HGST kündigt PCIe-SSD-Reihe FlashMax III und ServerCache-Software an

von Björn Greif

Die Steckkarten-Modelle sind ab dem dritten Quartal mit bis zu 2,2 TByte erhältlich. Sie erreichen laut Hersteller sequenzielle Transferraten von bis zu 2700 MByte/s beim Lesen und 1400 MByte/s beim Schreiben. ServerCache beschleunigt bestehende Speicherinfrastruktur durch Einrichten eines SSD-Cache der meistgenutzten Daten. weiter

3D-Drucker-Hersteller MakerBot kommt durch Übernahme nach Deutschland

von Bernd Kling

MakerBot übernimmt wesentliche Bereiche seiner Stuttgarter Partnerfirma Hafner's Büro. Als MakerBot Europe wird daraus eine Vertriebszentrale für den gesamten europäischen Markt. Das Unternehmen will seine Desktop-3D-Drucker "in jeder Schule und jedem Privathaushalt platzieren". weiter

HTC liefert jüngstes Android-KitKat-Update für One (M8) aus

von Björn Greif

Es enthält sowohl die Neuerungen von Android 4.4.3 als auch die Sicherheitsupdates von Android 4.4.4. Die neue Firmware mit der Nummer 2.22.401.4 ist rund 614 MByte groß. Sie steht hierzulande zunächst für Geräte ohne Provider-Branding zur Verfügung. weiter

Cisco bringt mit der Serie 220 smarte Switches für KMUs

von Rainer Schneider

Die insgesamt acht Modelle sind als je vier Fast- und Gigabit-Ethernet-Varianten mit bis zu 50 Ports verfügbar. Unter jeder Variante finden sich wiederum zwei Geräte mit Unterstützung für Power over Ethernet. Die Konfiguration ist per Web-Interface, CLI oder SNMP möglich. weiter

Samsung startet Verkauf des Galaxy S5 Mini in Deutschland

von Björn Greif

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 449 Euro. Zu diesem Preis bieten die Provider Vodafone und T-Mobile das Android-Smartphone ohne Vertrag an. Im Einzelhandel ist es bereits ab 399 erhältlich, online ab etwa 378 Euro. weiter

IBM stellt Personal-Analysesoftware auf Basis von Kenexa vor

von Florian Kalenda

"Predictive Hiring" erleichtert die Suche nach und Beurteilung von Kandidaten, "Workforce Readiness" analysiert Projektarbeit und Geschäftsanforderungen. "Predictive Retention" ermittelt Abwerberisiken. IBM hat auch verwandte Consulting-Dienste eingeführt. weiter

China empfiehlt Einsatz von Symantec und Kaspersky nicht mehr

von Florian Kalenda

Auf der Liste stehen nun nur noch fünf chinesische Anbieter. Ein interner Bericht wirft speziell Symantec angebliche Hintertüren vor. Das Unternehmen streitet ihre Existenz ab. China versucht dieses Jahr verstärkt, sich von US-Technik zu lösen. weiter

Patch für kritische Schwachstelle in Samba verfügbar

von Florian Kalenda

Angreifer könnten sich Root-Zugriff verschaffen. Sie müssten dabei allerdings im lokalen Netz wie betroffene Server oder Clients sitzen. Der Fheler steckt im Daemon nmbd aller Versionen ab Samba 4. Patches gibt es für Samba 4.1.11 und 4.0.21 ebenso wie für 4.1.10 und 4.0.20. weiter

CyanogenMod 11 M9 auf Basis von Android 4.4.4 verfügbar

von Björn Greif

Das jüngste Stable Release bringt kleinere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen. Beispielsweise wurde der Theme-Support erweitert und die Torch-App, die Quick Settings sowie die Suche für Einstellungen optimiert. Ein Fix behebt die durch Googles Play Services hervorgerufenen WakeLocks. weiter

Bericht: Google löst Fotodienst wieder aus Google+

von Florian Kalenda

Er soll bald wieder auch ohne Präsenz im Sozialen Netz nutzbar sein. Möglicherweise erhält das Angebot auch einen neuen Namen. Vergangenes Jahr hatte Google sein Angebot Picasa Schritt für Schritt durch Google+ Photos abgelöst. weiter

Apple macht Beats-Music-CEO zum Chef von iTunes Radio

von Florian Kalenda

Zugleich ist vorgesehen, dass beide Streaming-Dienste ihre Unabhängigkeit und damit ihre Identität behalten. Von 700 Beats-Mitarbeitern können 200 nicht dauerhaft in ihrer Position bleiben. Apple sucht aber nach Möglichkeiten, "so viele wie möglich" auf anderen Stellen unterzubringen. weiter

Windows 8.x gibt erneut Marktanteile an Windows 7 ab

von Stefan Beiersmann

Der Anteil von Windows 8 und 8.1 geht auf 12,48 Prozent zurück. Windows 7 verbessert sich um 0,7 Punkte auf 51,22 Prozent. Windows XP fällt im Juli unter die Marke von 25 Prozent. Im Browsermarkt baut Chrome seinen Vorsprung vor Firefox auf 5 Punkte aus. weiter