AOL übernimmt StudioNow und sucht CTO

von Caroline McCarthy und Florian Kalenda

Der Videodienst soll in Seed.com eingebettet werden. Auf dieser Site verteilt AOL Aufträge an freie Journalisten. In New York entsteht außerdem ein weiteres Entwicklungszentrum. weiter

Angriffe legen chinesische Menschenrechtsseiten lahm

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Betroffen waren NGOs, Medien in englischer und chinesischer Sprache sowie ein Schriftstellerverband. Für die Angegriffenen ist der Hauptverdächtige die chinesische Regierung. Vor DDos-Attacken wurde Malware auf den Servern platziert. weiter

SAP will bei Crossgate einsteigen

von Anja Schütz und Florian Kalenda

Dem Kartellamt melden die Walldorfer Pläne für die Übernahme eines "wettbewerblich erheblichen Einflusses". Crossgate verfügt über das größte B2B-Netzwerk Europas. Außerdem sollen die SAP-Zahlen für 2009 besser als erwartet ausfallen. weiter

Google-Handy Nexus One zensiert Schimpfwörter

von Björn Greif und Chris Matyszczyk

Die Spracheingabe ersetzt Kraftausdrücke durch Rautezeichen. Für Google stellt die Einschränkung eine Sicherheitsmaßnahme dar. Dadurch soll verhindert werden, dass das Handy harmlose Eingaben versehentlich in Schimpfwörter umwandelt. weiter

Factery zeigt Echtzeit-Faktensuchmaschine

von Florian Kalenda und Josh Lowensohn

Unter Fakten verstehen die Programmierer vor allem kurze Textauszüge. Sie erscheinen in über die Seite verteilten Boxen, die sich ständig aktualisieren. Jede Box hat ein anderes Thema oder Schlagwort. weiter

Sony-Reader PRS-300 kommt Ende Februar nach Deutschland

von Björn Greif

Das 5-Zoll-Gerät mit E-Ink-Display kostet hierzulande 199 Euro. Es unterstützt die Formate PDF, BBeB, ePub, TXT, RTF und DOC. Sein Speicher fasst bis zu 330 Bücher, ist aber nicht erweiterbar. Der Akku reicht für 6800 Seitenumschläge. weiter

Twitter deaktiviert Flash-Widget wegen Sicherheitsproblemen

von Markus Pytlik

Eine Codelücke in Adobe Flash ermöglicht das Auslesen von Benutzernamen und Passwörtern. Das Problem ist schon seit dem Jahr 2006 bekannt. Die Betreiber des Diensts haben bislang keinen unerlaubten Zugriff auf Nutzerkonten festgestellt. weiter

Vodafone startet im Februar Billigmarke Otelo

von Markus Pytlik

Gespräche ins Fest- und Mobilfunknetz sollen 9 Cent pro Minute kosten. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über das Internet. Die Marke war 2001 schon einmal eingestellt worden. weiter

China streitet Beteiligung an Google-Angriffen ab

von Jan Kaden und Steven Musil

Die chinesische Regierung lehnt nach eigener Aussage Cyberattacken strikt ab. Das Land sieht sich selbst als größtes Opfer von Hackern. Zugleich bezeichnet es die Internetzensur als "konform mit geltendem Recht". weiter

Italien will Internet-Videos schärfer kontrollieren

von Natalie Weinstein und Stefan Beiersmann

Ein Dekret der Regierung verlangt eine Kontrolle auf sexuelle und gewalttätige Inhalte. Das Kabinett soll am 4. Februar über den Erlass abstimmen. Unternehmen und Organisationen sehen darin eine Bedrohung der Meinungsfreiheit. weiter

Motorola reicht Patentklage gegen Research In Motion ein

von Markus Pytlik

Der BlackBerry-Hersteller nutzt angeblich unerlaubt Technologien seines Konkurrenten. Motorola fordert Schadenersatz in nicht genannter Höhe. Darüber hinaus verlangt das Unternehmen ein Einfuhr- und Verkaufsverbot für RIM-Produkte. weiter

AMD stellt fünf neue Athlon- und Phenom-CPUs vor

von Björn Greif

Alle Modelle laufen 100 MHz schneller als die bisherigen Spitzenversionen ihrer Serien. Die Taktfrequenzen liegen zwischen 2,6 und 3,2 GHz. Die OEM-Verkaufspreise betragen 74 bis 169 Dollar. weiter

HP bündelt PCs künftig mit Musik-Abodienst von Omnifone

von Jan Kaden und Steven Musil

Die MusicStation-Software wird auf den Serien Pavilion, Presario und Envy vorinstalliert. Der Musikdienst bietet Zugang zu 6,5 Millionen Titeln der vier großen Plattenfirmen. Die Stücke liegen im kopiergeschützten WMA-Format vor. weiter

Microsoft empfiehlt Standalone-Grafikkarte für Office 2010

von Mary Jo Foley und Stefan Beiersmann

DirectX 9.0c und 64 MByte Videospeicher beschleunigen das Rendering in Excel und Seitenübergänge in Powerpoint. Die Bürosoftware läuft aber auch mit integrierten Grafikchips. Sie benötigt mehr Festplattenspeicher als ihr Vorgänger. weiter

Philips erzielt im vierten Quartal 260 Millionen Euro Gewinn

von Markus Pytlik

Der Umsatz sinkt im Jahresvergleich leicht von 7,6 auf 7,3 Milliarden Euro. Gegenüber dem dritten Quartal ist das ein Plus von 1,7 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr 2009 verzeichnet Philips einen Überschuss von 424 Millionen Euro. weiter