Categories: RechtRegulierung

Patentstreit: Cisco zu 1,9 Milliarden Dollar Schadenersatz verurteilt

Cisco hat in der ersten Instanz den Patentstreit gegen den US-Sicherheitsanbieter Centripetal Networks verloren. Ein Bezirksrichter verurteilte Cisco wegen der unerlaubten Nutzung von vier Schutzrechten für Cybersicherheitstechniken zur Zahlung von 1,9 Milliarden Dollar Schadenersatz. Aufgrund der COVID-19-Pandemie fand der Prozess ohne Geschworene statt.

Centripetal Networks hatte Anfang 2018 seine Klage gegen Cisco eingereicht. Das Unternehmen behauptete, das Ciscos Netzwerkgeräte seine geistigen Eigentumsrechte verletzt.

Der Richter Henry Morgan sah es nun als erwiesen an, dass Cisco vorsätzlich gehandelt hat. Auch sei seine Entscheidung nicht „knapp“, sondern „klar und deutlich“ gewesen.

Cisco warf der Richter vor, sich mit seinen Beweisen, technischen Dokumente und Vorträgen ausschließlich auf alte Technologien und nicht auf die patentverletzenden Produkte bezogen zu haben. „Ihre Ausführungen zur Funktionalität der beschuldigten Produkte von Cisco basierten nicht auf ihren eigenen aktuellen technischen Dokumenten, sondern auf ungenauen Animationen, die rückwirkend für den Gebrauch in dem Rechtsstreit produziert worden waren und die dazu dienten, die Probleme zu verwirren, anstatt das Gericht zu informieren.“ Cisco habe sich fast nur auf Aussagen seiner Experten verlassen, die jedoch nicht durch Beweise gestützt würden.

Centripetal Network bezifferte seinen Schaden mit rund 755 Millionen Dollar. Aufgrund des Vorsatzes erhöhte das Gericht den Betrag um Faktor 2,5. Zudem sind in der Summe von 1,9 Milliarden Dollar Zinsen in Höhe von 13,7 Millionen Dollar enthalten.

Darüber hinaus ordnete der Richter an, dass Cisco in den kommenden Jahren eine Lizenzgebühr in Höhe von 10 Prozent des Umsatzes der fraglichen Produkte leisten muss. In den darauffolgenden drei Jahren beträgt die Gebühr 5 Prozent vom Umsatz.

Cisco kündigte an, den Fall dem US Court of Appeals for the Federal Circuit vorzulegen. „Wir sind enttäuscht über die Entscheidung des Gerichts, da die wesentlichen Beweise für die Nichtverletzung und Ungültigkeit der Patente vorliegen und Ciscos Innovationen viele Jahre älter sind als die Patente.“

ANZEIGE

Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die ZDNet-Redaktion. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

GandCrab ist häufigste Ransomware

Die GandCrab Ransomware war 2020 die am häufigsten eingesetzte Erpresser-Software, während sich 2021 eher Babuk…

2 Tagen ago

Geld weg statt Liebe: iPhone-Krypto-Betrug eskaliert auch in Europa

1,2 Millionen Euro-Beute in nur einem Wallet entdeckt. Cyberganster nehmen vermehrt europäische und amerikanische Nutzer…

3 Tagen ago

Check Point verhindert Diebstahl von Krypto-Wallets

Die Sicherheitsforscher von Check Point Research entdeckten eine Schwachstelle im größten NFT-Online-Marktplatz Open Sea und…

3 Tagen ago

Trickbot gefährlichste Malware

Laut dem Check Point Research (CPR) Global Threat Index für September 2021 übernimmt Trickbot die…

4 Tagen ago

5G-Transformation – Chancen und Herausforderungen

Wie Unternehmen von der 5G Technologie profitieren und warum eine Multi-Cloud-Strategie sinnvoll ist, schildert David…

5 Tagen ago

ONLYOFFICE: Projektmanagement von unterwegs mit neuer Projects-App für Android, neue Features für bessere mobile Dokumentenbearbeitung auf iOS & Android

Spannende Neuigkeiten an der Mobile-Front von ONLYOFFICE! Die Open-Source-Plattform hat ihre mobile Projektmanagement-App “ONLYOFFICE Projects”-App…

5 Tagen ago