Categories: MobileMobile Apps

gamescom – Zentralevent für die Unterhaltungsindustrie

Endlich wieder live und in Farbe: Der Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz und Vizekanzler Robert Habeck wird an der offiziellen Eröffnungsveranstaltung der gamescom 2022 teilnehmen. Diese findet am 24. August in Köln am Nachmittag des Medien- und Fachbesuchendentages statt.

Angemeldet haben sich für die traditionsreiche Kölner Spielemesse mehr als 1.000 Aussteller. Vor Ort in Köln mit dabei sind unter anderem: 2K, 505 Games, Aerosoft, Amazon Web Services, AMD, Assemble Entertainment, astragon Entertainment, Bandai Namco, BenQ, Daedalic Entertainment, ESL Gaming, GIANTS Software, HandyGames, HoYoverse, Humble Games, HyperX, Kalypso Media Group, Koch Media, KRAFTON, Level Infinite (Tencent), MEDION, Neowiz, NetEase Games, Pico Interactive Pte., Raw Fury, Razer, Samsung, SEGA Europe, SteelSeries, TaleWorlds Entertainment, Team17, THQ Nordic, Thunderful, TikTok, Ubisoft, Warner Bros. Games, Western Digital, Xbox und Xsolla.

Speziell für die gamescom merch area powered by MINI haben sich inzwischen 75 Unternehmen angemeldet, unter anderem große Player wie ak tronic, Blizzard Gear Store, E.M.P. Merchandising, Konami Digital Entertainment, MINI und Square Enix.

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche: „Gemeinsam mit der Community und den Ausstellern freuen wir uns riesig auf Ende August, wenn endlich wieder die einmalige gamescom-Atmosphäre live vor Ort in Köln zu erleben ist. Klar ist aber auch: Während mehrere Bereiche wie die indie area, merchandise area oder event arena so groß und vielfältig sein werden wie nie zuvor, fehlen auch einige wichtige Partner, während andere Aussteller erstmals vor Ort sein werden. Das zeigt: die langfristigen Auswirkungen der Corona-Pandemie gehen auch an der Games-Branche nicht spurlos vorbei. Verzögerte Spiele-Entwicklungen, gestiegene Kosten und Unsicherheiten bei internationalen Reisen sind nur drei Gründe, warum einige Games-Unternehmen in diesem Jahr noch nicht wieder in Köln vertreten sein können. Das ändert aber nichts daran, dass die gamescom wieder ein absolutes Highlight wird und ein unvergessliches Erlebnis auf Besucherinnen und Besucher wartet.“

Oliver Frese, Geschäftsführer und COO der Koelnmesse: „Das Comeback nach Corona ist für viele Events und Messen herausfordernd. Umso schöner, dass die gamescom dank der zahlreichen vor Ort vertretenen Unternehmen bereits im ersten Jahr nach der Pause seinen Status als weltgrößtes Games-Event verteidigen wird. Wir freuen uns, dass wir alle Elemente der gamescom als 360 Grad Event wieder umsetzen können und zusätzliche Neuerungen wie ein ausgeweitetes Angebot für Creator oder noch mehr Community-Aktionen mit gamescom epix anbieten. Damit wird die gamescom wieder DAS Erlebnis des globalen Gaming-Jahres. Wie auch die bereits angemeldeten Unternehmen sind wir davon überzeugt, dass die gamescom ein zentraler Ort der Begegnung für Unternehmen sowie die Community ist und auch in Zukunft bleiben wird.“

Jakob Jung

Recent Posts

Yippie-Ya-Yay, Schweinebacke!

Bruce Willis per Deepfake: Der Die Hard Star hat seine Persönlichkeitsrechte für einen digitalen Zwilling…

1 Tag ago

Quantum Builder verbreitet Trojaner

Der Remote Access Trojaner (RAT) Agent Tesla wird mittels Spear Phishing über einen im Dark…

1 Tag ago

Red Hat kündigt OpenStack Platform 17 an

Die neue Version der OpenStack Platform 17 unterstützt Service-Provider beim Aufbau umfangreicher, sicherer und moderner…

1 Tag ago

Digitale Souveränität gefordert

Auf dem IONOS Summit in der Messe Karlsruhe ging es um den Cloud-Markt und neue…

1 Tag ago

Google stellt Stadia ein

Google wird seinen Spieledienst Stadia am 18. Januar 2023 abschalten. Die Spieler erhalten ihr Geld…

1 Tag ago

Der Wandel ist die neue Konstante

Mitarbeiter verlassen sich heute auf digitale Tools am Arbeitsplatz, um entspannter zusammenzuarbeiten, aber gleichzeitig sind…

1 Tag ago