Netzwerke

Was ein SD-WAN können sollte

von Ariane Rüdiger

Welche Qualitäten sollte ein SD-WAN aufweisen, das Ihnen als Anwender Freude bereitet und Ihr Kerngeschäft optimal unterstützt? Hier die zehn wichtigsten Funktionen und Eigenschaften auf einen Blick. weiter

Startschuss in München: Vodafone beschleunigt Kabel auf 500 MBit/s

von Bernd Kling

Im Upload sind künftig bis zu 50 MBit/s zu erreichen. Der Ausbau für die neuen Geschwindigkeiten im Kabel-Glasfasernetz beginnt in 124 Städten. Das "halbe Gigabit" soll in den nächsten zwei Wochen für 20 Prozent der Haushalte im deutschen Kabel-Verbreitungsgebiet verfügbar sein. weiter

Weltweiter IP-Traffic verdreifacht sich durch IoT und Video-Nutzung bis 2021

von Peter Marwan

Der weltweite IP-Traffic verdreifacht sich bis 2021 und erreicht einer aktuellen Prognose von Cisco zufolge dann 3,3 Zettabyte pro Jahr. Treibende Kräfte sind die verstärkte Nutzung von Video und das rasante Wachstum von IoT in den Bereichen Gesundheitswesen, Automobilbranche und Smart Cities. Technologien wie SDN und NFV helfen Netzbetreibern, das Wachstum zu bewältigen. weiter

So werden Niederlassungen unbegrenzt kommunikationsfähig

von Ariane Rüdiger

Neue oder aufgekaufte Niederlassungen ins Unternehmens-WAN einzubinden, war bisher eine zeit- und personalaufwändige Angelegenheit. Mit einem SD-WAN ist diese Aufgabe im Nu erledigt. Das schafft ganz neue Möglichkeiten. weiter

Brocade verkauft Technologie für Software Defined Networking

von Peter Marwan

AT&T übernimmt das Vyatta Network Operating System und die Produktline vRouter. Der US-Konzern will zudem an der Entwicklung beteiligte Brocade-Mitarbeiter für sich gewinnen. Die Transaktion, zu der keine finanziellen Details genannt wurden, soll bereits im Frühsommer abgeschlossen werden. weiter

AVM bringt Fritzbox 7590 und Fritzbox 6590 Cable in den Handel

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Fritzbox 7590, das neue Topmodell für DSL, unterstützt Supervectoring 35b. Die Fritzbox 6590 Cable schafft mit 32x8-Kanalbündelung bis zu 1760 MBit/s im Downstream. Beide sind ab nächster Woche für 269 Euro im Handel erhältlich. weiter

Der Nutzen von SDN und NFV für Unternehmen

von Ariane Rüdiger

SDN (Software-Defined Networking) und NFV (Network Function Virtualization) sind zwei Stichworte, die derzeit die Diskussionen um Netzwerke prägen. Doch was haben eigentlich die Nutzer der Infrastrukturen von diesen Technologien? weiter

AVM präsentiert Fritzbox 7582 und Fritzbox 6591 Cable

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Fritzbox 7582 setzt auf G.fast und Supervectoring 35b, um das schnelle Tempo eines Glasfasernetzes auch in den Wohnhäusern über die dort vorhandenen Kupferleitungen bereitzustellen. Mit der Fritzbox 6591 Cable präsentiert AVM erstmals einen Fritzbox-Prototypen für den DOCSIS 3.1-Standard. weiter

Breitbandtechnologie G.fast: München bekommt erste Anschlüsse in Deutschland

von Peter Marwan

Das hat der Regionalprovider M-net mit seinen Technologiepartnern Huawei und AVM angekündigt. Hauptziel ist es, in bereits per Glasfaser angeschlossenen Gebäuden mit mehreren Wohnungen schnellere Internetanschlüsse anbieten zu können. G.fast beschleunigt dabei die hausinterne Übertragung über Kupferadern. weiter

Mit SD-WAN Cloud-Services flexibel nutzen

von Ariane Rüdiger

IT-Services werden immer häufiger aus der Cloud bezogen. Fixe Kommunikationsverbindungen sind dafür oft zu unflexibel. Ein SD-WAN (Software-Defined WAN) bildet die optimale Infrastruktur für Cloud Computing. weiter

Mehr Netzintelligenz und weniger proprietäre Hardware

von Ariane Rüdiger

NFV oder Network Function Virtualization sorgt dafür, dass wichtige Netzfunktionen überall und jederzeit im Netz zur Verfügung stehen – ohne Bindung an eine proprietäre Hardware und ihren Hersteller. weiter

Colt launcht Voice-On-Demand-Portal

von Colt Technology Services

Colt Technology Services hat sein On-Demand-Portfolio um ein Voice-On-Demand-Portal erweitert. Darüber können deutsche Unternehmen in 13 europäischen Ländern selbst Service-Zugangsnummern bestellen, verwalten und kündigen. So können sie auf veränderte Geschäftsanforderungen in Echtzeit reagieren und schnell in neue Märkte expandieren. weiter

Dedizierter Zugriff auf deutsche Azure Services

von Colt Technology Services

Colt bietet seinen Kunden einen dedizierten Zugang zur neuen Microsoft Cloud-Plattform Azure Deutschland. Mit der deutschen Azure Cloud stehen Infrastruktur-, Plattform- und IoT-Dienste aus Rechenzentren in Frankfurt am Main und Magdeburg zur Verfügung. weiter

Colt baut Stadtnetze in Asien aus

von Colt Technology Services

Deutsche Unternehmen mit Niederlassungen in Tokio, Singapur und Hongkong profitieren von den Investitionen. Und Unternehmen aus Asien werden über das Colt-eigene intelligente globale Netzwerk direkt an Metropolen wie Düsseldorf, München, Hamburg oder Frankfurt am Main angeschlossen. weiter

Intelligentes Netzwerk, intelligente Unternehmen

von Colt Technology Services

Colt hat Anfang des Jahres eine neue Strategie vorgestellt. Doch mit Strategien ist es wie mit Sand am Meer: Es gibt davon unzählige. Viel wichtiger als die Strategie an und für sich ist deshalb deren Umsetzung. Bei Colt wurde mit den On Demand Services bereits damit begonnen. weiter