Categories: Open SourceSoftware

Oracle veröffentlicht Java 16

Oracle hat die allgemeine Verfügbarkeit des Java Development Kit (JDK) 16 angekündigt, seiner Referenzimplementierung der Java 16-Programmiersprachenspezifikation. Das JDK 16 wird im Einklang mit Oracles halbjährlichem Release-Plan, der mit Java 10 im Jahr 2018 begann, veröffentlicht und enthält 17 Verbesserungen, die laut Oracle die Produktivität von Entwicklern weiter steigern werden.

Zu den Verbesserungen im neuesten JDK gehören ein neues Paketierungstool zur Auslieferung von in sich geschlossenen Java-Anwendungen, eine verbesserte Speicherverwaltung zur Steigerung der Leistung, zusätzliche Inkubations- und Vorschaufunktionen, Verbesserungen zur Adressierung von zukunftsinkompatiblem Code, neue Portierungen für JDK auf Alpine Linux und andere Linux-Distributionen sowie verbesserte Netzwerkfunktionen zur Steigerung der Produktivität und Flexibilität von Entwicklern durch Hinzufügen von Unterstützung für alle Funktionen von UNIX-Domain-Sockets, die auf den wichtigsten UNIX-Plattformen und Windows üblich sind.

Java 16 schließt auch das Pattern Matching für instanceof und Records ab, Spracherweiterungen, die erstmals in Java 14 vorgestellt wurden.

Mit dem neuesten JDK setzte Oracle seine Verlagerung auf häufigere, aber kleinere Releases mit seinem sechsmonatigen Release-Zyklus fort, wobei JDK 16 17 neue JDK Enhancement Proposals (JEPs) bereitstellt. Seit Java 10 hat Oracle 16 JEPs in Java 14 bereitgestellt, fünf in Java 13, acht JEPs in Java 12 und 17 in Java 11. Im Vergleich dazu enthielt Java 9 über 90 JEPs.

„Die Stärke der sechsmonatigen Release-Kadenz hat sich mit dem letzten Release voll entfaltet“, so Georges Saab, Oracle Vice President der Java Platform Group.

„Eines der Ziele der sechsmonatigen Kadenz war es, dem Ökosystem eine schnellere Anpassung an neue Versionen zu ermöglichen“, erklärt Saab. „Und die Verfügbarkeit von Early-Access-Builds während der Entwicklung jeder dieser Versionen hilft dabei.“

Er ist jedoch der Ansicht, dass es nicht darum geht, den Programmierern ein bestimmtes Tempo bei der Einführung vorzuschreiben. „Wir definieren Major Releases nicht mehr nach Funktionalität, sondern nach einer zeitlichen Begrenzung. Dies ermöglicht es den Entwicklern, mit dem Tempo der Spezifikation Schritt zu halten oder nicht. Wenn ich diesen Zug verpasse, kann ich immer noch den nächsten erwischen.“ Seiner Meinung nach erlaubt dies auch, den Fortschritt bei den größten Themen, die die Community bewegen, zu teilen.

Georges Saab fügt hinzu, dass Oracle auch die virtuelle Java-Maschine durch die Implementierung der Elastic Metaspace-Funktion und die gleichzeitige Verarbeitung des Thread-Stacks mit dem Z Garbage Collector (ZGC) verbessert hat.

„Pattern Matching und Records wurden vor einem Jahr als Teil von JDK 14 eingeführt und haben seitdem mehrere Runden von Community-Feedback auf Basis von realen Anwendungen durchlaufen. Dieser Prozess hat Java-Entwicklern nicht nur die Möglichkeit gegeben, mit diesen Features zu experimentieren, bevor sie finalisiert wurden, sondern auch dieses kritische Feedback eingearbeitet, was zu zwei grundsoliden JEPs geführt hat, die wirklich die Bedürfnisse der Community erfüllen.“

Letzten Monat hat das Software-Checking-Unternehmen Tiobe Python zur Top-Programmiersprache des Jahres 2020 gekürt, weil es in seinem Index mehr Beliebtheit als eine andere Sprache im Laufe des Jahres gewonnen hat. Trotz des Star-Status von Python lag in Tiobes Top-5-Ranking für Januar 2021 C an der Spitze, gefolgt von Java, dann Python, C++ und C#.

Während Java im Januar noch an zweiter Stelle lag, überholte Python Java in der November-Rangliste von Tiobe. Es war das erste Mal in den 20 Jahren, in denen Tiobe die Beliebtheit von Sprachen verfolgt, dass Java und C nicht die beiden führenden Sprachen waren. Tiobe stellte fest, dass Java im letzten Jahr um fast 5 % gefallen ist.

WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

Jakob Jung

Recent Posts

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

9 Stunden ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

10 Stunden ago

Der Linux-Kernel 5.18 ist da

Der Linux-Kernel 5.18 enthält einen Intel-Treiber, der es dem Chip-Hersteller ermöglichen könnte, neue Silizium-Funktionen zu…

10 Stunden ago

Microsofts Windows Subsystem für Android macht langsam Fortschritte

Microsoft hat mehrere Fehlerbehebungen für das Windows-System für Android unter Windows 11 bereitgestellt. Es ist…

1 Tag ago

Botnet bedroht Linux-Server

Schützen Sie Ihre Linux-Server vor XorDdoS, einem Botnet, das im Internet nach SSH-Servern mit schwachen…

1 Tag ago

Microsofts Out-of-Band-Patch behebt Fehler in Windows AD

Microsoft veröffentlicht einen Fix für das Patch Tuesday Update vom 10. Mai, das bei einigen…

1 Tag ago