Breitband

Neues Unterseekabel soll Finnland und Deutschland verbinden

von Björn Greif

Im Rahmen des Projekts "Sea Lion" wollen Alcatel-Lucent und die Cinia Group die mehr als 1100 Kilometer zwischen Helsinki und Rostock überbrücken. Die Verbindung soll eine Gesamtübertragungsleistung von 15 TBit/s liefern. Der Abschluss des Projekts wird für Anfang 2016 erwartet. weiter

Strafverfolgungsbehörden konfiszieren 292 Domains von Produktfälschern

von Björn Greif

An der internationalen Operation namens "In Our Sites: Transatlantic V" waren Ermittler aus 19 Ländern beteiligt. Über die jetzt gesperrten Websites wurden gefälschte Luxusartikel, Sportbekleidung, Elektronikgeräte, Arzneimittel sowie Raubkopien von Filmen und Musik vertrieben. weiter

Aus Kabel BW wird im Frühjahr 2015 Unitymedia

von Björn Greif

Damit vereinheitlicht der britische Konzern Liberty Global seinen Markenauftritt in Deutschland. Für die Standorte und Mitarbeiter von Kabel BW soll sich dadurch nichts ändern. Von der Vereinheitlichung erhofft sich das Unternehmen einen besseren Wiedererkennungswert. weiter

Vodafone und Kabel Deutschland schnüren All-in-One-Pakete

von Björn Greif

Ab kommenden Donnerstag, dem 27. November, bieten die zusammengeschlossenen Unternehmen vergünstigte Kombitarife aus Mobilfunk, Festnetz und Internet an. Kunden sollen so innerhalb der ersten zwei Jahre bis zu 240 Euro gegenüber der Einzelbuchung sparen können. Auch die Mobilfunk-Anschlussgebühr entfällt. weiter

Einigung mit FCC: T-Mobile USA informiert Kunden über Drosselungen

von Florian Kalenda

Die Behörde fand heraus, dass der Konzern Speedtest-Apps von den Beschränkungen ausnimmt. Kunden konnten sich somit kein Bild über ihre tatsächliche Bandbreite machen. T-Mobile verspricht nun mehr Transparenz und weist seine Kunden auf zutreffende Testmöglichkeiten hin. weiter

ITU: Mehr als 3 Milliarden Menschen sind inzwischen weltweit online

von Björn Greif

Das geht aus dem diesjährigen "Measuring the Information Society Report" der Internationalen Fernmeldeunion hervor. Die weltweite Internetnutzung steigt demnach 2014 um 6,6 Prozent. In Entwicklungsländern beträgt die Wachstumsrate sogar 8,7 Prozent. weiter

AirBerlin ermöglicht gegen Gebühr WLAN-Nutzung im Flugzeug

von Björn Greif

Bis Ende 2017 will die Fluggesellschft in Kooperation mit Panasonic ihre 126 Maschinen umfassende Flotte mit der nötigen Technik ausrüsten. Der neue Service ist aber nicht ganz billig: Für 30 Minuten Internetzugang mit 20 MByte Datenvolumen zahlen Passagiere 4,90 Euro. weiter

China schlägt US-Firmen Resolution gegen Pornografie und Gewalt vor

von Florian Kalenda

Der Vorschlag sollte heute zum Abschluss der ersten World Internet Conference verabschiedet werden. Delegierte etwa von Apple, Microsoft und der ICANN erhielten das Dokument als unter der Hoteltür durchgeschobenen Umschlag gestern gegen 23 Uhr. Für Änderungswünsche per E-Mail hatten sie bis 8 Uhr morgens Zeit. weiter

Contributor: Google testet Spendenmodell für werbefreien Website-Zugang

von Björn Greif

Über den Dienst können Nutzer einen monatlichen Betrag zwischen 1 und 3 Dollar festlegen. Besuchen sie eine der Partnersites, geht ein Teil des Geldes an die Betreiber. Im Gegenzug bekommen Besucher statt AdSense-Anzeigen ein Pixelmuster oder eine Dankesbotschaft zu sehen. weiter

Google testet Internet-Ballons in Australien

von Florian Kalenda

Der nächste Versuch findet im Dezember in der Wüste von Queensland statt. Netzwerkbetreiber Telstra stellt Bodenstationen für die Kommunikation und Frequenzen zur Verfügung. Google wird 20 Ballons einsetzen. Sein erster Testlauf fand 2013 in Neuseeland statt, da dort in der Stratosphäre günstige Bedingungen herrschen. weiter

Kabel Deutschland startet 200-MBit/s-Internet in elf Städten

von Björn Greif

Ab heute sind die neuen Anschlüsse unter anderem in Aurich, Frankfurt (Oder), Koblenz, Mainz, Saarbrücken und Wilhelmshaven verfügbar. Der zugehörige Tarif "Internet & Telefon 200" kostet regulär 60 Euro im Monat. "Premium 200" für monatlich 80 Euro enthält zusätzlich HD-Fernsehen. weiter

ITU will bis 2020 weiteren 1,5 Milliarden Menschen Internetzugang ermöglichen

von Björn Greif

Das ist eines der Ziele der Agenda "Connect 2020", die nun einstimmig von den UN-Mitgliedsstaaten angenommen wurde. Sie zielt darauf ab, sicherzustellen, dass Telekommunikation und IT Schlüsselfaktoren einer nachhaltigen Entwicklung sind, die ökonomische, soziale und ökologische Dimensionen berücksichtigt. weiter

EFF: Nur 6 von 39 Messaging-Apps bieten grundlegende Sicherheitsfunktionen

von Stefan Beiersmann

Beliebte Apps wie Facebook Chat, Skype und Yahoo Messenger erfüllen nicht alle Sicherheitskriterien der EFF. Sie stuft Apples FaceTime und iMessage als das sicherste der etablierten Angebote ein. Aber auch die derzeit sichersten Apps garantieren keinen Schutz vor staatlicher Abhörung. weiter

Netzbetreiber planen Feldtests der Breitbandtechnik G.fast

von Björn Greif

Sie basiert auf Kupferdoppeladern und ist daher nach Ansicht des Bundesverbands Breitbandkommunikation nur bedingt für den flächendeckenden Breitbandausbau auf dem Land geeignet. Getestet werden soll vor allem eine Bandbreitenerhöhung über die Kupfer-Hausverkabelung. weiter

Ungarns Regierung legt Pläne für umstrittene Internet-Steuer auf Eis

von Björn Greif

Der geplante Gesetzentwurf wurde vorerst zurückgezogen. Ministerpräsident Viktor Orbán kündigte für Mitte Januar eine Bürgerbefragung als Grundlage für weitere Diskussionen an. Gegen die Internet-Steuer waren unter anderem in Budapest zehntausende Bürger auf die Straßen gegangen. weiter

45 Jahre Internet: Die Geschichte der ersten Datenverbindung

von Rainer Schneider

Am 29. Oktober 1969 wurden in den USA erstmals zwei Universitätsrechner über eine 50-Kilobit-Datenleitung miteinander verbunden. Das daraus entstandene Computernetz Arpanet gilt als Vorläufer des Internets. ZDNet erklärt anlässlich des 45. Jahrestages, wie das Netz massentauglich wurde. weiter

Galerie: 45 Jahre Internet

von Rainer Schneider

Am 29. Oktober 1969 wurden in den USA erstmals zwei Universitätsrechner über eine 50-Kilobit-Datenleitung miteinander verbunden. Das daraus entstandene Computernetz Arpanet gilt als Vorläufer des Internet. ZDNet erklärt anlässlich des 45. Jahrestages, wie das Netz massentauglich wurde. weiter

Zehntausende Ungarn protestieren gegen geplante Internet-Steuer

von Björn Greif

Ein Gesetzentwurf der Regierungspartei Fedesz sieht ab 2015 eine Steuer von 0,49 Euro pro Gigabyte Datenverkehr für Internet Service Provider vor. Gegner befürchten, dass sich dies negativ auf die Wirtschaft, den Bildungssektor und die Meinungsfreiheit auswirken könnte. weiter

Mozilla kündigt Videochat-Lösung Hello an

von Rainer Schneider

Über WebRTC erlaubt sie direkt in Firefox stattfindende Sprach- und Videotelefonate oder Chats. Im Gegensatz zu Diensten wie Skype oder Hangouts benötigt der Anwender dafür keinen eigenen Account oder separate Software. Die Funktion wird erstmals mit Firefox 34 eingeführt. In einer ersten Beta-Version kann sie bereits getestet werden. weiter