HTC stellt Mittelklasse-Smartphone Desire 600 vor

von Björn Greif

Mittels "Dual Active SIM" erlaubt es die gleichzeitige Nutzung zweier SIM-Karten. Zur Ausstattung zählen Quad-Core-CPU, 1 GByte RAM, 8 GByte interner Speicher und 8-Megapixel-Kamera. Vom HTC One übernimmt es die Android-Oberfläche Sense 5. weiter

Galaxy S4 Mini auf Samsung-Website aufgetaucht

von Björn Greif

Vermutlich handelte es sich um ein Versehen, denn mittlerweile ist es wieder von der Seite verschwunden. Angeblich kommt die abgespeckte Version des Galaxy S4 mit 4,3-Zoll-Display. Neben einem 3G-Modell soll es auch eine LTE-Variante geben. weiter

Google integriert Übersetzer in Chrome für Android

von Björn Greif

Wird eine in einer fremden Sprache verfasste Website aufgerufen, bietet der Browser eine Übersetzung an. Neu ist auch ein Vollbildmodus für Tablets. Tester der experimentellen Kompressionstechnik können sich jetzt die geschätzten Traffic-Einsparungen anzeigen lassen. weiter

ZTE verkauft Android-Smartphone Grand X Pro auch in Deutschland

von Björn Greif

Das Mittelklasse-Modell soll diese Woche für 279 Euro in den Handel kommen. Es bietet einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbaren Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera. Sein 4,5-Zoll-Display löst 720 mal 1280 Bildpunkte auf. weiter

Apple-1 zum Rekordpreis von 516.461 Euro versteigert

von Björn Greif

Den Zuschlag erhielt ein anonymer Bieter aus Fernost. Schon im November hatte das Kölner Auktionshaus Breker einen funktionsfähigen Apple-1 angeboten. Dieser erzielte die damalige Rekordsumme von 491.868 Euro. weiter

EU weitet Untersuchung zu Apples Verträgen mit Mobilfunkanbietern aus

von Stefan Beiersmann

Die Kartellwächter verschicken einen Fragebogen an Netzbetreiber. Sie sollen sich unter anderem zu angeblichen technischen Einschränkungen für die Nutzung des iPhone 5 in LTE-Netzen äußern. Die EU-Kommission sieht darin einen möglichen Verstoß gegen Kartellgesetze. weiter

Intel erläutert Stromspartechniken seiner kommenden Haswell-CPUs

von Stefan Beiersmann

Sie verfügen über einen eigenen Chip zur Optimierung des gesamten Energieverbrauchs. Er besitzt laut Intel dieselbe Rechenleistung wie ein 486-Prozessor. Insgesamt soll Haswell gegenüber Ivy Bridge die Akkulaufzeit um bis zu 50 Prozent verlängern. weiter