Apple stellt Beta von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 vor

Es wird noch eine Weile dauern, bis die endgültige Version von iOS und iPadOS 14.5 auf den Markt kommt, aber die jetzt vorgestellt erste Beta-Version für Entwickler enthält eine neue Funktion, die für iPhone-Anwender nützlich ist.

iPhone-Besitzer, die es leid sind, dass Face ID nicht funktioniert, während sie eine Gesichtsmaske tragen, erhalten die Möglichkeit, ihre Apple Watch zum Entsperren des iPhones zu verwenden. Das Feature klingt sehr nach dem, was Apple derzeit mit dem Mac und der Apple Watch macht.

Wenn Sie eine Gesichtsabdeckung tragen und versuchen, Ihr Telefon zu entsperren, werden Sie ein Tippen auf Ihrem Handgelenk spüren, das Sie wissen lässt, dass Ihre Uhr Ihr iPhone entsperrt und Sie erhalten Zugang, ohne Ihren Passcode eingeben zu müssen. Ihre Apple Watch muss entsperrt werden, bevor sie Ihr Telefon entsperren kann, eine Aufgabe, die normalerweise beim ersten Anlegen der Uhr zu Hause erfolgt, also sollte das kein Problem sein.

Ebenfalls in der Entwickler-Beta enthalten ist die Unterstützung für Xbox Series S|X und PlayStation 5 Controller, Verbesserungen für Fitness Plus und Apples neue App-Tracking-Transparenz-Funktion, die von Anwendern verlangt, dass sie sich für die Weitergabe persönlicher Daten an App-Entwickler entscheiden.

Sobald das Update installiert ist, kann die Fitness-App die Audio- und Videodaten dieser Trainingseinheiten – abzüglich der von der Apple Watch gesammelten Trainingsmetriken – auf AirPlay 2-kompatible Smart-TVs von Drittanbietern zu streamen.

Zudem wird diese Beta-Version die erste sein, die Apples App-Tracking-Transparenzmaßnahmen vollständig implementiert, die von App-Entwicklern verlangen, explizit die Zustimmung einzuholen, bevor sie die Identifikation eines Anwenders für Werbetreibende sammeln. So wird der Datenschutz verbessert und unerwünschte Werbung ferngehalten. Bei vielen Werbetreibenden, allen voran Facebook, stößt diese neue Funktion auf wenig Gegenliebe.

WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Apprentice Bard: Google testet hauseigene Alternative zu ChatGPT

CEO Sundar Pichai kündigt AI-Sprachmodell-Tools für die kommenden Monate an. Apprentice Bard soll ein Frage-und-Antwort-Format…

14 Stunden ago

Apple meldet ersten Umsatzrückgang seit 2019

Das Minus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt 5,5 Prozent. Auch der Nettogewinn schrumpft. Beide Kennzahlen…

16 Stunden ago

Wie ChatGPT Cyberkriminelle unterstützen kann

Experten von Bitdefender warnen vor den zukünftigen Gefahren durch Chatbots mit künstlicher Intelligenz.

1 Tag ago

SAP Analytics Cloud – aus der Praxis für die Praxis

Checkliste unterstützt Anwender mit Empfehlungen für Datenmodellierung, Reportdesign und Einsatz der SAP Analytics Cloud.

1 Tag ago

Facebook-Mutter meldet Gewinneinbruch im vierten Quartal

Einmalige Kosten in Höhe von mehr als vier Milliarden Dollar belasten das Ergebnis. Anleger verhelfen…

2 Tagen ago

Ab 949 Euro: Samsung stellt Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra vor

Der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 2 ersetzt Samsungs hauseigenen Exynos-Prozessor. Das S23 Ultra nimmt Fotos…

2 Tagen ago