Categories: PolitikRegulierung

US-Behörde warnt vor chinesischer Hardware und Services

Das US-Heimatschutzministerium (DHS) erklärte in einer Mitteilung, dass chinesische Produkte Hintertüren, Bugdoors oder versteckte Datensammelmechanismen enthalten könnten, die von chinesischen Behörden genutzt werden könnten, um Daten von westlichen Unternehmen zu sammeln und die Informationen an lokale Konkurrenten weiterzuleiten, um Chinas wirtschaftliche Ziele zum Nachteil anderer Länder zu fördern.

Alle Geräte und Dienste, die per Fernzugriff mit chinesischen Unternehmen verbunden sind, sollten als Cybersicherheits- und Geschäftsrisiko betrachtet werden, so die Behörde Das DHS argumentiert, dass die chinesischen Gesetze zur nationalen Sicherheit es der Regierung erlauben, jedes lokale Unternehmen und jeden Bürger zu zwingen, Produkte zu verändern und sich an Spionage oder Diebstahl geistigen Eigentums zu beteiligen.

Das DHS beschrieb diese Praxis als regierungsgesteuerten Datendiebstahl. „Schon zu lange sind US-Netzwerke und -Daten Cyber-Bedrohungen aus China ausgesetzt, die diese Daten nutzen, um chinesischen Firmen einen unfairen Wettbewerbsvorteil auf dem globalen Markt zu verschaffen“, sagte der amtierende Minister für Heimatschutz Chad F. Wolf.

„Praktiken, die der Regierung der VR China unbefugten Zugang zu sensiblen Daten – sowohl persönlichen als auch geschützten – geben, setzen die US-Wirtschaft und Unternehmen einem direkten Risiko der Ausbeutung aus. Wir fordern Unternehmen dringend auf, Vorsicht walten zu lassen, bevor sie eine Vereinbarung mit einer Firma in Verbindung mit der VR China eingehen.“

In einer separaten Rede am Montag bezeichnete Wolf China auch als eine „klare und gegenwärtige Gefahr“ für die US-Demokratie. Das DHS veröffentlichte seinen Ratschlag weniger als einen Monat vor dem Wechsel in der Administration, wobei Präsident Biden seinen eigenen DHS-Chef nächsten Monat ernennen soll. Unter der Trump-Administration haben sich US-Beamte darauf konzentriert, gegen chinesische Aktionen gegen US-Unternehmen vorzugehen.

In einem Interview mit Fox News im Juli 2020 sagte FBI-Direktor Christopher Wray, dass die Hälfte der fast 5.000 Fälle der Spionageabwehr des FBI mit chinesischem Diebstahl von US-Technologie zusammenhängt. In seinem neuen Ratschlag warnt das DHS US-Unternehmen, dass chinesischer Datendiebstahl manchmal nicht nur durch Geschäftspartnerschaften und Insider-Bedrohungen, sondern auch durch hinterhältige Geräte und digitale Dienste erfolgen kann.

„Jede natürliche oder juristische Person, die sich dafür entscheidet, Datendienste und Geräte von mit der VR China verbundenen Firmen zu beziehen oder Daten auf Software oder Geräten zu speichern, die von solchen Firmen entwickelt wurden, sollte sich der wirtschaftlichen, rufschädigenden und in bestimmten Fällen auch rechtlichen Risiken bewusst sein, die mit der Zusammenarbeit mit diesen Firmen verbunden sind“, so das DHS in der heutigen Pressemitteilung.

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Jakob Jung

Recent Posts

Verteiltes SQL: Hochverfügbarkeit für Unternehmen

Verteiltes SQL ist die erste Wahl, wenn Unternehmen hochverfügbare, elastische und leicht skalierbare Datenbanken mit…

15 Minuten ago

Allianz für weiteres Wachstum: TIMETOACT GROUP erwirbt Transformationsexperten PKS

Führender Anbieter von IT-Dienstleistungen für Mittelständler, Konzerne und öffentliche Einrichtungen im DACH-Raum erwirbt Software-Transformationsexperten.

3 Stunden ago

CrowdStrike: Verbreitung von Linux-Malware nimmt zu

Das Plus liegt im Vergleich zu 2020 bei rund 35 Prozent. Am häufigsten kommen die…

19 Stunden ago

Auch moderne Smartphones von Sicherheitslücken in 2G-Netzwerken betroffen

Google bietet nun in Android 12 grundsätzlich die Option, 2G-Netze nicht zu nutzen. Die EFF…

20 Stunden ago

Microsoft: Gegen Ukraine eingesetzte Malware ist keine Ransomware

Sie ersetzt den Master Boot Record durch eine Lösegeldforderung. Die Malware besitzt jedoch keine Funktion,…

2 Tagen ago

ASM hilft Risiken priorisieren

Die Marktforscher von Forrester erklären das Thema Attack Surface Management (ASM) zum neuen Trend aus.…

2 Tagen ago