Microsoft Research konzipiert Augmented-Reality-Konferenzsystem

von Florian Kalenda

Room2Room erwies sich in einem Test als Skype überlegen. Dabei mussten Testerpaare räumliche Aufgaben lösen. Es basiert auf per Kinect-Kamera eingefangenen lebensgroßen 3D-Projektionen mit allerdings noch recht geringer Auflösung. weiter

Aldi verkauft ab 28. Januar 11,6-Zoll-Convertible für 299 Euro

von Björn Greif

Das Medion Akoya E2212T lässt sich dank abnehmbarer Tastatur sowohl als Notebook als auch als Tablet nutzen. Zur Ausstattung zählen eine Intel-Atom-CPU, 2 GByte RAM, 64 GByte erweiterbarer Speicher, Windows 10 Home und ein Office-365-Jahresabo. Aldi Nord bietet zudem das Android-Tablet Medion Lifetab P7332 erneut an. weiter

Toshiba stellt Enterprise-SSDs für leseintensive Workloads vor

von Björn Greif

Die neue Reihe PX04SL umfasst zunächst Modelle mit 2 und 4 TByte Kapazität. Sie nutzen MLC-Speicher und ein SAS-3.0-Interface. Mit sequentiellen Leseraten von bis zu 1900 MiB/s eignen sie sich für Data-Warehousing, Webserver, Media-Streaming und Video-on-Demand. weiter

Microsoft kauft Schulversion von Minecraft auf

von Florian Kalenda

MinecraftEdu wurde bisher schon von mehr als 7000 Klassen in 40 Ländern genutzt. Es dient als Grundlage einer "Education Edition". Nach einer Testphase will Microsoft 5 Dollar je Schüler und Jahr kassieren. Es hofft auch auf eine intensivere Beziehung zu Schülern und Lehrern. weiter

Cross-Site-Scripting-Lücke in Yahoo Webmail geschlossen

von Björn Greif

Sie ermöglichte es Angreifern, Nutzerkonten zu übernehmen, Einstellungen zu ändern und ohne Zutun des Anwenders E-Mails weiterzuleiten oder zu versenden. Die Schwachstelle soll aber nicht aktiv ausgenutzt worden sein. Ihren Entdecker Jouko Pynnönen belohnte Yahoo mit 10.000 Dollar. weiter

Erste Geräte mit Amazon-Dash-Nachbestellservice verfügbar

von Florian Kalenda

Brother-Drucker können in den USA Toner und Tinte nachordern, und eine Waschmaschine von General Electric kümmert sich selbst ums Waschmittel. Ein Wasserfilter und ein elektronisches Türschloss sollen folgen. Letzteres bestellt bei Amazon regelmäßig die benötigten Batterien nach. weiter

Amazon-Manager: Drohnen sind mehr wie Pferde als wie Autos

von Florian Kalenda

Sie würden nie einen Baum oder einen Strommasten rammen. Laut Vizepräsident Paul Misener sind parallel mehrere Prototypen für unterschiedliche Klimazonen und Wohnsituationen im Einsatz. In Gärten können Päckchen auch abgelegt werden, wenn der Empfänger nicht zu Hause ist. weiter

Kobalt für Smartphone-Akkus: Amnesty meldet Kinderarbeit in Afrika

von Florian Kalenda

Das für die Förderung zuständige, aus China stammende Unternehmen gehört zur Lieferkette von Apple, Microsoft und Samsung. Seine Rohstoffe finden den Weg auch in Elektroauto-Akkus bei Daimler und VW. Die tatsächliche Lieferkette ist nicht lückenlos dokumentiert. weiter

Präsidentschaftskandidat Trump will Apple zur Fertigung in den USA zwingen

von Björn Greif

Das sagte der führende Kandidat der Republikaner in einer Rede an der Liberty University in Virginia. Er wolle dazu Druck auf Apple-CEO Tim Cook ausüben, auf welche Weise, ließ er aber offen. Ford-CEO Mark Fields hatte Trump zuvor mit einer hohen Sondersteuer gedroht, sollte sein Unternehmen weiter in Ländern wie Mexiko produzieren. weiter

Twitter kämpft mit Ausfällen

von Björn Greif

Sowohl in der Webversion als auch in den Mobilanwendungen kommt es zu Verzögerungen oder sie reagieren gar nicht. Das Unternehmen hat die Störung bestätigt und arbeitet an einer Lösung. Offenbar ist Europa besonders stark betroffen, Ausfälle gibt es aber auch in anderen Teilen der Welt. weiter

Apple erhöht App-Store-Preise etwa in Kanada und Russland

von Florian Kalenda

Auch in Israel, Mexiko, Neuseeland, Singapur und Südafrika steigen die App-Store-Preise. Eine Mehrwertsteuerreduktion in Rumänien hingegen führt nur zu erhöhten Erlösen für Entwickler. Die Endanwenderpreise bleiben unverändert. weiter

Samsung startet Produktion von HBM2-basiertem 4-GByte-DRAM für Server

von Björn Greif

Die zweite Generation der Schnittstelle High Bandwith Memory sorgt für eine um den Faktor sieben erhöhte Dateübertragungsrate. Die im 20-Nanometer-Verfahren gefertigten Chips erreichen eine Bandbreiten von 256 GByte/s. Damit eignen sie sich für High-Perfomance-Computing, Grafik-Rendering und maschinelles Lernen. weiter

US-Gericht verhängt Verkaufsverbot für ältere Samsung-Smartphones

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind unter anderem die Modelle Galaxy Nexus, Note 2, S2 und S3. Sie sind allerdings auf dem US-Markt praktisch nicht mehr vertreten. Das Verkaufsverbot bezieht sich auf den zweiten Patentstreit zwischen Apple und Samsung, in dem es unter anderem um die Slide-to-Unlock-Geste geht. weiter