Categories: MobileSmartphone

Samsung stellt Galaxy XCover 5 vor

Das Samsung Galaxy XCover 5 ist kein Flaggschiff Consumer-Gerät, wie wir es von der Galaxy S-Serie oder Note-Linie gewohnt sind. Stattdessen wurde das Galaxy XCover 5 für Anwender entwickelt und gebaut, die hart im Nehmen sind oder eine Flotte von Geräten verwalten, die auch mal missbraucht werden. Das rugged Device ist der Nachfolger des Samsung Galaxy XCover 4 S.

Laut Samsung übersteht das Galaxy XCover 5 einen Fall aus 1,5 Metern Höhe und ist nach IP-68 gegen Wasser und Staub geschützt. Es gibt auch einen Glove-Touch-Modus, der die Berührungsempfindlichkeit des Bildschirms erhöht, so dass Arbeiter, die oft Handschuhe tragen, das Telefon benutzen können, ohne einen Handschuh ausziehen zu müssen. Eine spezielle Taste ermöglicht einen Push-to-Talk-Modus über Apps wie Microsoft Teams.

„Auch der Arbeitsalltag im Außendienst und in Fabriken wird in vielen Bereichen digitaler, weswegen auch hier mobile Geräte zum Einsatz kommen. Bei Samsung bieten wir hierfür Rugged Devices, die für diese anspruchsvollen Arbeitsbedingungen konzipiert wurden – sei es in der Fabrik- oder Lagerhalle oder bei Hitze, Regen oder Schnee im Außendienst. Das Galaxy XCover 5 bietet eine zuverlässige Funktionsweise auch in rauen Umgebungen und Schutz sensibler Daten. Es kann dabei unterstützen, die tägliche Arbeit einfach und effizient zu gestalten, um so die Produktivität und Zusammenarbeit zu verbessern“, sagt Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communication B2B bei der Samsung Electronics GmbH.

Die XCover-Taste an der Seite des Smartphones lässt sich so konfigurieren, dass sich auf Knopfdruck die App öffnet, die am häufigsten verwendet wird. So kann einfach und schnell beispielsweise auf die LED-Taschenlampe, die Notruffunktion oder das Kartenmaterial zugegriffen werden.

Das Galaxy XCover 5 verfügt über einen leistungsstarken Exynos850-Prozessor, 4 GB RAM und bis zu 64 GB internem Speicher. Der langlebige, austauschbare 3.000-mAh-Akku unterstützt das schnelle Aufladen über USB und POGO-Pins. Mit der 16-MP-Rückseitenkamera (F1.8) lassen sich Bilder und Videos aufnehmen oder Barcodes erfassen. Die Live-Fokus-Funktion ermöglicht es zudem, das Motiv in einer Aufnahme hervorzuheben. Die 5-MP-Frontkamera (F2.2) kann hingegen für eine Gesichtserkennung zum Entsperren des Gerätes oder für Videokonferenzen verwendet werden. Mit der Knox Capture-App kann das Smartphone zum mobilen Barcode-Scanner werden und gängige Barcode-Typen lassen sich einfach und schnell erfassen.

Samsung Galaxy XCover 5 (Bild: Samung)

Das Galaxy XCover 5 bietet darüber hinaus weitere praktische Funktionen für Beruf und Alltag. Die LED-Taschenlampe auf der Rückseite des Smartphones kann helfen, sich auch in dunkleren Umgebungen zurecht zu finden. Das Galaxy XCover 5 ist außerdem mit einem NFC-Chip ausgestattet, so dass es zum Beispiel als mobiles Kassensystem zum Entgegennehmen von bargeldlosen Bezahlungen verwendet werden könnte.

Das neue Galaxy XCover 5 wird ab Anfang März 2021 in Deutschland erhältlich sein. In Deutschland wird das Galaxy XCover 5 zudem als Enterprise Edition angeboten. Diese bietet Geschäftskunden fünf Jahre regelmäßige Software-Updates und eine Marktverfügbarkeit für zwei Jahre. Die Enterprise Edition enthält zudem kostenfrei ein Jahr Knox Suite für eine einfache Konfiguration und Verwaltung der Geräte. Die End-to-End-Lösung von Samsung umfasst vier Knox Dienste.

Hier sind die Spezifikationen des Galaxy XCover 5:

Betriebssystem: Android 11

Prozessor: Exynos850

Speicher: 4GB

Speicher: 64GB

Display: 5,3-Zoll-HD+-TFT

Akku: 3.000 mAh

Kamera: 16-Megapixel-Rückkamera, 5-Megapixel-Frontkamera

Konnektivität: NFC, Dual-SIM-Unterstützung, POGO Pins

Extras: IP68-Einstufung, MIL-STD810H-zertifiziert

Jakob Jung

Recent Posts

Smartphone-VPNs werden sicherer

Google setzt auf den neuen Sicherheitsstandard der Internet of Secure Things Alliance für Smartphone-VPN-Apps. Die…

21 Stunden ago

Rekordhoch bei Bad Bots

Bots nehmen im Internet immer mehr überhand. Fast die Hälfte des Internetverkehrs im Jahr 2020…

1 Tag ago

Drei Jahre DSGVO: Die Fallstricke

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellt die IT-Verantwortlichen vor die große Herausforderung, einen regelkonformen Umgang mit personenbezogenen…

2 Tagen ago

Kryptojacking auf ungepatchten Microsoft Exchange-Servern

Cyber-Angreifer scannen das Internet nach verwundbaren Microsoft Exchange-Servern ab, um Kryptowährung zu schürfen, warnen Cybersecurity-Forscher…

2 Tagen ago

Effektive Sicherung von virtuellen Maschinen

In großen Umgebungen ist ein Konzept gefragt, das VMs ohne manuellen Eingriff sichert, Regelwerk sowie…

3 Tagen ago

Samsung Galaxy Quantum 2 bringt Quantensicherheit

Samsungs neues Galaxy Quantum 2 nutzt Quantenkryptografie zur Sicherung von Apps mittels eines Quantenzufallszahlengenerator-Chip. Es…

3 Tagen ago