Cisco verdoppelt Gehalt seines CEO

von Anita Klingler und Edward Moyer

John Chambers erhält im Geschäftsjahr 2010 18,9 Millionen Dollar. 2009 hatte er mit 9,2 Millionen Dollar vorliebnehmen müssen. Grund für den Anstieg ist Ciscos gutes Jahresergebnis. weiter

Bericht: Yahoo überarbeitet seinen E-Mail-Dienst

von Edward Moyer und Stefan Beiersmann

Die Oberfläche von Yahoo Mail soll künftig der der iPad- und Android-Varianten entsprechen. Ziel des Projekts "Minty" ist zudem eine allgemein höhere Performance. Yahoo reagiert damit auf rückläufige Nutzerzahlen. weiter

US-Gericht untersagt Verkauf gebrauchter Software

von Peter Marwan

Experten erwarten in den USA weitreichende Auswirkungen auf den Handel mit digitalen Medien. Ein Verkäufer hatte gegen AutoDesk geklagt. Der Hersteller hatte ihm zuvor Urheberrechtsverletzungen vorgeworfen und sein Ebay-Konto sperren lassen. weiter

Geforce GTS 450: Nvidia erweitert DirectX-11-Portfolio

von Kai Schmerer

Mit dem auf der Fermi-Architektur basierenden Modell will der AMD-Konkurrent mit dem ATI Radeon 5750 konkurrieren. Entsprechende Grafikkarten sind ab 130 Euro erhältlich. Im unteren Preissegment bis 100 Euro hat der Hersteller nach wie vor keine DX11-Chips im Angebot. weiter

HP will Sicherheitsanbieter ArcSight übernehmen

von Jan Kaden und Larry Dignan

Der Kaufpreis beläuft sich auf insgesamt 1,5 Milliarden Dollar. Er liegt 23 Prozent über dem aktuellen Börsenwert. HP investiert damit erneut in Produkte für Rechenzentren. weiter

Hausdurchsuchung bei Telekom-Chef Obermann wegen Bestechung

von Anita Klingler

Ermittler durchkämmten die Privatwohnungen mehrerer Führungskräfte sowie die Bonner Zentrale. Regierungen in Osteuropa sollen Schmiergelder in Millionenhöhe erhalten haben. Es ging um Vorteile bei der Vergabe von Mobilfunklizenzen. weiter

RSS-Reader Bloglines macht am 1. Oktober dicht

von Anita Klingler

Sein Besitzer Ask.com will sich wieder mehr auf seinen Frage-Antwort-Dienst konzentrieren. RSS-Reader haben angesichts von Facebook und Twitter praktisch ausgedient. Zuletzt sanken die Bloglines-Visits im Jahresvergleich um 71 Prozent. weiter

Verbraucherzentrale Hamburg mahnt Amazon ab

von Peter Marwan

Grund ist die fehlerhafte Kennzeichnung von Lebensmitteln. Für die Korrektur bleibt Amazon bis zum 21. September Zeit. Der Online-Supermarkt ist zum Start Anfang Juli ausdrücklich mit Filtermöglichkeiten beworben worden. weiter

Google: Android ist noch nicht bereit für Tablets

von Erica Ogg und Stefan Beiersmann

Ein Problem ist der Android Market. Einige Anwendungen laufen nicht auf Tablets. Google optimiert den kommenden Release 3.0 Gingerbread sowie dessen Nachfolger Honeycomb für diese Geräteklasse. weiter

Leiter von Nokias Handysparte tritt zurück

von Björn Greif

Anssi Vanjoki war zeitweise als Nachfolger von CEO Olli-Pekka Kallasvuo gehandelt worden. Er wird den Handyhersteller in sechs Monaten auf eigenen Wunsch velassen. Nach eigenen Angaben sucht er nach neuen Herausforderungen. weiter

Apple stellt Verteilung kostenloser iPhone-4-Schutzhüllen ein

von Erica Ogg und Jan Kaden

Die Aktion läuft noch bis zum 30. September. Unzufriedene Kunden können die sogenannten Bumper aber weiterhin mittels einer speziellen Applikation bestellen. Bis Ende September erstattet Apple auch die Kosten für bereits gekaufte iPhone-Hüllen zurück. weiter

Google stellt Kindersicherungstools in „Family Safety Center“ vor

von Anita Klingler und Don Reisinger

Dazu gehören eine sichere Suche sowie ein spezieller YouTube-Modus. Auch der Zugriff auf Googles Blogs, Webalben und Chats lässt sich einschränken. Vertreter von Partnerorganisationen zeigen, wie Eltern das Internet für Kinder sicherer machen können. weiter

YouTube testet Live-Streaming

von Björn Greif und Michelle Meyers

Die neue Streaming-Plattform wird direkt in einen Channel integriert. Auch Live-Kommentare sind möglich. Das Angebot könnte mit Diensten wie Ustream, Livestream und Justin.tv konkurrieren. weiter

Schmiergeldaffäre: US-Justiz weitet Ermittlungen gegen HP aus

von Lance Whitney und Stefan Beiersmann

Es geht nun generell um Geschäfte mit der Russischen Föderation ab dem Jahr 2000. Bisher standen Verträge mit der russischen Generalstaatsanwaltschaft im Zentrum der Ermittlungen. Dem Unternehmen drohen hohe Geldstrafen. weiter