Microsoft verbessert Vorhersage in SwiftKey-Tastatur mit neuronaler Technik

von Florian Kalenda

Der Algorithmus erkennt etwa, dass "Flughafen", "Hotel" und "Büro" orte sein können, um sich zu treffen. So kann er Sätze sinnvoller zu ergänzen versuchen und ist nicht auf einmal gehörte Phrasen beschränkt. SwiftKey testete diese Fähigkeit schon vor der Übernahme durch Microsoft. weiter

iOS 10: Evernote integriert sich in iMessage

von Florian Kalenda

Evernote-Dokumente kann man über den Apple-Messenger versenden, direkt dort öffnen und diskutieren. Evernote 7.17 für iOS bringt zudem erweiterte 3D-Touch-Funktionen und neue Widgets. Zum Beispiel lassen sich die drei am häufigsten genutzten Notizen einblenden. weiter

Apple zahlt in Japan 104 Millionen Euro Steuern nach

von Florian Kalenda

Die Summe soll bereits überwiesen sein. Der Zeitpunkt von Forderung und Zahlung ist nicht bekannt. Laut einem japanischen Sender ging es um Einnahmen, die Apple Japan für interne Softwarelizenzen an Apple Irland zahlte. weiter

iPhone 7 Plus zerlegt: großer Akku statt Kopfhörereingang

von Florian Kalenda

Gegenüber dem 6S Plus wurde er von 2750 auf 2915 mAh ausgebaut. Die Taptic Engine für haptisches Feedback beansprucht aber den Großteil des frei gewordenen Platzes. Auch ließ sich die Wasserdichtigkeit so offenbar einfacher erzielen. weiter

Oracle verpasst die Erwartungen im ersten Fiskalquartal

von Stefan Beiersmann

Der Umsatz steigt lediglich um zwei Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar. Höhere Steuern und der starke Dollar belasten den Gewinn. Die Cloudsparte verbessert ihr Ergebnis indes um 59 Prozent auf fast eine Milliarde Dollar. weiter

Dash-Button: Verbraucherzentrale NRW verklagt Amazon

von Stefan Beiersmann

Der Online-Händler verweigert eine Unterlassungserklärung zu seinen Nutzungsbedingungen. Den Verbraucherschützern fehlt auf dem Kauf-Knopf der Hinweis auf eine kostenpflichtige Bestellung. Außerdem macht der Button beim Kauf keine Angaben zum aktuellen Preis. weiter

Neuer Windows-Trojaner greift Android- und iOS-Geräte an

von Stefan Beiersmann

DualToy nutzt eine vorhandene USB-Verbindung per iTunes oder Android Debug Bridge. Beides kann der Trojaner jedoch auch selber einrichten. Anschließend installiert er gefährliche Apps auf den mobilen Geräten und stiehlt persönliche Daten. weiter