Telefongespräche werden aber weiterhin nicht erlaubt sein. Die eingesetzte Technik fußt auf dem Dienst Global Xpress von Inmarsat und könnte in ähnlicher Form auch bei anderen Fluggesellschaften zum Einsatz kommen. weiter

Bund sagt bis 2018 2,7 Milliarden Euro für den Breitbandausbau zu

von Björn Greif

Davon stammen 1,33 Milliarden aus der jüngsten Auktion von Mobilfunkfrequenzen. Laut einem Eckpunktepapier von Verkehrsminister Dobrindt (CSU) können Kommunen und Landkreise auf Bundeszuschüsse von bis zu 50 Prozent zählen. Der Eigenanteil soll üblicherweise bei 10 Prozent liegen. weiter

Kabel Deutschland führt Volumentarife für 200-MBit/s-Zugänge ein

von Björn Greif

Sie ergänzen ab 2. September die bisherigen Produkte und sind pro Monat 20 Euro günstiger. Im Gegenzug wird die Maximalbandbreite nach Erreichen eines monatlichen Datenvolumens von 1 TByte bis zum Ende des Abrechnungszeitraums auf 10 MBit/s im Download und 1 MBit/s im Upload gedrosselt. weiter