Tethered Jailbreak von iOS 6.1 bereits möglich

von Florian Kalenda

Redsn0w 0.9.15b3 setzt allerdings einen A4-Prozessor oder ältere Hardware voraus. Somit werden iPad 4 und iPhone 5 nicht unterstützt. Ein Untethered Jailbreak für alle Modell soll aber schon am Wochenende kommen. weiter

Philips verkauft Heimelektronik-Sparte an Funai

von Florian Kalenda

Der Preis beträgt 150 Millionen Euro. Audioprodukte und Zubehör wie Lautsprecher wechseln schon 2013 den Besitzer. Auf die Videosparte muss Funai aufgrund von Lizenzverträgen noch bis 2017 warten. Es behält den Markennamen Philips mindestens fünf Jahre bei. weiter

Seagate verzeichnet sinkenden Gewinn trotz Umsatzplus

von Björn Greif

Die Einnahmen wachsen im Jahresvergleich von 3,2 auf 3,67 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn geht hingegen von 563 auf 492 Millionen Dollar zurück. Im zweiten Fiskalquartal setzte Seagate 58,2 Millionen Festplatten ab und sicherte sich damit einen Marktanteil von 43 Prozent. weiter

Twitter erhält 20 Prozent mehr Anfragen nach Nutzerdaten

von Bernd Kling

Zum weltweiten Datenschutztag legt der Mikroblogging-Dienst seinen zweiten Transparenzbericht vor. Die weitaus meisten Auskunftsverlangen kamen auch im zweiten Halbjahr 2012 wieder aus den USA. Die EFF lobt Twitter und mahnt eine ähnliche Transparenz von Facebook an. weiter

Samsung kauft Medizin-Ausrüster NeuroLogica

von Florian Kalenda

Das Unternehmen stellt Computertomografen her. Samsung USA vervollständigt damit sein Angebot im Bereich Digital Imaging für die Medizin: Bisher hatte es Endoskope, Ultraschall- und Röntgengeräte im Programm. weiter

Intel stellt SSD-Serie 525 im mSATA-Formfaktor vor

von Björn Greif

Sie nimmt nur ein Achtel des Raums einer herkömmlichen 2,5-Zoll-SSD ein. Trotzdem bietet sie dieselbe Leistung wie Intels Modellreihe 520, nämlich 550 MByte/s beim Lesen und 520 MByte/s beim Schreiben. Die Speichergröße liegt zwischen 30 und 240 GByte. weiter

Nexus 4 wieder bei Google Deutschland erhältlich

von Florian Kalenda

Die offizielle Lieferzeit beträgt "ein bis zwei Wochen". Die Variante mit 8 GByte kostet 299 Euro. Für 16 GByte zahlt man 349 Euro. In anderen Ländern ist das von LG produzierte Smartphone weiter nicht erhältlich. weiter

Apple macht iPad mit 128 GByte verfügbar

von Florian Kalenda

Ab 5. Februar ist es für 799 Dollar zu kaufen. Mit Mobilfunkchip werden 929 Dollar fällig. Zielgruppe sind Geschäftskunden mit speicherintensiven Anwendungen wie CAD. Die Varianten mit 16, 32 und 64 GByte bleiben weiter im Programm. weiter

Yahoo meldet erstes Umsatzplus seit vier Jahren

von Bernd Kling

Einnahmen und Gewinn übertrafen die Erwartungen der Analysten. Vor allem die Suchwerbung trug zu den positiven Ergebnissen bei, während die Displaywerbung zurückging. CEO Marissa Mayer hofft auf einen "mehrjährigen Marsch zu mehr Wachstum". weiter

Twitter übernimmt Crash-Analyse-Dienst für Apps

von Florian Kalenda

Crashlytics kommt schon in der Vine-App zum Einsatz. Auch Expedia, Groupon und Yelp gehören zu seinen Kunden. Die Grundfunktion des Reporting-Tools ist kostenlos. Bisher liegt es für iOS vor - der Start eines Android-Ablegers soll in Kürze folgen. weiter

Facebook erweitert iOS-App um Sprachnachrichten

von Björn Greif

Sie lassen sich ab sofort an Freunde versenden. Auch das Aufzeichnen und Veröffentlichen von Videos ist nun direkt aus der Anwendung heraus möglich. Der "In der Nähe"-Reiter wurde ebenfalls verbessert. weiter

Tödlicher Unfall in Samsung-Fabrik

von Florian Kalenda

Aus einem Tank der koreanischen Halbleiterfabrik leckte Fluorwasserstoffsäure. Von fünf Arbeitern, die den Giftgasvorfall untersuchten, trugen nur vier die nötige Schutzausrüstung. Die Polizei und eine koreanische Umweltbehörde ermitteln. weiter

Twitter erschwert Suche nach pornografischen Inhalten auf Vine

von Björn Greif

Es blockiert Suchbegriffe wie "#porn" oder "#sex". Außerdem erscheint bei einigen anzüglichen Clips nun ein Warnhinweis. Apple hat die Vine-App inzwischen aus der Liste empfohlener Anwendungen entfernt. Bald könnte sie ganz aus dem App Store verschwinden. weiter

Das Java-Problem ist nur ein Teil der Browser-Sicherheitsproblematik

von Jürgen Höfling

Die Sicherheitslücken in der Java-Laufzeitumgebung erfordern auch nach den jüngsten Updates Wachsamkeit und Disziplin beim Aufspielen von Patches. Schließlich benutzen mehr Unternehmen als oft angenommen Java im Browser. Die Diskussion sollte sich aber nicht auf Java beschränken, sondern schlussendlich die Frage nach der Browsersicherheit überhaupt auf die Tagesordnung bringen. weiter

Datenblatt zu HPs erstem Chromebook aufgetaucht

von Björn Greif

Das Pavilion-Modell kommt im Gegensatz zu den bisherigen 11,6-Zoll-Chromebooks mit einem 14-Zoll-Display. Prozessor und Speicherausstattung entsprechen jedoch der der kleineren Konkurrenz. Voraussichtlich wird HP das Gerät Mitte Februar vorstellen. weiter