Windows 11: Microsoft legt Testern mit nicht unterstützter Hardware Wechsel zu Windows 10 nahe

Microsoft drängt Teilnehmer des Windows Insider Program, die derzeit Windows 11 auf einem offiziell nicht unterstützten System testen, zum Downgrade auf Windows 10. Im Juni hatte das Unternehmen diesen Schritt bereits angekündigt, aber erklärt, dies erst ab dem Marktstart von Windows 11 umzusetzen – der Termin wurde inzwischen für den 5. Oktober festgelegt.

Wie BetaWiki und auch BleepingComputer berichten, wird betroffenen Nutzern nun eine Meldung angezeigt, wonach ihr PC nicht die Mindestanforderungen für Windows 11 erfüllt. Ihr Gerät sei nicht für die Teilnahme am Windows Insider Program berechtigt. „Bitte installiern Sie Windows 10, um am Windows Insider Programm im Release Preview Channel teilnehmen zu können.“

Die Warnmeldung erscheint den Berichten zufolge, sobald ein Nutzer in den Einstellungen von Windows 11 die Optionen für das Insider-Programm aufruft. Dort heißt es auch, das System erhalte keine weiteren Updates. Auf einem Testsystem von BleepingComputer wurde jedoch trotz der Warnung das jüngste Build von Windows 11 zum Download angeboten.

Die Hardwareanforderungen für Windows 11 wurden gegenüber Windows 10 deutlich verschärft. Unter anderem sind nun Secure Boot und ein Trusted Platform Module 2.0 vorgeschrieben. Auch viele Prozessoren von Intel und AMD, die mit Windows 10 einwandfrei funktionieren, werden nun von Microsoft für Windows 11 als nicht ausreichend eingestuft.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Neuer Webcast im Rahmen der Link11 Executive Talks: „Risiko Cyber-Angriff – So sichern Unternehmen ihre digitalen Werte“

Virtuelle Expertenrunde von Link11 mit Deloitte Deutschland, HORNBACH Baumarkt AG und dem LKA Rheinland-Pfalz über…

11 Stunden ago

Enterprise und Cloud beflügeln AMDs drittes Quartal

AMD hat im dritten Quartal die Erwartungen von Analysten übertroffen. Zudem erhöhte der Chiphersteller seine…

12 Stunden ago

Amazon Web Services erhält Cloud-Auftrag der britischen Geheimdienste

Amazons Cloud-Sparte schließt den Vertrag mit dem GCHQ. Er gilt aber auch für bestimmte Geheimdaten…

12 Stunden ago

Alphabet übertrifft die Erwartungen im dritten Quartal

Der Umsatz klettert um 41 Prozent auf 63,45 Milliarden Dollar. Die Google Cloud nimmt fast…

12 Stunden ago

Kaspersky kauft Brain4Net

Kaspersky akquiriert Brain4Net, um mit dessen Team künftig die Netzwerksicherheitsstrategie von Kaspersky mit Secure Access…

17 Stunden ago

SolarWinds-Hacker greifen erneut die IT-Lieferkette an

Diesmal gehen sie gegen Wiederverkäufer und Technologiedienstleister vor. Microsoft registriert mindestens 140 Angriffsversuche und 14…

2 Tagen ago