Categories: ERP-SuitesSoftware

Google migriert zu SAP

Die Google-Muttergesellschaft Alphabet plant in den kommenden Wochen, die Verwendung von Oracle-Finanzsoftware zu beenden und stattdessen Software von SAP zu verwenden. Die Kernfinanzsysteme von Alphabet und Google werden im Mai auf SAP umgestellt, teilte Google seinen Mitarbeitern in einer E-Mail mit. Der Wechsel bezieht sich nur auf die Software, die Google zur Verfolgung der Finanzen verwendet, und es gibt keine Anzeichen dafür, dass das Unternehmen andere Systeme von Oracle abzieht.

Google und Oracle konkurrieren zunehmend im Cloud-Computing-Markt, und folgt einem ähnlichen Schritt des Cloud-Marktführers Amazon, der im Laufe mehrerer Jahre seine Nutzung von Oracle-Software zugunsten seiner eigenen Cloud-Dienste stark reduziert hat.

Der Wechsel scheint nicht im Zusammenhang mit dem langjährigen Rechtsstreit zwischen Google und Oracle zu stehen, bei dem es um Googles Verwendung von Java-Code in der Anwendungsprogrammierschnittstelle für Googles Betriebssystem Android geht. Zuvor hatte der Supreme Court am Montag entschieden, dass Googles Kopieren von Java-Code Fair Use war.

Während der zehnjährige Kampf um Java-APIs nun offiziell beendet ist, konkurrieren Google und Oracle noch an anderen Fronten. Sowohl Google Cloud als auch Oracle versuchen, ihren jeweiligen Anteil am Cloud-Computing-Markt zu vergrößern, indem sie Unternehmenskunden ansprechen – insbesondere solche, die hybride und Multi-Cloud-Services benötigen, sowie solche, die On-Premise-Workloads in die Cloud migrieren.

Oracle weigerte sich jahrelang, seine Datenbanksoftware für Google Cloud zu zertifizieren, was Googles Angebot an Kunden, die Oracle-Datenbanken in der Cloud hosten wollten, erschwerte. Letztes Jahr hat Google Cloud jedoch Bare-Metal-Instanzen für Oracle-Datenbanken eingeführt.

„Google Cloud ermöglicht es Oracle-Kunden aktiv, ihre Oracle-Datenbank-Workloads auf Google Cloud durch unsere Bare Metal Solution auszuführen“, sagte Google-Sprecher José Castañeda in einer Erklärung gegenüber ZDNet. „Aber das ist völlig unabhängig von unserer Entscheidung als Unternehmenskunde von Finanzsoftware, unsere Finanzsysteme von Oracle auf SAP umzustellen.“

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Jakob Jung

Recent Posts

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

10 Stunden ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

10 Stunden ago

Der Linux-Kernel 5.18 ist da

Der Linux-Kernel 5.18 enthält einen Intel-Treiber, der es dem Chip-Hersteller ermöglichen könnte, neue Silizium-Funktionen zu…

10 Stunden ago

Microsofts Windows Subsystem für Android macht langsam Fortschritte

Microsoft hat mehrere Fehlerbehebungen für das Windows-System für Android unter Windows 11 bereitgestellt. Es ist…

1 Tag ago

Botnet bedroht Linux-Server

Schützen Sie Ihre Linux-Server vor XorDdoS, einem Botnet, das im Internet nach SSH-Servern mit schwachen…

1 Tag ago

Microsofts Out-of-Band-Patch behebt Fehler in Windows AD

Microsoft veröffentlicht einen Fix für das Patch Tuesday Update vom 10. Mai, das bei einigen…

1 Tag ago