Categories: Cloud

Microsoft: Neue Cloud-Angebote in Deutschland

Microsoft baut sein Cloud-Angebot in Deutschland weiter aus: Ab sofort stehen Power Apps, Power Automate und Power BI aus den deutschen Cloud-Regionen zur Verfügung. Die Power Apps erlauben es, Apps in wenigen Stunden statt in Monaten zu entwickeln. Apps, die problemlos auf Daten zugreifen können, Excel-ähnliche Ausdrücke nutzen, um Logik zu implementieren, und die online, unter iOS oder auf Android-Geräten ausgeführt werden können.

Power Automate integriert leistungsstarke Funktionen für die Workflowautomatisierung direkt in die Apps – mit einem Ansatz, der ohne Code auskommt und Verbindungen mit Hunderten von beliebten Apps und Diensten herstellt. Power BI vereinheitlicht Daten aus einer Vielzahl von Quellen, um interaktive, umfassende Dashboards und Berichte zu erstellen, die wertvolle Erkenntnisse liefern und das Geschäft ankurbeln.

Im Januar 2021 werden die Azure Availability Zones in der Region Deutschland West Mitte allgemein verfügbar sein. Diese Availability Zones sollen die Möglichkeiten für erweitern Kunden, hochverfügbare und belastbare Anwendungen zu entwickeln und schützen vor Ausfällen im Rechenzentrum.

Availability Zones (Azure-Verfügbarkeitszonen) bieten Kunden zusätzlichen Schutz vor potenziellen Hardware-, Software- und physischen Ausfällen für ihre unternehmenskritischen Anwendungen und Daten. Die Fehler-isolierten Standorte innerhalb einer Azure-Region bieten unabhängige Netzwerk-, Strom- und Kühlmöglichkeiten.

Für Kunden, die zwei oder mehr Availability Zones in der gleichen Azure-Region nutzen, geht Microsoft von einem Service-Level aus, nach dem in 99,99 Prozent der Fälle die Virtual-Machine-Konnektivität für mindestens eine Instanz aufrechterhalten wird. Für Microsoft 365 Multi-Geo-Kunden werden zudem die deutschen Cloud-Regionen ab dem 1. Oktober 2020 zur wachsenden Liste unterstützter Regionen hinzugefügt.

Microsoft wird die Kunden der Microsoft Cloud Deutschland (MCD), einer isolierten Cloud-Umgebung, in die deutschen Rechenzentrumsregionen mit lokaler Datenhaltung im Ruhezustand migrieren. Die MCD wird am 29. Oktober 2021 geschlossen. Langjährige Microsoft-Partner, darunter die Deutsche Telekom AG, unterstützen die Migration von Kunden aus der Microsoft Cloud Deutschland in die neuen deutschen Cloud-Regionen.

Kunden, die Azure in der MCD nutzen, können in die neuen deutschen Cloud-Regionen migrieren. Kunden, die Microsoft 365, Microsoft Dynamics 365 und/oder Power BI einsetzen, werden über das Microsoft 365 Admin Center informiert, wann die Migration gestartet wird. Die ersten Migrationen werden in Kürze beginnen, die flächendeckende Migration startet ab Januar 2021.

ANZEIGE

Netzwerksicherheit und Netzwerkmonitoring in der neuen Normalität

Die Gigamon Visibility Platform ist der Katalysator für die schnelle und optimierte Bereitstellung des Datenverkehrs für Sicherheitstools, Netzwerkperformance- und Applikationsperformance-Monitoring. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie mit Gigamon-Lösungen die Effizienz ihrer Sicherheitsarchitektur steigern und Kosten einsparen können.

Jakob Jung

Recent Posts

Yippie-Ya-Yay, Schweinebacke!

Bruce Willis per Deepfake: Der Die Hard Star hat seine Persönlichkeitsrechte für einen digitalen Zwilling…

1 Tag ago

Quantum Builder verbreitet Trojaner

Der Remote Access Trojaner (RAT) Agent Tesla wird mittels Spear Phishing über einen im Dark…

1 Tag ago

Red Hat kündigt OpenStack Platform 17 an

Die neue Version der OpenStack Platform 17 unterstützt Service-Provider beim Aufbau umfangreicher, sicherer und moderner…

1 Tag ago

Digitale Souveränität gefordert

Auf dem IONOS Summit in der Messe Karlsruhe ging es um den Cloud-Markt und neue…

1 Tag ago

Google stellt Stadia ein

Google wird seinen Spieledienst Stadia am 18. Januar 2023 abschalten. Die Spieler erhalten ihr Geld…

1 Tag ago

Der Wandel ist die neue Konstante

Mitarbeiter verlassen sich heute auf digitale Tools am Arbeitsplatz, um entspannter zusammenzuarbeiten, aber gleichzeitig sind…

1 Tag ago