Bericht: Windows 10 21H2 bringt neu gestaltete Oberfläche

Ein neuer Look soll die Nutzererfahrung neu beleben. Angeblich erhalten Startmenü, Windows Explorer, Action Center und auch der Windows Explorer ein neues Design. Intern spricht Microsoft beim Herbst-Update des Jahres 2021 auch von Windows 10++.

Microsoft arbeitet angeblich an einem Update für die Oberfläche seines Desktop-Betriebssystems Windows 10. Die Änderungen sollen Bestandteil des für Herbst 2021 erwarteten 21H2-Updates sein, wie Windows Central berichtet.

Windows 10 (Bild: Microsoft)Die überarbeitete Oberfläche wird demnach unter dem Codenamen Sun Valley entwickelt. Die Entwickler planen offenbar einen neuen Look für das Startmenü, das Action Center und einige der in Windows 10 enthaltenen Microsoft-Anwendungen. Laut Windows Central sollen aber auch der Dateimanager Windows Explorer und der Tablet-Modus eine neue Optik erhalten.

Aus internen Dokumenten soll auch hervorgehen, dass Microsoft das Windows-Desktop-Erlebnis neu beleben will, auch um Erwartungen von Nutzern zu erfüllen. Tatsächlich beschränkte sich das Unternehmen bei den Funktionsupdates der vergangenen Jahre zumeist auf neue Funktionen und allgemeine Verbesserung. Eine Ausnahme ist das das aktuelle Herbstupdate, das dem Startmenü neue Transparenz- und Farbeffekte beschert.

Quellen der ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley bestätigten die Existenz von Sun Valley. Dafür soll auch sprechen, dass Vertreter des Softwarekonzerns ihr gegenüber das Herbst-Update des Jahres 2021 als „Windows 10++“ bezeichneten – das „++“ stehe also möglicherweise für die Aktualisierung der Windows-Oberfläche.

Der Bericht scheint auch Spekulationen zu bestätigen, wonach Microsoft im kommenden Jahr das große Funktionsupdate vom Frühjahr auf den Herbst verschieben wird. Das Frühjahrs-Update soll unter Umständen sogar komplett entfallen. Stattdessen konzentriert sich Microsoft wohl auf die Veröffentlichung von Windows 10X, der für Dual-Screen-Geräte optimierten Version von Windows 10.

Sollte sich Microsoft tatsächlich gegen ein Frühjahrsupdate für Windows 10 entscheiden, könnte es neue Features, die bereits im Insider Program getestet werden, auch über die monatlichen kumulativen Updates an alle Nutzer verteilen. Rückfragen dazu ließ Microsoft bisher jedoch unbeantwortet.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Bericht: Windows 10 21H2 bringt neu gestaltete Oberfläche

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Oktober 2020 um 18:03 von Mike

    „Ein neuer Look soll die Nutzererfahrung neu beleben.“ – im Umkehrschluss heißt das, dass die „Nutzererfahrung“ (was auch immer das sein soll) derzeit quasi tot ist, sonst müsste sie ja nicht neu belebt werden. Immer dieses Marketing Geschwurbel.

  • Am 2. November 2020 um 5:36 von Michael

    Nun ja, wegen des Designs bin ich nun wirklich nicht zu Windows 10 gewechselt. Nach wie vor ist Windows 10 das hässlichste Betriebssystem welches ich je benutzte. Und ausgerechnet das Startmenü öffne ich 1-3 mal pro Monat – für seltene Anwendungen/Tools.

  • Am 20. November 2020 um 9:34 von Wil Ballerstedt

    Die Leute sollen Windows und seine Programme nutzen. So ein neues Design kann schon helfen. Ich kenne Mac OS nicht aber KDE Plasma. Auch wenn unter Plasma nicht alles rund läuft, ist es für mich eines der modernsten UIs. Die einen lieben Mac OS, die anderen fahren auf Gnome ab und noch andere stören sich an jedem UI. Bei Microsoft bleibt zu hoffen, dass diese zwei Systemsteuerungen wieder zusammenfinden. Ansonsten bietet Plasma viel Potenzial zum Abkupfern.
    P.s.: Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *