Mozilla listet freie Webtools auf

von Anja Schütz und Björn Greif

Das Open Web Tools Directory soll Webdesignern und Entwicklern einen Überblick über vorhandene Werkzeuge geben. Sie können auch selbst neue Anwendungen zu der grafischen Darstellung hinzufügen und weiterempfehlen. weiter

Amazon-Patentanträge deuten auf Kindle mit Werbung hin

von Caroline McCarthy und Florian Kalenda

Zwei Anträge beschreiben Anzeigen am Rand, nach jedem Kapitel oder alle zehn Seiten. Ein werbefinanzierter Reader würde den Umstieg auf elektronische erleichtern. Ein weiteres Patent enthält eine Bündelung von realem Buch und E-Book-Gutschein. weiter

VLC Media Player in Version 1.0.0 erschienen

von Björn Greif

Die Final mit dem Codenamen "Goldeneye" verbessert zahlreiche Details und liefert zusätzliche Codecs. Der Player soll nun auch schneller reagieren. Er steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. weiter

Twitterer in Guatemala drohen fünf Jahre Haft

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Der Mann hatte zur Kündigung von Konten bei einer korrupten Bank aufgerufen. Dies untergräbt den Anklägern zufolge das Bankensystem. Laut Anwalt soll ein Exempel statuiert werden. weiter

US-Forscher sagen Sozialversicherungsnummern voraus

von Elinor Mills und Stefan Beiersmann

Anhand von Daten verstorbener Personen wurde ein statistisches Muster ermittelt. Für eine Voraussage sind Geburtsdatum und Geburtsort einer Person nötig. Diese Daten sind online oft leicht zu finden. weiter

Acer Aspire Easystore H340

von Joachim Kaufmann

Mit dem Aspire Easystore H340 hat Acer seit kurzem einen Homeserver auf Basis von Intels Atom-CPU im Angebot. Der ZDNet-Test zeigt, was das Gerät mit Windows-Home-Server-OS in der Praxis zu bieten hat. weiter

Gartner: IT-Ausgaben steigen 2010 um 2,3 Prozent

von Stefan Beiersmann

Davon profitieren die Bereiche Software, Dienstleistungen und Telekommunikation. Der Markt für Computerhardware soll hingegen stagnieren. Bis zum Jahresende sinken die IT-Ausgaben um sechs Prozent auf 3,2 Billionen Dollar. weiter

Sony kündigt sein erstes Netbook an

von Björn Greif

Das 10,1-Zoll-Display des Vaio W löst mit 1366 mal 768 Bildpunkten auf. Im Innern arbeiten Intels Atom-CPU N280, 1 GByte DDR2-RAM und eine 160-GByte-Festplatte. Das Netbook kommt Ende August für 500 Euro in den Handel. weiter

Informatiker finden in England am schwersten einen Job

von Jan Kaden und Natasha Lomas

44,5 Prozent der freien Stellen sind in diesem Jahr in Großbritannien weggefallen. Die Arbeitslosigkeit ist bei Informatikern unter allen Fachbereichen am schlimmsten. Die Lage wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern. weiter

HTCs Gewinn geht weiter zurück

von Björn Greif

Der Umsatz steigt im zweiten Quartal um rund zehn Prozent auf 829 Millionen Euro. Das entspricht dem im April prognostiziertem Ergebnis. Der Gewinn pro Aktie sinkt im Jahresvergleich von 0,19 auf 0,18 Euro. weiter

CCC sieht Handy als „Ortungswanze“

von Florian Kalenda und Martin Schindler

In einem vom Bundesverfassungsgericht erbetenen Statement heißt es außerdem: "Sollte die Vorratsdatenspeicherung vor Gericht Bestand haben, bedeutet das praktisch ein Ende der Freiheit, unbeobachtet und ungestört zu leben." weiter

Palm Pre in Deutschland exklusiv bei O2 erhältlich

von Björn Greif und Mike Sixt

Auch in Großbritannien, Irland und Spanien übernimmt Telefónica den Vertrieb. Der Marktstart in Europa soll im vierten Quartal erfolgen. O2 plant eine neue Datenoption für das Smartphone. weiter

„Mobile Album“ der Band U2 kommt exklusiv für Blackberry

von Florian Kalenda und Matt Rosoff

Bisher gibt es nur ein Teaser-Video zu sehen. Ihm zufolge können Smartphone-Nutzer Konzertvideos aus verschiedenen Perspektiven wählen. Dazu gibt es Nachrichten von der Tour "360", das aktuelle Album und Bonusmaterial. weiter

US-Justiz prüft Geschäftspraktiken in der Mobilfunkbranche

von Marguerite Reardon und Stefan Beiersmann

Möglicherweise missbrauchen Unternehmen wie AT&T und Verizon Communications ihre Marktmacht. Die Prüfung deckt alle Geschäftsbereiche ab. Auch Exklusivverträge für Mobiltelefone könnten im Blickfeld der Wettbewerbshüter stehen. weiter