Twitter-Konto des Guardian gehackt

von Florian Kalenda

Die britische Zeitung ist das nächste Opfer der Syrian Electronic Army. Zuvor knackte die Gruppe Twitter-Konten von AP, BBC und CBS. In der Redaktion gehen nach wie vor Spear-Phishing-Versuche ein. Ein Mitarbeiter muss darauf hereingefallen sein. weiter

Apple gegen Samsung wird im November neu verhandelt

von Florian Kalenda

Das entschied US-Bundesbezirksrichterin Lucy Koh aus San Jose. Sie untersagt zugleich "neue Verkaufsdaten, neue Produkte und neue Methoden oder Theorien". Eine zweite Jury soll den Schadenersatz aufgrund der letztes Jahr vorgelegten Daten neu berechnen. weiter

Linux-Kernel 3.9 ist fertig

von Björn Greif

Erstmals lassen sich SSDs als Cache für Festplatten einsetzen. Das Dateisystem Btrfs unterstützt jetzt zusätzlich zu RAID 0 und 1 auch die RAID-Modi 5 und 6. Weitere Verbesserungen gibt es unter anderem bei Virtualisierung und Grafiktreibern. weiter

Nokia investiert in Hersteller von Array-Kameras

von Florian Kalenda

Pelican Imaging gilt als Pionier in diesem Gebiet. Nokia zufolge verfügt es als eines von wenigen Unternehmen über die nötigen Algorithmen. Die Technik, die in Smartphones Platz spart und Nachschärfen ermöglicht, steht angeblich vor der Marktreife. weiter

Bericht: iOS 7 wird ganz anders aussehen – nämlich flach

von Florian Kalenda

Die realistischen 3D-Effekte müssen angeblich verschwinden. Sie hatten sich seit dem Start des ersten iPhone 2007 nicht verändert. Eine flache Oberfläche ist allerdings derzeit das dominierende Merkmal von Microsofts Betriebssystemen. weiter

Windows Azure macht schon eine Milliarde Dollar Jahresumsatz

von Florian Kalenda

Bei den Kunden verzeichnete Microsoft in den letzten sechs Monaten ein Plus von 48 Prozent. In den Milliardenclub wird demnächst wohl auch Office 365 aufsteigen. Mehr als ein Dutzend Microsoft-Sparten trägt in dieser Höhe zum Umsatz bei. weiter

Megadeal in China: Alibaba steigt mit 18 Prozent bei Sina Weibo ein

von Florian Kalenda

Dafür zahlt der E-Commerce-Spezialist 450 Millionen Euro. Er erhält auch eine Option auf 30 Prozent. Beide wollen ihre Nutzerdaten zusammenlegen und neue Formen von Social Commerce entwickeln. Das soll binnen drei Jahren 290 Millionen Euro Extra-Umsatz bringen. weiter

Bericht: OS X 10.9 bringt mehr Funktionen für „Power-User“

von Björn Greif

Dazu zählen etwa Tags und Tabbed Browsing für Finder. Eine neue Safari-Version mit leistungsfähigerem Backend soll für kürzere Seitenladezeiten sorgen. Am grundlegenden Design des Desktop-Betriebssystem soll sich hingegen nicht viel ändern. weiter

Twitter warnt Medien vor weiteren Angriffen

von Florian Kalenda

Zuletzt waren die Accounts von Associated Press und CBS News gehackt worden. Offenbar gehen gezielt präparierte Mails an Twitter-Beauftragte von Medienunternehmen. Twitter empfiehlt einen separaten Rechner für Tweets und möglichst wenige zugriffsberechtigte Mitarbeiter. weiter

Samsung Nexus 11 kommt angeblich noch 2013

von Björn Greif

Es soll das erste Tablet mit Samsungs Octa-Core-Prozessor Exynos 5410 sein. Außerdem könnte es als eins der ersten Geräte Android 5.0 Key Lime Pie nutzen. Neben dem Google-Gerät hat Samsung angeblich noch drei weitere Tablets in Planung. weiter

Studie: Windows-Smartphones legen auch in den USA deutlich zu

von Florian Kalenda

Ihr Anteil betrug im ersten Quartal schon 5,6 Prozent. Das sind 1,9 Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr. Es führte aber Android mit 49,3 Prozent vor iOS mit 43,7 Prozent. Blackberry macht nur noch 0,5 Prozent aus, andere Betriebssysteme kommen zusammen nur auf 0,5 Prozent weiter

Microsoft integriert Skype in Outlook.com

von Björn Greif

Künftig lassen sich Sprach- und Video-Anrufe direkt aus dem E-Mail-Dienst heraus führen. Die neue Funktion wird derzeit in Großbritannien eingeführt. Die USA und Deutschland sollen "in den kommenden Wochen" folgen. weiter

Frankreichs Regierung unterbindet Verkauf von Dailymotion an Yahoo

von Stefan Beiersmann

Industrieminister Arnaud Montebourg wendet sich angeblich persönlich gegen das Geschäft. Er will nicht, dass ein ausländisches Unternehmen Dailymotion kontrolliert. Der französische Staat hält einen Anteil von 27 Prozent am Dailymotion-Eigentümer France Telekom. weiter