Microsoft installiert ungefragt Office

Seit Anfang dieses Monats berichtet eine wachsende Zahl von Windows 10-Anwendern, dass Microsoft verschiedene Office-Anwendungen in Form von Progressive Web Apps (PWAs) ohne ihre Zustimmung oder ihr Wissen automatisch auf ihren Systemen installiert.

Nachdem ZDNet Expertin Mary Jo Foley mehrere Tage lang eine Erklärung von Microsoft zu den Vorgängen angefordert hatte, konnte sie keine offizielle Antwort erhalten. Aber ihre Kontakte haben eine glaubwürdige Theorie.

PWAs sind Websites und/oder Webanwendungen, die sich wie native Anwendungen verhalten, aber innerhalb eines Browserfensters leben. Eine Reihe von Anwendern von Windows 10 – nicht nur Insider – haben seit Anfang dieses Monats berichtet, dass Microsoft ohne ihre Erlaubnis die PWA-Versionen von Excel, Word, PowerPoint und Outlook installiert hat, die alle in ihren Startmenüs aufgeführt waren.

Die Auto-Installation der Office PWAs ist teilweise beabsichtigt und teilweise ein Fehler, so ihre Quellen. Vorerst wird Microsoft die Einführung dieses „Features“ stoppen, bis es herausgefunden hat, wie es richtig zu handhaben ist, behaupten sie. (Auch dies stammt aus Quellen, die der Situation nahe stehen, und ist keine offizielle Antwort von Microsoft).

Mit Windows 10 hat Microsoft Kacheln an das Startmenü angeheftet, die mit den Office-Webanwendungen verknüpft sind, aber nur, wenn die Office-Desktopanwendungen nicht bereits installiert waren. Mit dem neuesten Microsoft Edge-Update sollen nun aber alle im Startmenü angehefteten Websites, einschließlich der Websites, die auf die Office-Webanwendungen verweisen, mit der neuesten Version von Microsoft Edge funktionieren und von dieser verwaltet werden.

Zuvor wurden diese Kacheln in Microsoft Edge als Registerkarte im Browser gestartet. Aber mit der neuesten Version des Chromium-basiertem Edge scheint die Möglichkeit, jede beliebige Website als Anwendung zu installieren, einschließlich PWAS, sowie das Anheften einer Website einen Fehler enthalten zu haben, der dazu führte, dass diese Kacheln mit einer Anwendung verknüpft wurden und nicht eine Website an eine Anwendung angeheftet wurde.

Mit dem neuen Edge werden diese Anwendungen nach wie vor in Microsoft Edge gestartet; sie werden jetzt mit einer neuen minimalen Browser-Benutzeroberfläche gestartet, die Teil der Art und Weise ist, wie Microsoft PWAs einführt. Sie ist dazu gedacht, die Registerkarten, die Adressleiste und andere Komponenten im Namen der Einfachheit auszublenden.

Foleys Kontakten zufolge plant Microsoft die weitere Einführung der Migration, während sie herausfinden, wie sie die gewaltsame Installation von Office PWAs auf Windows 10-Anwendern verhindern können. In der Zwischenzeit kann jeder, dem dies passiert ist, diese PWAs über Edge oder die Systemsteuerung deinstallieren.

ANZEIGE

Kollaborationsplattform Slack: Effizient arbeiten – egal von wo

Vor COVID-19 war Remote-Work für viele Unternehmen fast undenkbar. Heute haben sie erkannt, dass es sehr gut funktionieren kann, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit der Kollaborationslösung Slack auf die veränderten Arbeitsbedingungen optimal reagieren können.

Jakob Jung

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

3 Tagen ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

3 Tagen ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

3 Tagen ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

3 Tagen ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

3 Tagen ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

3 Tagen ago