Virtuelle Telefonanlage – praktisches Tool oder komplizierte Technik?

von Christian Eichhorn

Schon seit einigen Jahren scheint die herkömmliche Telefonie über ISDN oder analoge Anschlüsse vor dem Ende zu stehen. Dieser Artikel befasst sich mit der Zukunft der Geschäftstelefonie, den täglichen Herausforderungen mit virtuellen Telefonanlagen und die Anforderungen an den Arbeitsplatz der Zukunft. weiter

Details zu Samsungs Korrekturen fürs Galaxy Fold durchgesickert

von Stefan Beiersmann

Die oberste Schutzschicht soll sich künftig nicht mehr entfernen lassen. Samsung verkleinert angeblich auch die Öffnungen im Displayrand im Bereich des Scharniers. In den Handel kommt das überarbeitete Galaxy Fold möglicherweise schon im Juni. weiter

Google warnt vor fehlerhaften Titan-Sicherheitsschlüsseln

von Stefan Beiersmann

Betroffen ist die Bluetooth-Version. Der Fehler tritt während der Geräte-Kopplung auf. Unbefugte können sich mit dem Schlüssel oder dem Gerät verbinden und unter Umständen die Kontrolle über ein Google-Konto übernehmen. weiter

DxOMark-Kameratest: OnePlus 7 Pro fast an der Spitze

von Stefan Beiersmann

Es liegt nur einen Punkt hinter Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10 5G. Die Tester heben vor allem die Detailwiedergabe, die Farbgenauigkeit und den Weißabgleich hervor. Auch beim Autofokus zeigt die Kamera keine Schwächen. weiter

Apple stopft 51 Sicherheitslöcher in macOS

von Stefan Beiersmann

Sie erlauben unter anderem das Einschleusen und Ausführen von Schadcode mit Kernel-Rechten. Apple verteilt aber auch Mikrocode-Updates für die neuen Sicherheitslücken in Intel-Prozessoren. Sie stehen allerdings nicht für Macs der Modelljahre 2009 und 2010 zur Verfügung. weiter

OnePlus stellt OnePlus 7 und 7 Pro vor

von Stefan Beiersmann

Beide Smartphones verfügen über eine Hauptkamera mit einer Auflösung von 48 Megapixeln. Die Frontkamera des OnePlus 7 Pro steckt nicht unterm Display, sondern in einer Pop-up-Mechanik. Während das OnePlus schon ab 559 Euro erhältlich ist, ruft OnePlus für die Pro-Variante mindestens 709 Euro auf. weiter

Microsoft schließt Zero-Day-Lücke in Windows

von Stefan Beiersmann

Sie erlaubt eine nicht autorisierte Ausweitung von Nutzerrechten. Eine weitere kritische Schwachstelle stopft Microsoft sogar in Windows XP und Server 2003. Außerdem stellt Microsoft eine eigene Sicherheitswarnung für die neuen Anfälligkeiten in Intel-CPUs bereit. weiter

Thrangrycat: Cisco-Router anfällig für Hintertüren

von Stefan Beiersmann

Forscher finden eine Schwachstelle im Sicherheitsmodul bestimmter Cisco-Router. Sie erlaubt Eingriffe in den Bootloader. Die Forscher kombinieren den Bug mit einer Anfälligkeit im Web-Interface der Router, um aus der Ferne die vollständige Kontrolle über das Gerät zu erhalten. weiter

Google investiert in Datenschutz und Sicherheit

von Kai Schmerer

Am Münchner Standort verdoppelt der Internetkonzern bis zum Jahresende die Anzahl der Datenschutz-Spezialisten von 100 auf 200. Insgesamt beschäftigt Google in München dann 1000 Mitarbeiter. Für Firmenchef Sundar Pichai wird Deutschland damit zu einem globalen Drehkreuz für die produktübergreifende Datenschutzarbeit. weiter

Lenovo zeigt faltbaren PC

von Stefan Beiersmann

Der Marktstart ist für 2020 geplant. Lenovo verbaut ein faltbares OLED-Display, das aufgeklappt eine Größe von 13,3 Zoll hat. Im geschlossenen Zustand erinnert das Gerät an ein kompaktes Notebook. weiter

WhatsApp-Schwachstelle erlaubt Installation von Spyware

von Stefan Beiersmann

Seit Montag steht ein Update zur Verfügung. Die Spyware gelangt über die Telefonfunktion auf Android-Smartphones und iPhones – unter Umständen auch unbemerkt. Entwickler der Schadsoftware ist das israelische Unternehmen NSO Group. weiter

Apple gibt iOS 12.3 mit neugestalteter TV-App frei

von Stefan Beiersmann

Das Update bringt auch Support für AirPlay 2. Außerdem schließt Apple 43 Sicherheitslücken. Sie erlauben es, Sicherheitsfunktionen wie den Sperrbildschirm und die Sandbox des Fotospeichers zu umgehen. weiter

Trend Micro bestätigt Hackerangriff

von Stefan Beiersmann

Unbekannte dringen in ein Test-Netzwerk ein. Das Start-up Advanced Intelligence ordnet dem Angriff einer russischen Gruppe zu. Sie soll auch Symantec und McAfee gehackt haben. Zumindest in Bezug auf Symantec schwächt das Unternehmen seine Vorwürfe später ab. weiter