WWDC: Apple kündigt iMac Pro an

von Stefan Beiersmann

Er verfügt über ein 5K-Retina-Display, aktuelle Xeon-Prozessoren von Intel mit bis zu 18 Kernen und eine Radeon-Vega-Pro-Grafik von AMD. Letztere soll eine Rechenleistung von bis zu 11 TeraFLOPS erreichen. Apple kündigt zudem einen Nachfolger des Mac Pro und ein neues High-End-Display an. weiter

Intel stellt Scheckkarten-PC Compute Card vor

von Stefan Beiersmann

Die Karte soll in Smart-TVs, Kiosk-Systemen, Hausgeräten und All-in-One-PCs zum Einsatz kommen. Die Intel Compute Card soll ein leichtes Upgrade der smarten Funktionen dieser Geräte erlauben. Unter anderem arbeiten Dell, HP, Lenovo und Sharp an kompatiblen Produkten. weiter

Dell stellt neue All-in-One-Modelle der Inspiron-Reihe vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Dell hat mit den Modellen Inspiron 27 7000 und 24 5000 neue All-in-One (AIO)-Desktops der Inspiron-Reihe vorgestellt. Die 27- und 24-Zöller sind auf Virtual Reality ausgelegt und kommen je nach Modell mit Auflösungen bis zu 4K UHD, aktuellen Ryzen-Mehrkern-Prozessoren und Grafikkarten der Polaris-RX500-Serie von AMD. Sie sind ab Juli beziehungsweise ab August verfügbar. weiter

Acer stellt schlanken All-in-One-PC mit Flüssigkeitskühlung vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Der 27-Zoll-All-in-One-PC Aspire U27 kommt mit lüfterloser LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung. Der 23,8-Zoll-AiO Z24 ist wahlweise mit Nvidia GeForce 940MX-Grafikkarte erhältlich. Beide sind ab August ab 1349 beziehungsweise 849 Euro verfügbar. weiter

Asus stellt 27-Zoll-All-in-One-PC Zen AiO ZN270IE vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit dem 27-Zöller Zen AiO ZN270IE erweitert Asus sein Angebot an All-in-One-PCs. Er kommt mit Touch-Display, Intel-Core-CPU der 7. Generation, 16 GByte RAM, einer 1-TByte-HDD sowie einer 128-GByte-SSD und ist ab sofort für 1499 Euro erhältlich. weiter

Modinice M1: Desktop-PC neu erfunden

von Kai Schmerer

Mit dem M1 will das Münchner Start-up Modinice PC-Anwender begeistern, die Wert auf Ästhetik und Ergonomie legen. Das Gerät bietet die Vorteile einer All-in-One-Lösung, bleibt aber dank seines modularen Aufbaus upgradefähig und servicefreundlich. weiter

HP aktualisiert Spectre x360 und stellt neuen 4k-AiO vor

von Anja Schmoll-Trautmann

HP hat seinen Convertible-PC Spectre x360, das 27-Zoll-AiO und und den 13-Zoll-Envy-Laptop überarbeitet. Die neuen Versionen sind ab November respektive kommenden Januar erhältlich. Neu an Bord ist auch das 27-Zoll-4K-Envy-Display 27s. weiter

MSI stellt kompakten All-in-One-PC mit 15,6-Zoll-Touchscreen vor

von Björn Greif

Der Pro 16 Flex kommt im April in zwei Varianten mit und ohne eingebauten Akku in den Handel. Sie kosten ohne Betriebssystem 549 respektive 519 Euro. Zur Ausstattung zählen eine Intel-Celeron-CPU, 4 GByte RAM, 128 GByte SSD-Speicher, USB 3.1, 802.11ac-WLAN und ein ausklappbarer Standfuß. weiter

Yoga 900: Lenovo stellt 13,3-Zoll-Convertible mit QHD+-Display vor

von Björn Greif

Bildschirm und Scharniertechnik übernimmt es vom Vorgänger Yoga 3 Pro. Verbessert wurden das Lüftersystem und die Tastatur. Als CPUs stehen Modelle aus Intels jüngster Prozessorgeneration Skylake zur Auswahl. Die Preise beginnen bei 1200 Dollar. Ab 1550 Dollar hat Lenovo zudem den neuen All-in-One-PC Yoga 900 Home im Programm. weiter

HP stellt neue Windows-10-Geräte vor

von Bernd Kling

Der "Detachable-PC" Spectre x2 kombiniert ein 12-Zoll-Tablet mit einer magnetisch befestigten Volltastatur. Das neue HP Envy kommt ab Oktober als bislang schlankstes und leichtestes Envy-Notebook des Herstellers. Die Palette seiner All-in-PCs baut HP mit einem Spitzenmodell aus, das einen gebogenen 34-Zoll-Bildschirm integriert. weiter

Lenovo kündigt Thin Clients für modulares All-in-One-System an

von Björn Greif

Die ThinkCentre-Modelle M73 Tiny und M53 Tiny lassen sich einfach in den 23-Zoll-Monitor des ThinkCentre Tiny-in-One einschieben. Das ermöglicht Lenovo zufolge "einfache und kostengünstige Upgrades, ohne die Notwendigkeit, das Display austauschen zu müssen". weiter

Slate 17: HP kündigt All-in-One-PC mit Android an

von Björn Greif

Dank eines flexiblen Standfußes lässt sich das lüfterlose 17-Zoll-Gerät in zwei Winkeln aufstellen oder flach auf den Tisch legen. Damit soll er sich als mobiler Rechner für Zuhause eignen. Der Slate 17 wird ab November für 499 Euro erhältlich sein. weiter

Asus bringt All-in-One-Rechner mit 15,6-Zoll-Touchscreen

von Björn Greif

Der 519 Euro teure ET1620 kann dank klappbarem Standfuß in unterschiedlichen Neigungswinkeln aufgestellt werden. Zum Surfen lässt er sich etwa flach auf den Tisch legen. Sein 16:9-Display löst 1366 mal 768 Pixel auf und verarbeitet bis zu zehn Toucheingaben gleichzeitig. weiter

Apple bringt neue Einstiegskonfiguration des 21,5-Zoll-iMac

von Björn Greif

Mit 1099 Euro kostet sie 200 Euro weniger als das bisher günstigste Modell. Statt einer Quad-Core-CPU kommt ein Dual-Core-Prozessor von Intel mit 1,4 GHz zum Einsatz, dem 8 GByte RAM und 500 GByte Festplattenspeicher zur Seite stehen. Auch beim Grafikchip müssen Käufer Abstriche machen. weiter

Aldi verkauft ab 30. April Convertible-Notebook für 499 Euro

von Björn Greif

Das Akoya S6214T lässt sich als Tablet, Laptop und All-in-One-PC nutzen. Sein 15,6-Zoll-Display löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Die weitere Ausstattung umfasst eine Pentium-CPU, 4 GByte RAM, eine 500-GByte-HDD plus 64 GByte Flashspeicher und Windows 8.1. weiter

Asus bringt All-in-One-PC mit 23-Zoll-Full-HD-Display und Haswell-CPU

von Björn Greif

Das Modell ET2321 AiO ist in drei unterschiedlichen Konfigurationen verfügbar. Das Spitzenmodell kommt mit Touchscreen, Core-i5-CPU, Nvidia-Grafik, 8 GByte RAM, 128-GByte-SSD plus 1-TByte-Festplatte, DVB-T-Tuner und Windows 8.1. Es kostet 1129 Euro. Die günstigeren Varianten sind ab 729 respektive 1029 Euro erhältlich. weiter

CES: Acer bringt Android-PC mit 27 Zoll Bildschirmdiagonale

von Florian Kalenda

Der TA262 HUL löst 2560 mal 1440 Pixel auf. Wie schon bei seinem im Sommer vorgestellten 24-Zoll-Modell verwendet Acer einen Nvidia Tegra 3 und Android 4.2 Jelly Bean. Über HDMI oder Displayport ist auch eine Nutzung als externer Bildschirm für ein Notebook oder einen Blu-Ray-Player denkbar. weiter

LG kündigt ersten All-in-One-PC mit Chrome OS an

von Björn Greif

Der "Chromebase" kommt mit einem 21,5 Zoll großen IPS-Bildschirm, der 1920 mal 1080 Bildpunkte auflöst. Zur Ausstattung zählen eine aktuelle Intel-Celeron-CPU, 2 GByte RAM und eine 16-GByte-SSD. Die offizielle Vorstellung erfolgt Anfang Januar auf der CES. weiter

Acer bringt All-in-One-Tablet-Hybrid mit Vierkern-CPU und 22-Zoll-Screen

von Björn Greif

Der Aspire Z3-600 lässt sich dank eingebautem Akku als mobiler Desktop-Rechner oder Riesen-Tablet verwenden. Die Laufzeit ist mit rund zwei Stunden aber relativ kurz. Die Ausstattung umfasst ein Full-HD-Display, 4 GByte RAM, bis zu 1 TByte Festlattenspeicher, Ethernet, WLAN und HDMI. weiter

Apple stattet iMacs mit Haswell-Prozessoren aus

von Björn Greif

Die neuen Chips takten mit 2,7 bis 3,4 GHz. Mehr Geschwindigkeit verprechen auch der WLAN-Standard 802.11ac, neue Grafikchips der Nvidia-Reihe Geforce 700 und per PCI angebundene Flash-Laufwerke. Die Preise hat Apple gegenüber den Vorgängern leicht gesenkt. weiter

Lenovo bringt Tischcomputer IdeaCentre Horizon nach Deutschland

von Björn Greif

Das 27-Zoll-Gerät lässt sich sowohl als All-in-One-PC als auch als Tablet nutzen. Sein 10-Punkt-Multitouch-Screen löst 1920 mal 1080 Bildpunkte auf. Als Betriebssystem dient Windows 8 mit der Touchoberfläche Lenovo Aura. Der Preis beträgt 1799 Euro. weiter