Samsung meldet Gewinnwachstum von 58 Prozent

Samsung hat vorläufige Zahlen für das dritte Quartal 2020 vorgelegt. Der koreanische Elektronikkonzern rechnet mit einem operativen Gewinn von 12,3 Billionen Won (10,61 Milliarden Euro). Das entspricht einem Zuwachs von 58 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Schätzung übertrifft die Erwartungen südkoreanischer Analysten. Sie waren von einem operativen Profit von 10,26 Billionen Won ausgegangen. Sollte die Bilanz der Monate Juli, August und September, die Samsung Ende Oktober veröffentlichen wird, die Prognose bestätigen, wäre es der höchste Quartalsgewinn des Unternehmens seit dem dritten Quartal 2018.

Der Umsatz soll indes um 4 Billionen Won auf 66 Billionen Won ansteigen (56,91 Milliarden Euro). Das würde ein Wachstum von knapp über 6 Prozent bedeuten. Im Vergleich zum Vorquartal liegt das Plus sogar bei fast 25 Prozent.

Es wird erwartet, dass Samsung alle drei Geschäftsbereiche des Unternehmens – Smartphones, Halbleiter und Consumer-Elektronik – ein solides Ergebnis abliefern werden. Die Smartphonesparte soll vor allem von der Einführung des Note 20 sowie neuer Modelle der Galaxy-A-Serie profitiert haben.

Speicherprodukte könnten indes der Halbleitersparte ein deutliches Plus bescheren. Hier wird der Servermarkt als möglicher Wachstumsmotor angesehen. Der Displaysparte wird indes ein Gewinnanstieg aufgrund einer hohen Nachfrage nach Smartphone-Displays nachgesagt.

Unklar ist, welche negativen oder auch positiven Folgen die COVID-19-Pandemie auf die Quartalszahlen hatte. Eine Lockerung der im Frühjahr von vielen Ländern verhängten Einschränkungen sollten beispielsweise den Absatz von Produkten wie Haushaltsgeräten und Fernsehern angekurbelt haben. Auskunft darüber gibt erst die Bilanz, die Samsung Ende Oktober veröffentlichen wird.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Wie sicheres mobiles Arbeiten gelingt

Arbeiten lässt es sich heutzutage beinahe überall. Sowohl in Cafés, Zügen und an öffentlichen Orten,…

3 Stunden ago

Linux Foundation startet Open Voice Network

Die Linux Foundation setzt mit Partnern wie Microsoft, der Deutschen Telekom und der Schwarz Gruppe…

4 Stunden ago

Network as a Service: Das Ende der klassischen LAN-Konzepte

Telekom bietet mit Cisco Meraki Managed Service (CMMS) gute Argumente für Netzwerkumgebungen aus der Cloud

4 Stunden ago

Erst Vernetzung und Compliance machen IT-Sicherheit komplett

Angesichts steigender Schadenssummen und Bußgelder für Cyber-Vorfälle zahlen sich proaktiver Schutz sowie die Zusammenarbeit mit…

23 Stunden ago

Innsbrucker Forscher schrumpfen Quantencomputer

Bisher waren Quantencomputer riesige Geräte, die ganze Labore füllten. Jetzt haben Physiker der Universität Innsbruck…

1 Tag ago

Compliance und Technik sind kein Widerspruch

Gesetzliche und Branchenvorgaben (Compliance) muss jedes Unternehmen erfüllen. In einem Gastbeitrag schildert Bertram Dorn, Principal…

2 Tagen ago