Categories: ForschungInnovation

Roboter verändern die Krankenpflege

Überlastete Kapazitäten und die Ansteckungsgefahr im Gesundheitswesens in der Pandemie-Ära bereiten die Bühne für einen Wandel hin zu Automatisierung und zu Robotern. Große Krankenhäuser haben spezialisierte Roboter-Krankenschwestern mit Technologie zur Fernüberwachung von Patienten eingesetzt, damit Ärzte die Patienten aus der Ferne im Auge behalten können. Andere Krankenhäuser, aber auch Lebensmittelgeschäfte, Restaurants und große Einzelhändler haben Reinigungsroboter eingeführt, die mit UV-Licht Bakterien und Viren vernichten.

Hinzu kommt der massive Einsatz von Telemedizin als Vermeidungsstrategie zur Eindämmung von Infektionen. Damit ist die Bühne bereitet für ein neues Paradigma der Gesundheitsversorgung, in dem Roboter und Fernheilung über In-Home-Robotergeräte und Datentracker zusammen mit krankenhausinterner Telemedizin und Lieferrobotern langjährige Protokolle neu ausrichten, um den Kontakt von Mensch zu Mensch zu minimieren.

„Das gesamte Gesundheitssystem stand in diesem Jahr unter enormem Stress“, erklärt Dr. Eric Dusseux, CEO des Roboterherstellers BIONIK Laboratories.  „Für das kommende Jahr sehen wir bereits das Interesse von Gesundheitsdienstleistern, um ihre Ambitionen, Ziele und Strategien neu auszurichten, um die Funktionalitäten innerhalb ihrer Einrichtungen und die Qualität der Versorgung für bessere Patientenergebnisse in allen Praxen zu verbessern. Technologie und neue Lösungen werden eine große Rolle dabei spielen, diese Ziele in der Zukunft zu erreichen.“

BIONIK Labs ist ein Unternehmen, das sich auf die Rehabilitation mit datengesteuerten, robotergestützten Therapiesystemen konzentriert, die die Neurorehabilitation verändern. Er weist darauf hin, dass aus technologischer Sicht die Zeit reif ist für ein Umdenken darüber, wie Daten für eine effektivere Heilung gesammelt und genutzt werden können, wobei sich vieles um Automatisierung dreht.

„Patientendaten, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen überbrücken die Kommunikationslücke zwischen den Führungskräften von Krankenhäusern, Ärzten, ambulanten Einrichtungen und den Patienten selbst, was es Medizintechnikunternehmen wie BIONIK ermöglicht, Erkenntnisse mit den Führungsetagen von Krankenhäusern und den Therapeuten zu teilen und ihnen auf der Grundlage realer Fakten zu ermöglichen, fundierte Entscheidungen zu treffen. Telemedizin, die von der verbesserten Kostenerstattung durch die Kostenträger während der Pandemie profitiert, und vernetzte Robotergeräte haben sich als fundamentale Werkzeuge herauskristallisiert, wie wir auf Patientendaten zugreifen und diese überprüfen, einschließlich der Fernüberwachung von Patienten durch tragbare Geräte, implantierte medizinische Geräte und Robotergeräte für die Heimtherapie, die neue Wege zur Einbeziehung und Befähigung von Patienten darstellen.“

Die erzwungene Neubewertung von Systemen und Protokollen während der COVID-Krise geht in eine allgemeine Neubewertung der Automatisierung im Gesundheitswesen auf lange Sicht über. Roboter können Gesundheitssystemen helfen, die Effizienz zu steigern und die Pflege zu verbessern, während sie gleichzeitig Patienten und Personal schützen, indem sie Kontaktpunkte zwischen ihnen eliminieren. Krankenhäuser sind übersät mit Möglichkeiten für intelligente Automatisierung, vom Empfang über den Operationssaal bis hin zu ambulanten Einrichtungen. Unternehmen wie BIONIK, das sich auf die Rehabilitation konzentriert, und andere wie Diligent Robotics, das einen Hilfsroboter namens Moxi herstellt, der das Krankenhauspersonal entlasten kann, sind sich dieser Möglichkeiten bewusst.

„Die Verarbeitung und Analyse von Daten ist einer der Bereiche, in denen Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen am effektivsten automatisieren können“, sagt Dr. Dusseux. „Traditionell musste das Gesundheitspersonal die Ergebnisse der Patienten auf einem Klemmbrett oder einem Computer aufzeichnen, aber jetzt können Gesundheitsnetzwerke ihre medizinischen Geräte am Patienten mit der Cloud verbinden, so dass der Fortschritt der Patienten automatisch und sofort verfolgt werden kann. Da diese Daten automatisch generiert und aufgezeichnet werden, sind sie weniger voreingenommen als Daten, die von menschlichen Ärzten gesammelt werden, und eignen sich daher besser für die Entscheidungsfindung und Empfehlungen. Die Daten können dann in einer Einrichtung oder einem Netzwerk verwendet werden, um fundierte Entscheidungen in Echtzeit zu treffen, Fortschritte und Ineffizienzen zu erkennen und Einrichtungen mit den besten Praktiken zu vergleichen, was es Managern und Führungskräften ermöglicht, ihre Ressourcen entsprechend zu verwalten, zu schulen und anzupassen.“

Es gibt allerdings noch immer eine Zurückhaltung der Finanzvorstände und Administratoren von Krankenhäusern, in neue Technologien zu investieren. Dies ist eines der größten Hindernisse für den Einsatz von Robotik und Automatisierung in Gesundheitsnetzwerken. Die COVID-Krise hat jedoch dazu beigetragen, diesen Widerstand zu überwinden. Das Ergebnis ist, dass das neue Gesicht der Patientenversorgung vielleicht nicht ganz menschlich sein wird.

WEBINAR

Konsolidierte Speicher-Services mit Nutanix

Entlasten Sie Ihr Team, um Innovationen im gesamten Unternehmen durch einen einfachen, flexiblen und intelligenten Speicher von einer einzigen Speicherplattform aus voranzutreiben. Verwalten Sie alles von einer zentralen Managementebene aus und profitieren Sie von einer Cloud-ähnlichen Ökonomie nach dem Pay-as-you-grow-Prinzip. Lernen Sie in diesem Webinar die Möglichkeiten und Lösungen von Nutanix kennen und erleben Sie eine Live-Demo zum Thema Konsolidierte Speicher-Services mit Nutanix.

Jakob Jung

Recent Posts

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

2 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

2 Tagen ago

Check Point verhindert Diebstahl von Krypto-Wallets

Die Sicherheitsforscher von Check Point Research entdeckten eine Schwachstelle im größten NFT-Online-Marktplatz Open Sea und…

2 Tagen ago

Trickbot gefährlichste Malware

Laut dem Check Point Research (CPR) Global Threat Index für September 2021 übernimmt Trickbot die…

4 Tagen ago

5G-Transformation – Chancen und Herausforderungen

Wie Unternehmen von der 5G Technologie profitieren und warum eine Multi-Cloud-Strategie sinnvoll ist, schildert David…

4 Tagen ago

ONLYOFFICE: Projektmanagement von unterwegs mit neuer Projects-App für Android, neue Features für bessere mobile Dokumentenbearbeitung auf iOS & Android

Spannende Neuigkeiten an der Mobile-Front von ONLYOFFICE! Die Open-Source-Plattform hat ihre mobile Projektmanagement-App “ONLYOFFICE Projects”-App…

5 Tagen ago