Huawei stellt Smartphone-Flaggschiff Honor 6 Plus vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Das 5,5-Zoll-Android-Smartphone bringt drei 8-Megapixel-Kameras, ein IPS-Display mit Full-HD-Auflösung, eine Octo-Core-CPU, 3 GByte RAM und wahlweise LTE mit. Zunächst ist das neue Huawei-Spitzenmodell nur in China ab 260 Euro erhältlich. weiter

Nach Hacker-Drohungen: New-York-Premiere von „The Interview“ abgesagt

von Bernd Kling

Die Hackergruppe "Guardians of Peace" verbindet Drohungen gegen Filmtheater mit einer Anspielung auf die Terroranschläge am 11. September 2001. Sie nennt die von Sony Pictures produzierte Komödie einen "Film des Terrorismus". Das US-Heimatschutzministerium sieht keine Anzeichen für eine reale Bedrohung von Kinos. weiter

Gebrauchtsoftwarebörse li-x startet Sofortverkauf von Lizenzen

von Björn Greif

Das Hamburger Start-up hofft, eine steigende Nachfrage bedienen zu können, die es in Folge des kürzlichen BGH-Urteils zur Aufspaltung von Volumenlizenzen erwartet. Nutzer können ein einmal ausgerufenes Verkaufs- oder Kaufangebot sofort annehmen. weiter

Sony und Snapchat planen Datenbrillen

von Bernd Kling

Sony entwickelt ein Display-Modul, das durch einfaches Anstecken beliebige Brillen in Datenbrillen verwandelt. Das Konzeptmodell "SmartEyeglass Attach!" soll zur CES im Januar vorgestellt werden. Snapchat hat heimlich das Start-up Vergence Labs übernommen, das Brillen in der Art von Google Glass herstellt. weiter

Investmentfirma kauft Netzwerkanbieter Riverbed für 3,6 Milliarden Dollar

von Björn Greif

Die Übernahmevereinbarung sieht einen Kaufpreis von 21 Dollar je Aktie in bar vor. Das entspricht einem Aufschlag von zwölf Prozent gegenüber dem Schlusskurs von Freitag. Der Vorstand hat der Transaktion bereits zugestimmt, die vorbehaltlich aller nötigen Genehmigungen im zweiten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden soll. weiter

Zehn weitere US-Banken schließen sich Apple Pay an

von Florian Kalenda

Auch die Liste der Handelspartner wird länger. Unter anderem können Besucher des Amway Center, wo die Basketballer von Orlando Magic spielen, nun mit Apple Pay zahlen. Mit MCX haben einige US-Händler aber auch eine Alternative gegründet. weiter

Facebook führt automatische Bildverbesserung ein

von Florian Kalenda

Sie lässt sich anders als bisher in der iOS-App stufenweise regulieren. Verbessert werden etwa Helligkeit und Kontrast gleichzeitig. Facebook verfolgt einen einfacheren Ansatz als Google+, das eine ähnliche Option im Mai 2013 einführte. Die Android-App wird in Kürze nachgezogen. weiter

Mailbox.org bietet Geschäftskunden Alternative zu Office 365 und Google Apps

von Björn Greif

Das Cloud-Office umfasst verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit eigener Domain sowie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation im Browser. Außerdem erlaubt es gemeinsamen Zugriff auf Kalender, Kontakte, Aufgaben und Dateien. Mailbox.org verspricht redundante Datenspeicherung in deutschen Rechenzentren. weiter

Google und Verizon schließen weltweites Patentabkommen

von Florian Kalenda

Es soll ihnen langfristigen Schutz vor Patentklagen bieten und ermöglichen "sich auf großartige Produkte und Services zu konzentrieren". Verizon plant ähnliche Abkommen mit anderen High-Tech-Firmen. Google gilt als Vorreiter im Kampf gegen Patenttrolle. weiter

Zahl der mobilen Internetnutzer wächst um 25 Prozent

von Björn Greif

Sie legte 2014 laut einer Erhebung des Statistischen Bundesamts von 29,7 auf rund 37 Millionen zu. Jüngere gehen weiterhin deutlich öfter mobil online als Ältere, allerdings gibt es starke Zuwächse in allen Altersklassen. 82 Prozent aller Internetnutzer sind fast täglich im Netz unterwegs. weiter

Wegen Rubel-Kursverfall: Apple stoppt Online-Verkäufe in Russland

von Florian Kalenda

Schon im November erhöhte Apple laut Bloomberg den Rubelpreis des iPhone 6 um 25 Prozent. Es war in Russland deutlich billiger als in allen anderen europäischen Ländern. Allein gestern hat der Rubel gegenüber dem Dollar 20 Prozent verloren. weiter

Nach Hackerangriff: Ehemalige Mitarbeiter verklagen Sony

von Stefan Beiersmann

Ihnen zufolge wusste Sony Pictures, dass die Daten der Mitarbeiter nicht ausreichend geschützt sind. Vor allem nach dem Angriff auf das PlayStation Network 2011 hätte Sony besser vorbereitet sein müssen. Sie fordern eine Zulassung als Sammelklage. weiter

Datenschützer halten Facebooks neue Nutzungsbedingungen auf

von Stefan Beiersmann

Sie wollen zuerst die Auswirkungen auf die Privatsphäre niederländischer Nutzer prüfen. Es geht vor allem um die von Facebook eingeholte Zustimmung zur Verarbeitung persönlicher Daten. Das Social Network will die neuen Bedingungen jedoch wie geplant am 1. Januar einführen. weiter