Categories: Software

Microsoft veröffentlicht Visual Studio 2022 und .NET 6

Microsoft hat seine neuesten Versionen von Visual Studio und .NET für Anwender weltweit verfügbar gemacht. Ab sofort können Visual Studio 2022 und .NET 6 heruntergeladen werden.

Mit Visual Studio 2022 liegt erstmals eine 64-Bit-Version von Visual Studio vor. Durch Microsoft verspricht eine bessere Ausnutzung aller Systemressourcen, insbesondere bei der Arbeit mit komplexeren Lösungen über einen längeren Zeitraum. Nach Angaben von Microsoft konnten Kunden während früher Tests die VS IDE tagelang laufen lassen, selbst bei Lösungen mit 700 oder mehr Projekten.

Visual Studio 2022 enthält auch eine Reihe von Bearbeitungs- und Debug-Verbesserungen. Es bietet auch Hot Reload, das es Entwicklern ermöglicht, ihren Quellcode zu bearbeiten, während ihre Anwendungen in Visual Studio 2022 und über die .NET CLI laufen. Zu den weiteren Neuerungen gehören Live-Vorschau-Funktionen und plattformübergreifende Tests unter Linux.

.NET 6 ist für Windows, Linux und macOS verfügbar. Es bietet eine einheitliche Plattform für Cloud-, Desktop-, IoT- und mobile Anwendungen, indem es dieselben .NET-Bibliotheken verwendet und die Möglichkeit bietet, Code einfach über verschiedene Plattformen hinweg zu teilen, so Microsoft. Die neue Version bietet zudem Leistungsverbesserungen, insbesondere im Bereich File I/O. Darüber hinaus ist .NET 6 die erste Version, die nativ Apple ARM64 und auch Windows ARM64 unterstützt.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

9 Stunden ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

9 Stunden ago

Der Linux-Kernel 5.18 ist da

Der Linux-Kernel 5.18 enthält einen Intel-Treiber, der es dem Chip-Hersteller ermöglichen könnte, neue Silizium-Funktionen zu…

10 Stunden ago

Microsofts Windows Subsystem für Android macht langsam Fortschritte

Microsoft hat mehrere Fehlerbehebungen für das Windows-System für Android unter Windows 11 bereitgestellt. Es ist…

1 Tag ago

Botnet bedroht Linux-Server

Schützen Sie Ihre Linux-Server vor XorDdoS, einem Botnet, das im Internet nach SSH-Servern mit schwachen…

1 Tag ago

Microsofts Out-of-Band-Patch behebt Fehler in Windows AD

Microsoft veröffentlicht einen Fix für das Patch Tuesday Update vom 10. Mai, das bei einigen…

1 Tag ago