Forscher: SSDs sterben spätestens in zwölf Jahren aus

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Mit steigender Dichte sinkt angeblich die Bandbreite. 6,5 Nanometer sollen 2024 zu wenig Strukturbreite für brauchbare SSDs sein. An der Forschung der University of California arbeitete auch ein Vertreter von Microsoft mit. weiter

Bericht: Veraltete Hardware war Schuld am Ende des HP Touchpad

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Sie stammte angeblich von einem herumliegenden älteren Prototypen. Selbst im Browser des iPad 2 läuft WebOS schneller als auf HPs Hardware. Allerdings schneidet in einem anderen Test auch der WebOS-Browser schlecht ab. weiter

AMD: Prozessor mit zehn Kernen soll 2012 erscheinen

von Michael Gottschalk und Sean Portnoy

Dies verrät eine Roadmap, die alle für nächstes Jahr geplanten Desktop-Prozessoren des Chip-Herstellers auflistet. Des Weiteren gibt es Turbo-Core 3.0, neue FM2-/FT2-Sockel und mehr Kerne in den Einsteiger-Prozessoren. weiter

Technische Daten der Intel-SSDs 710 und 720 durchgesickert

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Das Business-Modell SSD 710 kommt demnach noch diesen Monat mit maximal 300 GByte. Die High-End-Version SSD 720 nutzt erstmals bei Intel einen PCI-Express-x8-Anschluss. Sie enthält 512 MByte RAM und SLC-Technik in 34 Nanometer. weiter

Intel aktualisiert Wireless Display

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Version 2.0 überträgt auch kopiergeschützte Inhalte von DVD oder Blu-ray drahtlos vom Notebook an einen Fernseher. Das Update ist kostenlos. Der Anwender muss allerdings ein Sandy-Bridge-Notebook nutzen. weiter

Interne Tests von AMDs FX- und Llano-Chips durchgesickert

von Anita Klingler und Sean Portnoy

Ihre Grafikleistung macht Intels Sandy-Bridge-Generation Konkurrenz. Die Llano-Serie schlägt den i7-2600k im 3DMark-Vantage-Test. Sie könnte den Low-End-Markt für diskrete Grafikkarten obsolet machen. weiter

AMD stellt seinen bislang schnellsten Quad-Core-Prozessor vor

von Björn Greif und Sean Portnoy

Der Phenom II X4 980 Black Edition hat einen Basistakt von 3,7 GHz und 6 MByte L3-Cache. Die Leistungsaufnahme beträgt 125 Watt. Mit 195 Dollar ist er nur 15 Dollar günstiger als Intels leistungsfähigere Sandy-Bridge-CPU Core i5-2500. weiter

Bericht: Kinect-Unterstützung für Windows kommt

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Ein koreanischer Spieleentwickler arbeitet an einem ersten Windows-Spiel mit Kinect-Unterstützung. Ihm zufolge gibt es jede Menge Bewerber. Das System könnte Gestensteuerung für alle Arten von Anwendungen ermöglichen. weiter

Bericht: Videostreamingportal Hulu will nicht mehr an die Börse

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Stattdessen sollen neue Abomodelle Geld in die Kassen spülen. Um Gebühren zu rechtfertigen, müsste man aber weitere Inhalte ankaufen - ein Teufelskreis. Mit Netflix gibt es außerdem einen erfolgreichen Konkurrenten auf dem US-Markt. weiter

Comcast entwickelt Alternative zu Google TV

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Auch "Xcalibur" ist eine Settop-Box mit Internetzugang und Zugriff auf On-Demand-Sendungen. Für Diskussionen sind Soziale Netze eingebunden. Einen vollwertigen Browser sieht der Kabelnetzbetreiber ebenso wenig vor wie Netflix-Zugriff. weiter

Der Karton-PC von Recompute

von Peter Marwan und Sean Portnoy

Die vom Design-Studenten Brenden Macaluso entworfenen "Cardbox-PCs" stießen weltweit auf großes Interesse. Die Firma Recompute vermarktet sie jetzt weltweit. ZDNet zeigt, wie der Rechner mit dem Gahäuse aus Zellulose aussieht. weiter

Toshiba friert OLED-Produktion ein

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Ein Sprecher sagt: "Wir werden den Produktionsplan noch einmal grundsätzlich neu erstellen." Mit der 140 Millionen Euro teuren Anlage will man erst einmal LCD-Fernseher bauen. LG ist jetzt letzter großer Verfechter der organischen Technik. weiter

HP will keine Windows-Phones bauen

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Im Smartphone-Bereich setzt der weltgrößte Hersteller exklusiv auf WebOS. Im Tablet-Segment sieht es anders aus. HP ist aktuell Microsofts größter Kunde. weiter

HP sieht Windows-Tablet Slate jetzt für Geschäftskunden vor

von Florian Kalenda und Sean Portnoy

Die kürzlich entdeckte Produktseite zum "Slate 500" erweist sich als echt: Die Entwicklung ist nicht eingestellt worden. Gegen das Apple iPad will sich HP ausschließlich mit einem oder mehreren WebOS-Tablets aufstellen. weiter