Categories: DruckerWorkspace

Sicherheitssoftware von Malwarebytes legt Netzwerkdrucker unter Windows lahm

Nutzer von Sicherheitssoftware von Malwarebytes stehen aktuell wahrscheinlich vor dem Problem, dass sie unter Windows keine Netzwerkdrucker verwenden können. Ein am 20. Oktober verteiltes Updates sorgt laut Bleeping Computer dafür, dass die Sicherheitsanwendungen den Zugriff auf über das Netzwerk angebundene Drucker blockieren. Windows selbst zeigt die betroffenen Geräte als Offline an.

Betroffen sind die Enterprise- und Consumer-Versionen der Produkte von Malwarebytes. Derzeit gibt es drei verschiedene Optionen, das Problem zu lösen: Nutzer können die Malwarebyte-Anwendungen vor dem Drucken abschalten, den Web-Schutz dauerhaft deaktivi9eren oder das Protokoll SNMP für den Druckeranschluss abschalten. Die ersten beiden Alternativen sind allerdings nicht zu empfehlen, da sie die Sicherheit eines Computers schwächen.

Von Malwarebytes liegt bisher lediglich eine Betaversion eines Updates vor, das den Fehler beseitigen soll. Außerdem ist es nur für die Consumer-Version erhältlich. Wer den Fix testen möchte, muss in den allgemeinen Einstellungen der Sicherheitssoftware die Beta-Updates aktivieren und dann die Version 4.2.3.96 mit dem Komponentenpaket 1.0.1112 installieren.

Für Kunden von Malwarebytes Endpoint Protection liegt noch kein Fix vor. Das Unternehmen hofft dem Bericht zufolge, eine Betaversion zeitnah bereitstellen zu können.

Die Abschaltung des SNMP-Protokolls ist indes nur Organisationen möglich, die das Simple Network Management Protocol nicht für die Verwaltung von Druckern einsetzen. Die Option findet sich in den Druckereigenschaften, die wiederum über den Punkt „Verwalten“ aufgerufen wird, den Windows 10 nach Auswahl des Druckers in der Einstellungen-App freigibt. In den Druckereigenschaften muss anschließend die Registerkarte Anschlüsse ausgewählt, der aktive Netzwerkanschluss angeklickt werden, um dann über die Schaltfläche „Konfigurieren“ das SNMP-Protokoll auszuschalten.

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Windows 11 bereit für Unternehmenseinsatz

Microsoft sagt, dass Windows 11 einen wichtigen Meilenstein erreicht hat und bereit für den Einsatz…

9 Stunden ago

Nachhaltigkeit verbessert Geschäftsergebnis

Der Einsatz für Umweltschutz lohnt sich finanziell. Gesteigerte Effizienz, Innovation und Umsatzwachstum gehören zu den…

10 Stunden ago

Der Linux-Kernel 5.18 ist da

Der Linux-Kernel 5.18 enthält einen Intel-Treiber, der es dem Chip-Hersteller ermöglichen könnte, neue Silizium-Funktionen zu…

10 Stunden ago

Microsofts Windows Subsystem für Android macht langsam Fortschritte

Microsoft hat mehrere Fehlerbehebungen für das Windows-System für Android unter Windows 11 bereitgestellt. Es ist…

1 Tag ago

Botnet bedroht Linux-Server

Schützen Sie Ihre Linux-Server vor XorDdoS, einem Botnet, das im Internet nach SSH-Servern mit schwachen…

1 Tag ago

Microsofts Out-of-Band-Patch behebt Fehler in Windows AD

Microsoft veröffentlicht einen Fix für das Patch Tuesday Update vom 10. Mai, das bei einigen…

1 Tag ago