Google meldet Zunahme von Angriffen mit Zero-Day-Lücken

Sicherheitsforscher von Google haben festgestellt, dass 2021 bisher ein besonders aktives Jahr für Zero-Day-Angriffe war. In diesem Jahr wurden bereits 33 Zero-Day-Exploits öffentlich gemacht, die zuvor von Hackern verwendet wurden, elf mehr als die Gesamtzahl aus dem Jahr 2020.

Google führt den Anstieg der Zero-Day-Schwachstellen zum Teil auf die verstärkten Bemühungen zur Erkennung und Offenlegung von Sicherheitslücken zurück. Ein weiterer Grund für den Anstieg im Vergleich zu den frühen 2010er Jahren sei die Zunahme kommerzieller Anbieter, die Zugänge zu Zero-Day-Schwachstellen verkauften.

Früher hätten nur ausgewählte Nationalstaaten über das technische Know-how verfügten, um „Zero-Day-Schwachstellen zu finden, sie zu Exploits zu entwickeln und sie dann strategisch einzusetzen“, so Google weiter. „Mitte bis Ende der 2010er Jahre sind mehr private Unternehmen auf den Markt gekommen, die diese Zero-Day-Fähigkeiten verkaufen. Die Konzerne müssen nicht mehr über das technische Know-how verfügen, sondern brauchen nur noch Ressourcen.“ Drei der vier Zero-Days, die Googles Threat Analysis Group im Jahr 2021 entdeckt habe, fielen in diese Kategorie.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Yippie-Ya-Yay, Schweinebacke!

Bruce Willis per Deepfake: Der Die Hard Star hat seine Persönlichkeitsrechte für einen digitalen Zwilling…

1 Tag ago

Quantum Builder verbreitet Trojaner

Der Remote Access Trojaner (RAT) Agent Tesla wird mittels Spear Phishing über einen im Dark…

1 Tag ago

Red Hat kündigt OpenStack Platform 17 an

Die neue Version der OpenStack Platform 17 unterstützt Service-Provider beim Aufbau umfangreicher, sicherer und moderner…

1 Tag ago

Digitale Souveränität gefordert

Auf dem IONOS Summit in der Messe Karlsruhe ging es um den Cloud-Markt und neue…

1 Tag ago

Google stellt Stadia ein

Google wird seinen Spieledienst Stadia am 18. Januar 2023 abschalten. Die Spieler erhalten ihr Geld…

1 Tag ago

Der Wandel ist die neue Konstante

Mitarbeiter verlassen sich heute auf digitale Tools am Arbeitsplatz, um entspannter zusammenzuarbeiten, aber gleichzeitig sind…

1 Tag ago