Google-Suche kann jetzt Graphen darstellen

von Florian Kalenda und Steven Musil

Sie bildet mathematische Funktionen ab - darunter trigonometrische, exponentielle, logarithmische und Kombinationen daraus. Sie dürfen nur eine Variable haben, lassen sich aber per Komma kombinieren. Wolfram Alpha beherrscht dies schon länger. weiter

Google testet Android-Update auf Mitarbeiter-Smartphones

von Florian Kalenda und Steven Musil

Die Mitarbeitergeräte vom Typ Samsung Nexus S sollen damit merklich schneller laufen. In den USA gibt es bisher noch gar kein Smartphone mit offizieller Android-4.0-Ausstattung. CyanogenMod bietet allerdings eine Beta an. weiter

Google ersetzt schwarze Navigationsleiste durch Auswahlmenü

von Björn Greif und Steven Musil

Wenn der Mauszeiger über das Google-Logo bewegt wird, öffnet sich ein Drop-down-Menü mit Dienste-Links. Rechts daneben sind ein Such- und Anmeldefeld sowie ein Share-Button für Google+. Der Rollout hat schon begonnen. weiter

iOS 5.1 enthält Codenamen für neue Version von Apple TV

von Florian Kalenda und Steven Musil

Die Bezeichnung lautet J33. Solche Namen vergibt Apple meist relativ kurz vor einem Release. Vermutlich wird die Neuauflage einen A5-Prozessor enthalten und damit Video in 1080p liefern - wie das iPhone. weiter

AT&T-Hacker festgenommen: angebliche Verbindung zu Terrorgruppe

von Bernd Kling und Steven Musil

Drei Männer und eine Frau wurden in der philippinischen Hauptstadt Manila verhaftet. Sie sollen von Terroristen bezahlt worden sein, um in das Telefonnetz von AT&T einzubrechen. Das FBI und AT&T bestätigen jedoch nicht alle Angaben. weiter

Grooveshark wehrt sich gegen Vorwürfe von Universal Music

von Anita Klingler und Steven Musil

Der Streamingdienst wirft der Plattenfirma vor, die Presse eingeschaltet zu haben, bevor ihm selbst die Klageschrift vorlag. Grooveshark will die Auseinandersetzung nicht in der Öffentlichkeit, sondern lieber vor Gericht austragen. weiter

Windows Phone Marketplace enthält 40.000 Anwendungen

von Stefan Beiersmann und Steven Musil

Sie stammen von mehr als 10.000 Entwicklern. 15 Prozent der im Oktober hinzugekommenen Apps sind Spiele, 68 Prozent gratis. In den kommenden drei Monaten soll sich die Zahl der Programme um 25 Prozent erhöhen. weiter

Microsoft arbeitet an „Social Search“-Projekt

von Bernd Kling und Steven Musil

Der Dienst namens Socl verbindet Suche und Social Networking. Das Design erinnert an Facebook. Das Forschungsprojekt könnte sich bald einem breiteren Publikum öffnen. weiter

Ultradünnes 15-Zoll-MacBook kommt angeblich schon Anfang 2012

von Björn Greif und Steven Musil

Laut Digitimes hat Apple jetzt erste Komponenten von Zulieferern erhalten. Ob es sich bei dem Gerät um ein größeres MacBook Air oder ein überarbeitetes MacBook Pro handelt, ist noch offen. Der Marktstart erfolgt angeblich im März. weiter

Google gibt Quellcode von Ice Cream Sandwich frei

von Stefan Beiersmann und Steven Musil

Es handelt sich um Android 4.0.1. Diese Version kommt auf dem Galaxy Nexus von Samsung zum Einsatz. Mithilfe des Quellcode können Entwickler Android auf andere Geräte portieren oder Anpassungen vornehmen. weiter

Adobe stoppt auch Entwicklung von Flash für Fernseher

von Florian Kalenda und Steven Musil

Das Softwarehaus wird Partner weiter unterstützen, die das Flash Player Porting Kit benötigen. Es empfiehlt ihnen aber den Weg über Apps als Alternative. Von Browser-Inhalten für Fernseher rät es grundsätzlich ab. weiter

HP verschiebt Entscheidung über Zukunft von WebOS

von Stefan Beiersmann und Steven Musil

Sie soll frühestens in einigen Wochen fallen. CEO Meg Whitman will keine vorschnelle Entscheidung treffen. WebOS soll im Fall eines Verbleibs im Unternehmen eine langfristige Zukunft haben. weiter

Panorama-Foto-Modus in iOS entdeckt

von Florian Kalenda und Steven Musil

Die Gerüchte haben sich somit als wahr erwiesen. Der Panorama-Modus lässt sich durch Modifikation einer Konfigurationsdatei freischalten. Erste Hinweise darauf gab es schon während des Betatests von iOS 5 für App-Entwickler. weiter

Bericht: HP erwägt Verkauf von WebOS

von Stefan Beiersmann und Steven Musil

Der Preis könnte angeblich mehrere Hundert Millionen Dollar betragen. Mehrere Technologiefirmen sollen schon Interesse bekundet haben. Ein potenzieller Übernahmekandidat ist Oracle. weiter