Categories: ÜbernahmeUnternehmen

Perforce kauft Puppet

DevOps hat die Lücke zwischen Projekten und Betrieb durch den Einsatz agiler Programmiertechniken überbrückt. Puppet, geboren 2005, war das erste DevOps-Programm. Jetzt wird es von Perforce Software aufgekauft.

Perforce, ein Entwicklungs- und DevOps-Unternehmen, das von Francisco Partners und Clearlake Capital Group unterstützt wird, gab am 11. April bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme des privaten Unternehmens Puppet unterzeichnet hat. Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal 2022 erwartet. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Puppet automatisiert, wie die meisten DevOps-Programme, die manuelle Skripterstellung. Das Programm, das sowohl als Open-Source- als auch als kommerzielle Open-Core-Version erhältlich ist, verfügt über eine eigene Sprache, das gleichnamige Puppet. Diese Sprache ist in Ruby geschrieben. Sie können auch Ruby mit Puppet verwenden.

Verstehen Sie Puppet nicht als eine weitere fortgeschrittene Shell-Sprache wie die Windows PowerShell oder die Unix- und Linux-Bash, sondern als einen deklarativen, modellbasierten Ansatz zur IT-Automatisierung.

Puppet, ein Infrastructure-as-Code-Pionier, ist sehr beliebt.  Mehr als 40.000 Organisationen haben von den Open-Source- und kommerziellen Programmen von Puppet profitiert. Yvonne Wassenaar, CEO von Puppet, behauptet, dass Puppet „100 Millionen Dollar an jährlich wiederkehrenden Einnahmen“ erzielt hat. Darüber hinaus gilt der jährliche State of DevOps Report von Puppet als einer der besten Berichte zur DevOps-Akzeptanz.

Aufgrund dieser Faktoren räumte Wassenaar ein: „Es gab einen Zeitpunkt, an dem viele von uns, mich eingeschlossen, dachten, dass Puppet einer der großen Börsengänge sein würde, die aus dem pazifischen Nordwesten kommen.“ Stattdessen, so Wassenaar, „kommt diese Akquisition Puppet-Kunden, Partnern und der Open-Source-Community zugute, indem sie die bestehenden Lösungen von Puppet verbessert, die Entwicklung zukünftiger Produkte beschleunigt und Zugang zum breiteren Portfolio der Perforce-Angebote bietet.“

„Diese Übernahme erweitert unser Produktangebot um neue Fähigkeiten für DevOps-Teams in Unternehmen, um ihre kritische Infrastruktur zu verwalten und zu sichern“, sagt Mark Ties, CEO von Perforce. „Wir freuen uns darauf, das Puppet-Team willkommen zu heißen und weiterhin das Niveau des Kundensupports, der Dienstleistungen und der Community anzubieten, das Puppet auf dem Markt etabliert hat.“

Wassenaar fügte hinzu: „Perforce hat es sich zur Aufgabe gemacht, Technologie-Teams bei der Lösung der schwierigsten DevOps-Probleme zu unterstützen, damit Innovationen nicht ins Stocken geraten… Das fehlende Glied? Der Sweet Spot von Puppet: Infrastruktur als Code.“

Aber es geht um mehr als nur eine gute technologische Übereinstimmung. Wassenaar fuhr fort: „Puppet und Perforce haben beide einen starken Fokus auf herausragenden Kundenservice, offene und transformative Führung und eine Kultur, in der der Mensch im Mittelpunkt steht und die Teammitglieder befähigt, ihre beste Arbeit als Teil einer Gemeinschaft zu leisten, die sich kümmert.“

Jakob Jung

Recent Posts

ESA Mars Express verabschiedet sich von Windows 98

Eine der kostengünstigsten und erfolgreichsten Missionen der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Mars Express, erhält nach fast…

2 Tagen ago

Erste Schritte mit Threat Hunting

Bedrohungen proaktiv abwehren ist besser als bloßes Reagieren. Wir geben Ihnen eine praktische Anleitung zur…

2 Tagen ago

CNAPP als Multifunktionstool der Cloud-Sicherheit

Eine Cloud Native Application ProtectionPlattform (CNAPP) umfasst eine Suite von Security-Tools, die sowohl Sicherheit als…

2 Tagen ago

Schwachstellen in Programmierschnittstellen

Weltweit sind 4,1 bis 7,5 Prozent der Cybersecurity-Vorfälle und -schäden auf Schwachstellen in Programmierschnittstellen (Application…

3 Tagen ago

Mit Ransomware von Spionage ablenken

Vom chinesischen Geheimdienst unterstützte Hacker verbreiten Ransomware als Ablenkung, um ihre Cyberspionage zu verbergen. Fünf…

3 Tagen ago

PowerShell nicht blockieren, aber richtig konfigurieren

PowerShell wird oft von Angreifern missbraucht, aber Verteidiger sollten das Windows-Befehlszeilentool nicht abschalten, warnen angelsächsische…

3 Tagen ago