Business Intelligence

SAP verstärkt sich mit KXEN im Bereich Predictive Analytics

von Florian Kalenda

Die Technik ergänzt SAPs eigene Predictive Routines und die von ihm eingesetzte Open-Source-Lösung R. Anders als sie kann KXEN direkt von den Anwendern ohne Hilfe der IT-Abteilung genutzt werden. Die Technik soll auch in SAP-Lösungen wie ERP, CRM und HANA eingehen. weiter

Oracle reduziert Preise für Business Intelligence deutlich

von Florian Kalenda

Der Preis für eine Prozessor-Lizenz der BI Foundation Suite sinkt beispielsweise von 450.000 auf 300.000 Dollar. Eine Ankündigung der Reduktionen unterließ Oracle. Möglicherweise will es über den Preis gegen Marktführer SAP punkten. weiter

SAP: Mit HANA wird für alle alles einfacher

von Markus Strehlitz

Unternehmen können mit SAPs In-Memory-Technik HANA erstmals auch transaktionale Daten verarbeiten. Die Datenbank-Appliance ist die Schlüsselkomponente in der Produktfamilie 360. Damit will SAP den Einsatz seiner Produkte vereinfachen, so die Botschaft auf der Anwenderkonferenz Sapphire in Madrid. weiter

Business Intelligence: Umdenken lohnt sich

von Marcus Menzel

Der deutsche Markt für Business-Intelligence-Systeme zeigt sich sehr konservativ, obwohl die Anwender Umfragen zufolge mit der Software häufig nicht zufrieden sind. Dabei gibt es durchaus Alternativen. weiter

Business Intelligence: mit Predictive Planning näher an der Zukunft

von Alexander Springer

Der Schwerpunkt vieler BI-Projekte liegt immer noch darauf, Daten der Vergangenheit zu erfassen und auszuwerten. Darauf wird oft erstaunlich viel Mühe verwendet, obwohl in einem sich immer rascher verändernden Umfeld eigentlich mehr Planung und weniger Nabelschau gefragt ist - meint Alexander Springer von der Prevero AG im Gastbeitrag für ZDNet. weiter

Das Data Warehouse kommt in die Mottenkiste

von Mark Zimmermann

Business Intelligence wird in acht Jahren nahezu unbegrenzte Analysemöglichkeiten eröffnen. Über Mobile BI wird dann niemand mehr sprechen, das ist eigentlich heute schon Schnee von gestern. Mark Zimmermann von Infomotion blickt für ZDNet in die Zukunft. weiter

Wie Firmen mit Open Source eine BI-Plattform aufbauen

von Stefan Müller

An der Auswertung der Geschäftsdaten kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Allerdings ist dafür angebotene, traditionelle Software oft komplex und teuer. Berater Stefan Müller erklärt für ZDNet, wie eine geeignete Open-Source-Lösung aussehen kann. weiter

Kurswechsel: SAP gibt den Suite-Gedanken auf

von Markus Strehlitz

Auf seiner Hausmesse klopft SAP ordentlich auf den Putz: Statt dicker Software-Pakete gibt es künftig lose verknüpfte Anwendungen, und bis 2015 will man Nummer zwei bei Datenbanken sein. Nur bei Business By Design wird SAP bescheidener. weiter

Oracle macht Exalytics-Appliance verfügbar

von Florian Kalenda

Basis ist ein Sun-Fire-Server mit 1 TByte RAM sowie einem Intel Xeon E7-4800. Das System skaliert auf bis zu 40 Kerne. Gleichzeitig gibt es eine dafür optimierte Business Intelligence Foundation Suite neu im Angebot. weiter

Analyse von Geschäftsdaten aus SAP ERP mit Open-Source-Anwendungen

von Stefan Müller

Wer SAP ERP mit den Vorteilen von Open Source kombiniert, kann die Vorteile beider Ansätze nutzen: die Stabilität des SAP ERP-Systems und die Flexibilität einer quelloffenen BI-Lösung. Stefan Müller erklärt im Gastbeitrag für ZDNet, wie solch eine "Best-Source"-Strategie aussehen kann. weiter

Microsoft kündigt CRM-Apps für iOS, Android und Windows Phone an

von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

Sie sind Teil eines für das zweite Quartal geplanten Updates. Microsoft verlangt für die mobile Version von Dynamics CRM 30 Dollar pro Nutzer und Monat. Jeder Anwender kann die Anwendung auf bis zu drei mobilen Geräten einsetzen. weiter

DSAG-Umfrage: Wie SAP-Anwender 2012 ihr IT-Budget ausgeben wollen

von Peter Marwan

Am wichtigsten sind ERP und Virtualisierung. Im Vergleich zum Vorjahr deutlich an Bedeutung gewonnen haben mobile Lösungen: Rund die Hälfte der von der DSAG befragten Firmen interessiert sich dafür. In der Schweiz ist zudem Cloud Computing wichtig. weiter

Microsofts SQL Server 2012 kommt am 7. März

von Anita Klingler und Mary Jo Foley

Laut einer Ankündigung wird die Software unter anderem große Datenmengen verwalten können. Zudem liefert Microsoft neue Werkzeuge zur Datenvisualisierung. Es gibt drei Editionen: Enterprise, Business Intelligence und Standard. weiter

Operational Intelligence: Was Maschinendaten verraten

von Olav Strand

Der Begriff Big Data setzte sich im vergangenen Jahr als Schlagwort für die neue Art der Informationsflut durch. Splunk-Manager Olav Strand erklärt im Gastbeitrag für ZDNet, wie Operational Intelligence aus Big Data echtes Wissen macht. weiter

Business Intelligence hat ein Problem

von Dennis Howlett und Peter Marwan

Nachdem die IT-Giganten ihre Übernahmen in der Mitte des Jahrzehnts verdaut haben, setzen sie bei Business Intelligence Kurs auf neue Ufer: BI für alle wird dort versprochen. Aber ebensowenig wie Kolumbus je Indien gesehen hat, werden sie ihr Ziel erreichen. weiter