LG bewirbt G Watch mit Rundum-Aufnahmen

von Florian Kalenda

Sie wird in Schwarz und in Gold mit weißem Armband erhältlich sein. Das Gehäuse ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Der Bildschirm zeigt - anders als bei Samsung - immer die aktuelle Zeit, wenn er nicht anderweitig benötigt wird. weiter

Micron kündigt Enterprise-SSD mit bis zu 800 GByte an

von Björn Greif

Die Reihe M500DC umfasst Modelle mit 1,8 und 2,5 Zoll. Sie nutzen 20-Nanometer-MLC-NAND-Flash und eine 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle. Die sequentielle Transferrate ist mit bis zu 425 MByte/s beim Lesen und 375 MByte/s beim Schreiben spezifiziert. weiter

Cisco startet Sicherheitsdienst Managed Threat Defense

von Florian Kalenda

Managed Threat Defense besteht aus Hardware, Software und Analytics auf Basis von Hadoop. So können auch unbekannte Gefahren entdeckt werden. Ciscos regionale Security Operation Centers schlagen dem Kunden Reaktionsmöglichkeiten und Empfehlungen fürs weitere Vorgehen vor. weiter

GitHub-Gründer zurückgetreten

von Florian Kalenda

Tom Preston-Werner und seine Ehefrau arbeiten künftig für einen Start-up-Inkubator. Eine Ex-Mitarbeiterin hatte Vorwürfe wegen Belästigung und Einschüchterung erhoben. Eine unabhängige Untersuchung stellte kein gesetzeswidriges Verhalten fest. weiter

Hangouts 2.1 für Android fasst SMS und Chatnachrichten zusammen

von Björn Greif

Auf Wunsch können sie aber auch weiterhin getrennt angezeigt werden. Die Kontaktliste unterscheidet neuerdings zwischen Hangouts- und Telefonbuch-Kontakten. Neu ist zudem ein Homescreen-Widget für schnellen Zugriff auf die jüngsten Konversationen. weiter

Bericht: Intel will Thunderbolt 2015 weiter beschleunigen

von Björn Greif

Die maximale Transferrate soll sich von aktuell 20 auf 40 GBit/s in beide Richtungen verdoppeln - bei halbiertem Strombedarf. Das wird vor allem durch Support von PCI Express 3.0 möglich. Geplant ist zudem eine Ladefunktion für Geräte mit bis zu 100 Watt Leistungsaufnahme. weiter

Apple sucht leitende Mitarbeiter für Bezahldienst

von Florian Kalenda

Die ausgeschriebenen Stellen sind die eines Produktchefs und eines Business-Development-Leiters für elektronische Bezahlvorgänge. Eine Quelle von Recode berichtet von "ernsthaften Anstrengungen". Diese Woche wird Apple nach Erwartung von Analysten stagnierende Umsätze melden. weiter

IBMs Watson-Sparte investiert in E-Commerce

von Florian Kalenda

Das Unternehmen Fluid erhält einen unbekannten Betrag und erweiterten Zugriff auf den Supercomputer. Es entwickelt für den Outdoor-Ausrüster The North Face einen persönlichen elektronischen Shoppingberater. Er soll beispielsweise für eine bestimmte Tour die angemessene Ausrüstung vorschlagen können. weiter

Microsoft führt zusätzliches Azure-Preisniveau „Basic“ ein

von Florian Kalenda

Damit gibt es nun vier Arten von Azure-Websites: Free, Shared, Basic und Standard. Basic bringt laut Microsoft "einige High-End-Funktionen zu einem vernünftigen Preis" und eignet sich besonders für kleine Sites oder Entwicklungs- und Testumgebungen. weiter

Internetnutzung in Deutschland weist West-Ost-Gefälle auf

von Björn Greif

Auch zwischen Stadtstaaten und Flächenstaaten gibt es teilweise große Unterschiede. An der Spitze stehen Hamburg und Rheinland-Pfalz mit einer Quote von je 84 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg nutzen hingegen nur 67 respektive 68 Prozent das Internet mindestens einmal pro Woche. weiter

Richter weist Betrugsklage gegen Twitter ab

von Florian Kalenda

Es soll mit einem nie durchgeführten privaten Aktienverkauf seinen Wert hochgetrieben haben. Die Kläger unterstellten betrügerische Absicht, wurden aber rechtskräftig abgewiesen. Twitters Aktienkurs beträgt heute rund das Doppelte des Ausgabewerts. weiter

Microsoft schließt am Freitag Übernahme von Nokias Handysparte ab

von Stefan Beiersmann

Einem Blogeintrag zufolge sind inzwischen alle Voraussetzungen für den Abschluss der Transaktion erfüllt. Es gibt jedoch einige Änderungen gegenüber dem ursprünglichen Vertrag. Unter anderem wird Microsoft die Domain Nokia.com ein Jahr lang weiterführen. weiter

AMD meldet 20 Millionen Dollar Verlust im ersten Quartal

von Stefan Beiersmann

Der Umsatz klettert um 28 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar. Für das gute Ergebnis ist die Grafikchipsparte verantwortlich. Ihre Einnahmen steigen um 118 Prozent. Zudem erwirtschafte sie einen operativen Gewinn von 91 Millionen Dollar. weiter