Windows 10X enthüllt

Die jetzt aufgetauchte inoffizielle Preview von Windows 10X sieht größtenteils so aus, wie schon seit einer Weile erwartet. Es ist eine schlankere Version von Windows, die in diesem Jahr auf PCs debütieren wird und die Microsoft auf Sachbearbeiter und den Bildungsbereich ausrichtet. Die erste Version von Windows 10X ist nichts anderes als ein Chrome OS-Klon, auf dem Web- und Microsoft Store-Apps laufen. Erste Tests zeigen, dass das neue Betriebssystem sehr langsam läuft.

Windows 10X (Codename Windows Lite/Santorini) bietet ein neues Startmenü, das eine Suchleiste am oberen Rand und eine Liste der Apps, Websites und Dokumente des Anwenders enthält, die als eine Reihe von statischen Symbolen präsentiert werden.

Ursprünglich sollte 10X auf Geräten mit zwei Bildschirmen und faltbaren Geräten debütieren, aber es ist wahrscheinlich, dass es seinen ersten Auftritt in diesem Frühjahr als Betriebssystem hat, das auf neuen Laptops und 2-in-1-Geräten mit einem Bildschirm vorinstalliert ist (und nicht für bestehende PCs verfügbar ist). Wahrscheinlich wird 10X zunächst nur auf Intel-basierten Geräten von Drittanbietern funktionieren. In der Zukunft werden ein oder mehrere Surface-Geräte in der Lage sein, 10X auszuführen, und auch Arm-Unterstützung ist irgendwann in Sicht.

Microsoft wird voraussichtlich keine Unterstützung für Win32-Apps in der ersten Iteration von Windows 10X bieten. Es könnte jedoch einen Workaround für dieses Problem geben: Das noch nicht offiziell angekündigte Azure-basierte Cloud-PC-Desktop-as-a-Service-Angebot, das wahrscheinlich ebenfalls im Frühjahr 2021 verfügbar sein wird.

Microsoft Cloud PC wird wohl  ein Verkaufsargument für Windows 10X sein. Es gibt eine Stellenausschreibung vom Dezember 2020 auf der Microsoft-Karriereseite, die dies meiner Meinung nach untermauert. Sie erwähnt Windows 10X und das „Cloud-Powered Windows Devices“ oder CWD-Team im gleichen Atemzug: „Windows 10X ist das Windows-Betriebssystem der nächsten Generation, das auf Geräten mit dem Formfaktor der nächsten Generation von Microsoft und einer Reihe anderer OEM-Partner läuft! Unser Team, Cloud-Powered Windows Devices (CWD), entwickelt innovative Anwendererfahrungen für kategorieübergreifende Hardware mit Blick auf mobile Informationsarbeiter und EDU-Möglichkeiten. Die Software, die wir entwickeln, erweckt Geräte der nächsten Generation mit Formfaktor, wie das Flaggschiff der Surface-Marke, zum Leben, ebenso wie konkurrenzfähige Geräte, die von unseren engen OEM-Partnern gebaut werden.“

Oder ist „cloud-powered“ vielleicht einfach eine Anspielung auf Microsoft 365 und die damit verbundenen Dienste wie OneDrive und Office Web Apps? Vor ein paar Jahren spielten Microsoft und einige seiner OEMs kurz mit der Idee, einige PCs als „Microsoft 365-powered devices“ zu vermarkten. Microsoft zog sich von dieser Namensgebung zurück, aber vielleicht ist es bald bereit, einen weiteren Versuch mit Geräten zu unternehmen, die „cloud-powered“ sind.

Wie viele bereits betont haben, ist Microsofts größte Herausforderung im Wettbewerb mit Chrome OS nicht so sehr das Betriebssystem selbst, sondern vielmehr die Verwaltungserfahrung, die es umgibt. Windows ist im Moment für Unternehmen viel schwieriger zu provisionieren und zu verwalten als Chrome OS. Cloud PC soll diese Lücke ausfüllen. Aber es bleibt abzuwarten, was Redmond an der Management-Service-Front zu bieten hat, um 10X „Cloud-Powered“-Geräte zu echten Chrome OS-Konkurrenten zu machen.

WEBINAR

Beim Endpunkt-Schutz zählt jede Sekunde: Warum die Entschärfung in Echtzeit entscheidend ist

Carsten Maceus, Systems Engineer bei Fortinet, erläutert in diesem Webinar, wie eine moderne IT-Sicherheitsarchitektur in Unternehmen aussehen sollte. Er illustriert dies am Beispiel eines Fußballstadions wo Bengalos, Flitzer, Ordner und Zuschauer agieren. Spannend.

Jakob Jung

Recent Posts

WhatsApp: Videoanruf per Desktop

WhatsApp, ein Tochterunternehmen von Facebook, eröffnet Nutzern die Möglichkeit, kostenlose Videoanrufe auf Windows und Mac…

3 Tagen ago

Samsung stellt Galaxy XCover 5 vor

Samsung hat sein neuestes Galaxy-Smartphone angekündigt, das Galaxy XCover 5 für die Kommunikation unter widrigen…

3 Tagen ago

Sicherheitslücken im Linux-Kernel entdeckt

Russische Forscher haben Sicherheitslücken im Linux-Kernel entdeckt und bereits behoben. Linux-Admins sollten schleunigst den Patch…

4 Tagen ago

Microsoft Exchange Server von chinesischen Hackern bedroht

Eine chinesische Hackergruppe namens Hafnium nutzt Sicherheitslücken im Microsoft Exchange planmäßig aus. Microsoft rät Kunden…

4 Tagen ago

Microsoft kündigt Windows Server 2022 an

Microsoft hat auf der Konferenz Ignite am 2. März 2021 neue Funktionen für den Windows…

5 Tagen ago

Cyber-Versicherung: Munich Re kooperiert mit Google Cloud und Allianz

Die neue Kooperation von Munich Re mit Google Cloud und Allianz Global Corporate & Specialty…

5 Tagen ago