Politik

EU-Finanzminister wollen Google, Amazon und Co. nach Umsatz besteuern

von Nico Ernst

Einer Initiative Frankreichs, nicht dem deutschen Wahlkampf, ist es geschuldet: Noch vor Untersuchungen von Kommission und anderen Gremien soll die EU auf Länderebene für Steuergerechtigkeit bei US-Unternehmen sorgen. Das meinen zumindest vier Finanzminister. weiter

EU-Steuernachforderung: Trump will Apple helfen

von Bernd Kling

Die USA intervenieren beim Gericht der Europäischen Union zugunsten des iPhone-Herstellers. Die EU fordert von Apple die Nachzahlung von 13 Milliarden Euro Steuern. Die Trump-Regierung will den Steuersatz für multinationale Unternehmen verringern, wenn sie Auslandsgewinne zurückführen. weiter

Google will Terror mit KI bekämpfen

von Bernd Kling

Der Internetkonzern verpflichtet sich zu weiteren Maßnahmen, um Terror-Propaganda auf seiner Videoplattform Youtube und anderen Diensten zu verhindern. Das Vier-Punkte-Programm sieht den Einsatz von maschinellem Lernen ebenso wie die Mitwirkung von mehr unabhängigen Experten vor. weiter

EU: Google droht Milliardenstrafe

von Bernd Kling

Berichte gehen von über 1 Milliarde Euro und vielleicht sogar rund 3 Milliarden Euro aus. Die Entscheidung von Wettbewerbskommissarin Vestager wird sich auch darauf auswirken, wie Google künftig seine Dienste über die allgemeine Suche hinaus gestalten kann. weiter

EU: 59 Prozent gemeldeter Hass-Postings werden gelöscht

von Bernd Kling

In sechs Monaten hat sich der Prozentsatz von Löschungen verdoppelt. Die Europäische Kommission lobt Facebook dafür, die meisten Meldungen innerhalb eines Tages zu überprüfen. Das sieht eine vor einem Jahr eingegangene Selbstverpflichtung von Facebook, Google, Microsoft und Twitter vor. weiter

Mozilla startet Kampagne zur Reform des Urheberrechts in der EU

von Peter Marwan

Derzeit werden von der Politik die Änderungen am Entwurf der EU-Kommission ausgearbeitet. Dieser Prozess soll Ende des Jahres abgeschlossen sein. Daher hält Mozilla den Zeitpunkt für den virtuellen Abwurf von Flugblättern, an dem alle Nutzer teilnehmen können, um Druck auf die Entscheidungsträger auszuüben, für günstig. weiter

Cybercops: Bayern verstärkt Kampf gegen Cyberkriminalität

von Anja Schmoll-Trautmann

Knapp 25.000 Straftaten über das Internet gab es 2016 alleine in Bayern. Aktuell verfügt die Bayerische Polizei über 65 Computer- und Internetkriminalisten. Zur Verstärkung sollen 70 neue Cybercops eingestellt werden. weiter

Google bekämpft Fake-News in Suchergebnissen

von Stefan Beiersmann

0,25 Prozent des Google-Traffics sind anstößige und irreführende Suchergebnisse. Google will künftig Inhalte von geringer Qualität herabstufen. Nutzer können zudem nun fragwürdige Suchvorschläge und Snippets melden. weiter

Bundesregierung will Hacker-Armee

von Martin Schindler

Hack Back nennt man einen Gegenangriff auf eine Cyber-Attacke. Hier will die Bundesregierung nun endlich handlungsfähig werden. Kompliziert dürfte allerdings die Suche nach einer rechtlichen Grundlage werden. weiter

Britischer Industrieverband warnt vor hartem Brexit

von Peter Marwan

Terry Scuoler, Chef des britischen Arbeitgeberverbandes EFF zufolge, sind über 20 Prozent der britischen Exporte durch einen harten Brexit gefährdet. Er fordert zumindest eine Alternative zu den aktuellen Handelsabkommen. Der DIHK sieht das grundsätzlich ähnlich, seine Mitgliedsfirmen rechnen mit einem "deutlichen Einbruch" beim Handel mit Großbritannien. weiter

CeBIT: Angela Merkel plädiert für freien Handel

von Martin Schindler

Grenzenlose Digitalisierung in allen Bereichen, wünscht sich Angela Merkel bei der Eröffnungsrede de CeBIT. Nach einem Verweigerten Handschlag von US-Präsident Trump fällt der Schulterschluss mit dem CeBIT-Partnerland Japan umso enger aus. weiter

UK: Google und Microsoft schließen sich Anti-Piraterie-Abkommen an

von Bernd Kling

Links zu Piraten-Websites sollen grundsätzlich von der ersten Suchergebnisseite Googles und Bings verbannt werden. Der Verhaltenskodex wurde von den Suchmaschinenbetreibern und Branchenverbänden der Rechteinhaber ausgehandelt. Dahinter stand Druck aus der britischen Politik. weiter

Cyber-Attacken: Microsoft will Digitale Genfer Konvention

von Stefan Beiersmann

Sie soll Zivilisten auch in Friedenszeiten vor den Folgen eines Cyberkriegs schützen. Microsofts Chefanwalt schlägt zudem eine internationale Kontrollbehörde ähnlich der Atomenergie-Organisation vor. Die Technikbranche selbst soll die Rolle des Roten Kreuzes übernehmen. weiter

Silicon Valley kritisiert Trumps Einreiseverbot

von Bernd Kling

97 Tech-Firmen wenden sich mit einem Amicus-Schriftsatz an das Berufungsgericht, das über den Trump-Erlass zu entscheiden hat. Sie sehen die Maßnahme als diskriminierend und schädlich für die US-Wirtschaft an. Nicht unterzeichnet haben Oracle, IBM, Tesla, SpaceX und Amazon. weiter

2000 Google-Mitarbeiter demonstrieren gegen Trump

von Stefan Beiersmann

Sie wenden sich gegen das Einreiseverbot für Staatsbürger bestimmter muslimischer Länder. Unterstützung erhalten sie von CEO Sundar Pichai und Firmengründer Sergey Brin. Brin wirft der neuen US-Regierung indirekt zu wenig Mut beim Umgang mit Flüchtlingen und Einwanderern vor. weiter

Tech-Industrie protestiert gegen Trump

von Bernd Kling

US-Technikfirmen kritisieren das Einreiseverbot, von dem Mitarbeiter aus sieben muslimisch geprägten Ländern betroffen sind. Manager spenden für die Bürgerrechtsorganisation ACLU, die juristisch dagegen vorgeht. Einige Firmenchefs suchen auch auffällig die Nähe der neuen Regierung. weiter

China: Apple löscht App von New York Times aus App Store

von Kai Schmerer

Apple folgt damit einer Anweisung chinesischer Behörden. Die Löschung der englischen und auch der chinesische Version der New-York-Times-App erfolgte bereits am 23. Dezember 2016. Zuvor heruntergeladene App-Versionen sind von der Löschung nicht betroffen. weiter

EU: Facebook täuschte bei Übernahme von WhatsApp

von Bernd Kling

Ein verlässlicher automatischer Abgleich zwischen den Benutzerkonten von Facebook und WhatsApp sei nicht möglich, behauptete das Unternehmen 2014. Das sieht die EU heute als falsche Angabe bei der Fusionsprüfung. Facebook droht eine Geldbuße von bis zu einem Prozent seines Umsatzes. weiter

Russland sperrt Business-Netzwerk LinkedIn

von Bernd Kling

Die Medienaufsichtsbehörde will die Speicherung der Nutzerdaten in Russland durchsetzen. Roskomnadsor handle in strikter Übereinstimmung mit dem Gesetz, versichert ein Kreml-Sprecher. Das schon länger geltende Gesetz wird bislang offenbar nur selektiv angewandt. weiter