Categories: WorkspaceZubehör

iOS 14.4 warnt vor nicht-originalen Kameras

Die neue Beta-Version iOS 14.4 Developer Beta 2 zeigt nun eine Fehlermeldung an, wenn es eine nicht-originale Kamera an einem iPhone erkennt. Die Meldung, die lautet „Unable to verify this iPhone has a genuine Apple camera“, kann ignoriert werden und scheint die Verwendung oder den Betrieb der Kamera nicht zu beeinflussen.

Dies scheint ein weiterer Schritt vorwärts (oder rückwärts) von Apple zu sein, da es seinen Kampf gegen vom Anwender reparierbare iPhones fortsetzt. Interessanterweise können laut der Technik-Reparaturseite iFixit die Kameras nun problemlos zwischen den Geräten des iPhone 12 ausgetauscht werden. Bevor Sie jedoch das feiern, glaubt iFixit, dass Apple bald damit beginnen wird, jeden Kameratausch, der nicht durch das Ausführen von Apples proprietärer, Cloud-gebundener Systemkonfigurations-App nachverfolgt wurde, als nicht echt zu kennzeichnen.

Das bedeutet im Grunde, dass diese Warnung immer dann vorhanden sein wird, wenn eine Reparatur nicht von Apple oder einem Apple Authorized Service Provider durchgeführt wird.

Ist dies ein geldbringender Trick von Apple? Als Antwort auf die Frage von US-Politikern, die wettbewerbswidrige Praktiken untersuchen, nach den Einnahmen aus Reparaturen, antwortete Apple, dass „jedes Jahr seit 2009 die Kosten für die Bereitstellung von Reparaturdienstleistungen die Einnahmen aus Reparaturen überstiegen haben.“

Laut Kay-Kay Clapp, Global Director Of Communications von iFixit, gibt es jedoch „keine Möglichkeit, Apples Buchführung über Reparaturen zu überprüfen, da die Einnahmen nicht genau ausgewiesen werden. Wenn man weiß, wie viel wir für Teile und die allgemeinen Arbeitskosten in der Reparaturbranche zahlen, scheint es unglaublich, dass sie mit Reparaturen kein Geld verdienen.“

WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

Jakob Jung

Recent Posts

Durchgesickerte Daten: Twitch dementiert Verlust von Passwörtern

Die Angreifer haben offenbar keinen Zugriff auf die Systeme zur Speicherung von Anmeldedaten. Laut Twitch…

14 Stunden ago

Botnet MyKings nimmt mit Kryptomining fast 25 Millionen Dollar ein

Avast findet die Malware seit Anfang 2020 auf 144.000 Computern. MyKings nutzt die Rechenleistung von…

15 Stunden ago

So wehren Formel-1-Teams Cyberangriffe ab

Die Formel 1 ist ein hochkarätiger Hightech-Sport, der die Aufmerksamkeit von Cyber-Kriminellen und Hackern auf…

20 Stunden ago

Ransomware macht 5,2 Milliarden Dollar an Bitcoin-Transaktionen aus

Das US-Finanzministerium meldet, dass 5,2 Milliarden Dollar an Bitcoin-Transaktionen (BTC) im Zusammenhang mit den 10…

21 Stunden ago

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

5 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

6 Tagen ago