Netzwerk-Management

Colt expandiert nach Nordamerika

von Peter Marwan

Das Colt IQ Network verbindet nun 13 wichtige Wirtschaftszentren in den USA und Kanada mit Deutschland. Bereits bisher ist es in vielen Städten und Rechenzentren in Europa, Amerika und Asien verfügbar. Zusätzlich erhöht Colt die Bandbreite mehrerer transatlantischer und transpazifischer Verbindungen auf 100 GBit/s. weiter

Wie sich Big Data und SDN gegenseitig unterstützen

von Peter Marwan

Die Erfassung und Auswertung großer Datenmengen - möglichst in Echtzeit - ist immer öfter die treibende Kraft hinter neuen Angeboten und Geschäftsmodellen. Wer damit plant, sollte jedoch auch die sich daraus an das Netzwerk ergebenden Anforderungen bedenken. weiter

So hilft SDN in der Praxis

von Ariane Rüdiger

Unternehmenskäufe, internationale Expansion und Umstrukturierungen sind heute in vielen Firmen alltäglich. Netzwerkstrukturen müssen flexibel genug sein, um sich schnellen organisatorischen Veränderungen genauso schnell anzupassen. Das schafft nur ein SDN (Software-Defined Network). weiter

Digitalisierung fängt mit Software Defined Networking an

von Colt Technology Services

Da Digitalisierung in all ihren Formen immer auf eine funktionierende Vernetzung angewiesen ist, muss für alle Digitalisierungsprojkete zunächst eine angemessene Netzwerkstruktur geschaffen werden. Die Technologie der Wahl ist dabei heute Software Defined Networking (SDN). weiter

SD-WAN: Security-Ökosysteme formieren sich

von Peter Marwan

US-Anbieter VeloCloud erweitert sein Security-Ecosystem durch Partnerschaften mit Symantec, VMware und Forcepoint. IBM integriert VeloCloud in sein SIEM-Angebot QRadar. Aus der anderen Ecke kommenden baut Cloud-Security-Anbieter Zscaler sein Ökosystem an SD-WAN-Partnern um Riverbed, Nuage Networks von Nokia, InfoVista und Talari Networks aus. weiter

SD-WAN: Die Zukunft der WAN-Technologie ist virtuell

von Ariane Rüdiger

Vorteile eines Software-Defined WAN (SD-WAN) sind grundsätzlich geringere Kosten, mehr Agilität und zusätzliche Flexibilität. Außerdem bereitet es Unternehmen auf die Nutzung anderer, wichtiger IT-basierender Zukunftstechnologien vor. Hier finden Sie zehn gute Gründe für den Umstieg auf SD-WAN. weiter

Cisco übernimmt Observable Networks

von Peter Marwan

Mit der Technologie des Start-ups aus St. Loius sollen Kunden mehr Einblick in die Vorgänge in ihren Netzwerken bekommen. Die Übernahme von Observable Networks ist Teil der Bemühungen von Cisco, sich mehr auf Software auszurichten und seinen eigenen Weg bei Software Defined Networking zu suchen. weiter

Was ein SD-WAN können sollte

von Ariane Rüdiger

Welche Qualitäten sollte ein SD-WAN aufweisen, das Ihnen als Anwender Freude bereitet und Ihr Kerngeschäft optimal unterstützt? Hier die zehn wichtigsten Funktionen und Eigenschaften auf einen Blick. weiter

Weltweiter IP-Traffic verdreifacht sich durch IoT und Video-Nutzung bis 2021

von Peter Marwan

Der weltweite IP-Traffic verdreifacht sich bis 2021 und erreicht einer aktuellen Prognose von Cisco zufolge dann 3,3 Zettabyte pro Jahr. Treibende Kräfte sind die verstärkte Nutzung von Video und das rasante Wachstum von IoT in den Bereichen Gesundheitswesen, Automobilbranche und Smart Cities. Technologien wie SDN und NFV helfen Netzbetreibern, das Wachstum zu bewältigen. weiter

So werden Niederlassungen unbegrenzt kommunikationsfähig

von Ariane Rüdiger

Neue oder aufgekaufte Niederlassungen ins Unternehmens-WAN einzubinden, war bisher eine zeit- und personalaufwändige Angelegenheit. Mit einem SD-WAN ist diese Aufgabe im Nu erledigt. Das schafft ganz neue Möglichkeiten. weiter

Brocade verkauft Technologie für Software Defined Networking

von Peter Marwan

AT&T übernimmt das Vyatta Network Operating System und die Produktline vRouter. Der US-Konzern will zudem an der Entwicklung beteiligte Brocade-Mitarbeiter für sich gewinnen. Die Transaktion, zu der keine finanziellen Details genannt wurden, soll bereits im Frühsommer abgeschlossen werden. weiter

Der Nutzen von SDN und NFV für Unternehmen

von Ariane Rüdiger

SDN (Software-Defined Networking) und NFV (Network Function Virtualization) sind zwei Stichworte, die derzeit die Diskussionen um Netzwerke prägen. Doch was haben eigentlich die Nutzer der Infrastrukturen von diesen Technologien? weiter

Mit SD-WAN Cloud-Services flexibel nutzen

von Ariane Rüdiger

IT-Services werden immer häufiger aus der Cloud bezogen. Fixe Kommunikationsverbindungen sind dafür oft zu unflexibel. Ein SD-WAN (Software-Defined WAN) bildet die optimale Infrastruktur für Cloud Computing. weiter

Mehr Netzintelligenz und weniger proprietäre Hardware

von Ariane Rüdiger

NFV oder Network Function Virtualization sorgt dafür, dass wichtige Netzfunktionen überall und jederzeit im Netz zur Verfügung stehen – ohne Bindung an eine proprietäre Hardware und ihren Hersteller. weiter

Cisco beseitigt Sicherheitslücken in AnyConnect-VPN und ASA-Firewalls

von Stefan Beiersmann

Ein Fehler im VPN-Client AnyConnect erlaubt es, den Internet Explorer mit System-Rechten zu starten. Bestimmte Firewalls sind anfällig für einen Heap-Überlauf. Einen von Sicherheitsforschern gefundenen Fehler im Switch-Betriebssystem IOS stuft Cisco indes als Feature ein. weiter

Netgear bringt Dual Band 802.11ac Wireless Access Point für kleine Betriebe

von Anja Schmoll-Trautmann

Netgears 802.11ac Wireless Access Point WAC104 verbessert die WLAN-Abdeckung in kleinen Büros und Home-Offices. Er unterstützt den gleichzeitigen Dualband-Betrieb mit einem kombinierten Durchsatz von bis zu 1,2 GBit/s (300 MBit/s bei 2,4 GHz und 867 MBit/s bei 5 GHz). Der AP ist ab sofort für rund 76 Euro erhältlich. weiter

TeamViewer veröffentlicht ITbrain Backup für Endpunkt-Datensicherung

von Anja Schmoll-Trautmann

Mit der Backup-Erweiterung von ITbrain haben unter anderem auch Managed Service Provider sowie kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit, regelmäßig und automatisch Backups von unbegrenzten Endpunkten zu sichern. ITbrain ist in TeamViewer integriert. weiter

IT-Verantwortliche leiden unter steigender Komplexität der IT

von Bernd Kling

66 Prozent der befragten Entscheidungsträger sehen darin eine Erschwernis für erfolgreiche Arbeit. 44 Prozent der IT-Teams nutzen für die Überwachung ihrer Netzwerke mehr als drei verschiedene Werkzeuge. Sie befürchten, die Kontrolle über Geschäftstransaktionen, Anwendungen und Infrastruktur ihres Unternehmens zu verlieren. weiter

Google erweitert Safe-Browsing-Warnungen für Netzwerkadministratoren

von Björn Greif

Sie umfassen jetzt auch Informationen zu URLs im Zusammenhang mit unerwünschter oder schädlicher Software sowie Social Engineering. Außerdem weist das Tool auf kompromittierte Websites und Domains hin, die Nutzer gefährden und gezielt zur Verbreitung von Exploits oder Malware genutzt werden. weiter

Googles Project Shield bietet kostenlosen DDoS-Schutz für Nachrichten-Sites

von Bernd Kling

Die Offerte gilt unabhängigen Sites jeder politischen Ausrichtung, die nicht einer Regierung oder einer Partei gehören - auch für größere kommerzielle Publikationen. Shield soll "bei DDoS schaffen, was Gmail bei Spam geleistet hat". Das Projekt entstand in der Denkfabrik Google Ideas, aus der die eigenständige Alphabet-Firma Jigsaw wurde. weiter