Smartphone

Bericht: Apple startet Produktion von iPhone-X-Reihe in Indien

von Bernd Kling

In einem Foxconn-Werk soll 2019 die Produktion höherpreisiger Smartphones wie iPhone XS und iPhone XR anlaufen. Foxconn will dafür über 350 Millionen Dollar investieren. Bislang lässt Apple in Indien nur die Einsteigermodelle iPhone SE und 6S montieren. weiter

Huawei verkauft 2018 mehr als 200 Millionen Smartphones

von Kai Schmerer

Damit stellt der chinesische Hersteller einen neuen Rekord auf und steigert den Absatz von drei Millionen Geräten im Jahr 2010 um mehr als das 66-fache. Im globalen Smartphone-Markt hat sich Huawei zu einem der Top-3-Player entwickelt. weiter

Huawei-Tochter Honor stellt View 20 vor

von Kai Schmerer

Die Frontkamera des Smartphones verbirgt sich hinter einem "Loch" in der linken oberen Displayecke. Das Honor V20 gibt es in China ab dem 28. Dezember in Blau, Rot und Schwarz. Die Variante mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher wird für umgerechnet 383 Euro angeboten. Mit 8 GByte RAM kostet es 447 Euro. Im Januar soll das Smartphone auch in Europa verfügbar sein. weiter

Pixel 3 erreicht im DxOMark 101 Punkte

von Kai Schmerer

Im Video-Bereich belegt das Pixel 3 zusammen mit dem Huawei P20 Pro den ersten Platz. Auf die Bewertung des speziell für dunkle Lichtverhältnisse optimierten Modus Nachtsicht haben die Tester allerdings verzichtet. Dafür ernten sie Kritik. weiter

Galaxy-Kamera: Samsung arbeitet an Nachtmodus

von Bernd Kling

Textstrings einer Betaversion verraten den neuen Kameramodus "Bright Night", der helle Bilder selbst in sehr dunklen Umgebungen verspricht. Das neue Feature ist wahrscheinlich zuerst im kommenden Galaxy S10 verfügbar. weiter

Lenovo stellt Z5 Pro GT mit Snapdragon 855 vor

von Kai Schmerer

In China soll das 6,4 Zoll große Smartphone im Januar erhältlich sein. Die umgerechnet 560 Euro teure Spitzenausführung verfügt über 12 GByte RAM und 512 GByte Speicher. weiter

Schwache Nachfrage: Analyst senkt iPhone-Prognose um 20 Prozent

von Stefan Beiersmann

Die neue Schätzung gilt für das erste Quartal 2019. Apple soll in dem Zeitraum nun 38 bis 42 Millionen iPhones ausliefern. Zuvor lag die Prognose bei bis zu 52 Millionen Geräten. Der Analyst Ming-Chi Kuo macht dafür das iPhone XR verantwortlich. weiter

Ausblick auf Galaxy S10: Samsung kündigt A8s mit Infinity-O-Display an

von Stefan Beiersmann

Die Frontkamera verbirgt sind hinter einem "Loch" in der linken oberen Displayecke. Das nahezu rahmenlose Display verzichtet auf einen oberen Rand und eine Notch genannte Aussparung. Im inneren stecken ein Qualcomm Snapdragon 710, bis zu 8 GByte RAM, 128 GByte Speicher und die Triple-Kamera des Galaxy A7. weiter

Xiaomi Mi 8 Pro mit 128 GByte Speicher und 8 GByte RAM für 444 Euro

von Kai Schmerer

Das Angebot bezieht sich auf das Mi 8 Pro mit Global ROM, das Deutsch unterstützt und den Play Store enthält. Die transparente Rückseite sowie ein im 6,21 Zoll großen Amoled-Display integrierter Fingerabdruckscanner sind die besonderen Features des von einem Snapdragon 845 angetriebenen Xiaomi-Smartphones. weiter

Qualcomm Snapdragon 855 bietet 45 Prozent mehr CPU-Leistung

von Stefan Beiersmann

Es ist der größte Leistungsschub einer Snapdragon-CPU gegenüber ihrem Vorgänger. Die Grafikleistung steigt laut Qualcomm um 20 Prozent. Dank der 7-Nanometer-Fertigung soll sich außerdem die Akkulaufzeit deutlich verlängern. weiter

Qualcomm stellt Mobilplattform Snapdragon 855 mit 5G-Support vor

von Stefan Beiersmann

Es ist Qualcomms erstes SoC, das zusammen mit dem Modem X50 Unterstützung für 5G bietet. Der Snapdragon 855 unterstützt außerdem Fingerabdrucksensoren unter dem Display. Qualcomm verspricht zudem eine Performancesteigerung um bis zu Faktor drei. weiter

Smartphonemarkt: Chinesische Hersteller sorgen für Wachstum

von Bernd Kling

Gartner meldet einen Zuwachs um 1,4 Prozent. Ohne Huawei und Xiaomi wären die weltweiten Smartphoneverkäufe im dritten Quartal um 5,2 Prozent zurückgegangen. Huawei konnte seinen Absatz gegenüber dem Vorjahresquartal um über 40 Prozent steigern. weiter

Necuno stellt Linux-„Smartphone“ mit KDE-Oberfläche vor

von Stefan Beiersmann

Das bisher unbenannte Gerät setzt auf einen ARM-Prozessor mit vier Kernen von NXP und ein 5,5-Zoll-Display. Hardware und Software sind nach Angaben des Herstellers Open Source. Zum Start kommuniziert das Gerät allerdings nur mit WLAN- und Ethernet-Netzwerken. weiter