Nach NSO-Skandal: Israel verspricht strengere Export-Kontrollen für Cyber-Produkte

Die israelische Behörde für die Kontrolle von Verteidigungsexporten (Defense Exports Control Agency) hat angekündigt, dass sie strengere Regeln für den Export von offensiven Cyber-Tools durchsetzen wird. Die Ankündigung erfolgte wenige Tage, nachdem mehrere Medien aufgedeckt hatten, dass Tools des israelischen Cyberunternehmens NSO Group verwendet wurden, um die Telefone von mindestens elf in Uganda ansässigen Beamten des US-Außenministeriums zu hacken.

Wie die Jerusalem Post berichtet, hat die Agentur eine überarbeitete Version ihrer „Endkundenerklärung“ veröffentlicht, die Länder unterzeichnen müssen, bevor sie Zugang zu leistungsfähiger Spionagetechnologie wie Pegasus der NSO Group erhalten können. Darin heißt es, dass Kunden die Instrumente nicht für Angriffe auf Regierungskritiker oder „politische Äußerungen“ verwenden dürfen, sondern nur zur Verhinderung von Terrorismus und „schweren Verbrechen“. Jedes Land, das die Erklärung ignoriert, verliert laut dem Dokument den Zugang zu den Cyber-Tools.

Die US-Regierung hatte die NSO Group im November mit Sanktionen belegt, nachdem monatelang berichtet worden war, dass die Technologie in großem Umfang von Diktaturen eingesetzt wurde, um sich in Geräte von Oppositionellen, Menschenrechtsaktivisten, führenden Politikern und anderen Personen zu hacken.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Digitale OT-Supply-Chain gefährdet

Operational Technology (OT) oder auf Deutsch die Steuerung von Produktionsanlagen gerät immer mehr ins Visier…

1 Stunde ago

FBI warnt vor Diebstahl von Passwörtern per QR-Code

Cyberkriminelle haben es auch auf Finanzdaten abgesehen. Sie machen sich den Umstand zunutze, dass QR-Codes…

21 Stunden ago

Project: Opera stellt Browser für Krypto-Dienste vor

Im Mittelpunkt steckt die Web3-Integration. Project unterstützt Bitcoin, Celo, Ethereum und Nervos. Weitere Kryptowährungen sollen…

21 Stunden ago

Cybersicherheit ohne menschliches Zutun

Solid-State Drives (SSD) mit integrierter künstlicher Intelligenz (KI) bieten Hardware-Schutz vor Cyberangriffen. Jetzt gibt es…

23 Stunden ago

Netzwerkadministration wird zu Strategy First

Netzwerkadministratoren stehen dieses Jahr vor neuen Herausforderungen wie Zero Trust, Forderungen nach höherer Konnektivität und…

24 Stunden ago

NetApp-Umfrage: Die Zukunft ist hybrid

Die Mehrheit der IT-Entscheider glaubt, dass sich hybride Cloud-Infrastrukturen durchsetzen werden.

24 Stunden ago