Deepin 20 1003: Installation mit VirtualBox

Bild 1 von 66

Deepin 20 1003: Installation mit VirtualBox

Virtualbox steht für Windows, macOS und Linux zur Verfügung. Damit lassen sich gängige Betriebssysteme virtualisieren, sodass man zum Beispiel das neue Deepin 20 1003 auch unter macOS und Windows nutzen kann. Die Einrichtung wird durch einen Assistenten unterstützt. Zunächst legt man den Namen der virtuellen Maschine fest, gefolgt von Typ (Linux) und Version (Debian).
Weitere Artikel zum Thema
- Deepin: Update bringt zahlreiche Neuerungen
- „Das schönste Linux der Welt“: Deepin 20
- Download Deepin 20 1003 (2,9 GByte)

Kai Schmerer

Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.

Recent Posts

Nach NSO-Skandal: Israel verspricht strengere Export-Kontrollen für Cyber-Produkte

Auslöser ist ein weiterer Bericht über den Einsatz von NSO-Tools gegen US-Bürger. Israel untersagt nun…

9 Stunden ago

Erste zertifizierte Secured-Core Windows-Server verfügbar

Sie sind die Gegenstücke sie Secured-Core-PCs. Server mit Secured-Core-Zertifizierung nutzen ein Trusted Platform Module und…

9 Stunden ago

Jede Woche ein Betrugsversuch

Deutsche Verbraucher sind ständig im Visier von Cyberbetrügern. Die Gauner nutzen immer raffiniertere Methoden.

17 Stunden ago

G-Nachweis am Arbeitsplatz

Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber dazu, die Covid-Zertifikate ihrer Mitarbeiter vor Betreten der Arbeitsstätte zu überprüfen…

17 Stunden ago

Kriminelle ködern mit Covid-Omikron

Cyberkriminelle nutzen neue Entwicklungen rund um das Corona-Virus als thematische Köder für digitale Angriffe verwenden,…

18 Stunden ago

Microsoft drängt Kunden mit höheren Preisen zu langfristigen Abonnements

Betroffen sind kommerzielle Angebote wie Microsoft 365, Windows 365 und Dynamics 365. Der Preisunterschied zwischen…

1 Tag ago