Categories: Data & StorageStorage

QNAP rät zum Firmware-Update

Der taiwanesische Hardware-Anbieter QNAP drängt Kunden dazu, die Firmware und Anwendungen, die auf ihren NAS-Geräten (Network-Attached Storage) installiert sind, zu aktualisieren und Best Practices zu beachten. Das soll Infektionen mit einer neuen Ransomware namens AgeLocker vermeiden, die seit Juni dieses Jahres aktiv ist.

Die Ransomare wurde AgeLocker genannt, weil sie zur Verschlüsselung von Dateien den AGE-Algorithmus (Actually Good Encryption) verwendet. Der AGE-Verschlüsselungsalgorithmus gilt als kryptografisch sicher, was bedeutet, dass verschlüsselte Dateien ohne Zahlung der Lösegeldforderung nicht wiederhergestellt werden können.

Techniken wie das Brute-Force-Verfahren des Verschlüsselungsschlüssels oder die Identifizierung von Schwachstellen im Verschlüsselungsschema sind gegen AGE nicht zuverlässig.

Die Unmöglichkeit, verschlüsselte Dateien ohne Zahlung der Lösegeldforderung wiederherzustellen, ist der Grund, warum Benutzer darauf achten sollten, QNAP-NAS-Geräte zu sichern.

QNAP hat zwei Quellen dafür identifiziert, wie AgeLocker Zugang zu QNAP-Geräten erhält. Die erste ist die Firmware des QNAP-Geräts (bekannt als QTS), während die zweite eine der Standardanwendungen ist, die bei neueren QNAP-Systemen (namens PhotoStation) vorinstalliert ist.

„Die erste Untersuchung von QNAP hat gezeigt, dass [derzeit] keine ungepatchten Schwachstellen in QTS gefunden werden. Auf allen bekannten [AgeLocker-]betroffenen NAS laufen ältere, ungepatchte QTS-Versionen“, sagte das Unternehmen in einem Blog-Beitrag.

„[Das] QNAP Product Security Incident Response Team (PSIRT) hat Beweise dafür gefunden, dass die Ransomware frühere Versionen der Photo Station angreifen könnte“, erklärte das Unternehmen ebenfalls in einer Warnung am 25. September.

Ältere Versionen der PhotoStation-Anwendung enthalten bekanntermaßen Sicherheitslücken. Diese beiden Entdeckungen sind der Grund dafür, dass das Unternehmen jetzt Empfehlungen und Anweisungen gibt, wie Benutzer sowohl QTS als auch die PhotoStation-Anwendung aktualisieren können.

QNAP rät Benutzern, die Software-Updates der Produkte regelmäßig zu überprüfen und zu installieren, um ihre Geräte von böswilligen Einflüssen fernzuhalten. Dies ist derselbe Rat, den QNAP Anfang des Jahres den NAS-Besitzern gab, als die Geräte auch von einer anderen Ransomware namens eCh0raix betroffen waren.

ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Jakob Jung

Recent Posts

Threat Hunting – Informieren und abwehren

Threat Detection and Response (TDR) stärkt die Abwehrkräfte von Unternehmen. Dabei geht es darum, Angriffe…

12 Stunden ago

HP und Dell übertreffen die Erwartungen um dritten Quartal

Allerdings erzielt nur Dell ein Umsatzwachstum. Beide Unternehmen profitieren jedoch von einer hohen Nachfrage nach…

13 Stunden ago

Xiaomi meldet Gewinnanstieg von 19 Prozent

Der Umsatz klettert um 34,5 Prozent auf umgerechnet 9,24 Milliarden Euro. Die Smartphonesparte verbessert ihr…

15 Stunden ago

Nach US-Wahl: Facebook optimiert News Feed für „zuverlässige“ Nachrichten

CEO Mark Zuckerberg segnet eine Änderung des Algorithmus für den News Feed ab. Sie erhöht…

17 Stunden ago

Hacker setzen durchgesickerte Passwörter gegen Spotify-Konten ein

Eine Datenbank mit 380 Millionen Einträgen enthält auch gültige Anmeldedaten für den Streamingdienst. Spotify setzt…

19 Stunden ago

WAPDropper: Android-Malware abonniert Premium-Dienste

Betrüger nutzen den Umstand, das Geräte und Telefonanbieter den WAP-Standard immer noch unterstützen. Die Malware…

21 Stunden ago