Categories: Data & StorageStorage

QNAP rät zum Firmware-Update

Der taiwanesische Hardware-Anbieter QNAP drängt Kunden dazu, die Firmware und Anwendungen, die auf ihren NAS-Geräten (Network-Attached Storage) installiert sind, zu aktualisieren und Best Practices zu beachten. Das soll Infektionen mit einer neuen Ransomware namens AgeLocker vermeiden, die seit Juni dieses Jahres aktiv ist.

Die Ransomare wurde AgeLocker genannt, weil sie zur Verschlüsselung von Dateien den AGE-Algorithmus (Actually Good Encryption) verwendet. Der AGE-Verschlüsselungsalgorithmus gilt als kryptografisch sicher, was bedeutet, dass verschlüsselte Dateien ohne Zahlung der Lösegeldforderung nicht wiederhergestellt werden können.

Techniken wie das Brute-Force-Verfahren des Verschlüsselungsschlüssels oder die Identifizierung von Schwachstellen im Verschlüsselungsschema sind gegen AGE nicht zuverlässig.

Die Unmöglichkeit, verschlüsselte Dateien ohne Zahlung der Lösegeldforderung wiederherzustellen, ist der Grund, warum Benutzer darauf achten sollten, QNAP-NAS-Geräte zu sichern.

QNAP hat zwei Quellen dafür identifiziert, wie AgeLocker Zugang zu QNAP-Geräten erhält. Die erste ist die Firmware des QNAP-Geräts (bekannt als QTS), während die zweite eine der Standardanwendungen ist, die bei neueren QNAP-Systemen (namens PhotoStation) vorinstalliert ist.

„Die erste Untersuchung von QNAP hat gezeigt, dass [derzeit] keine ungepatchten Schwachstellen in QTS gefunden werden. Auf allen bekannten [AgeLocker-]betroffenen NAS laufen ältere, ungepatchte QTS-Versionen“, sagte das Unternehmen in einem Blog-Beitrag.

„[Das] QNAP Product Security Incident Response Team (PSIRT) hat Beweise dafür gefunden, dass die Ransomware frühere Versionen der Photo Station angreifen könnte“, erklärte das Unternehmen ebenfalls in einer Warnung am 25. September.

Ältere Versionen der PhotoStation-Anwendung enthalten bekanntermaßen Sicherheitslücken. Diese beiden Entdeckungen sind der Grund dafür, dass das Unternehmen jetzt Empfehlungen und Anweisungen gibt, wie Benutzer sowohl QTS als auch die PhotoStation-Anwendung aktualisieren können.

QNAP rät Benutzern, die Software-Updates der Produkte regelmäßig zu überprüfen und zu installieren, um ihre Geräte von böswilligen Einflüssen fernzuhalten. Dies ist derselbe Rat, den QNAP Anfang des Jahres den NAS-Besitzern gab, als die Geräte auch von einer anderen Ransomware namens eCh0raix betroffen waren.

ANZEIGE

So reagieren Sie auf die gestiegene Nachfrage von Online-Videos – Wichtige Erkenntnisse und Trends

Der von zahlreichen Ländern wegen der Coronakrise eingeführte Lockdown und die damit verbundene soziale Distanzierung haben neue Rekorde im Online-Videoverkehr gebracht. Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie Daten untersuchen und quantifizieren, um die Belastung von Netzwerken und CDNs einzuschätzen.

Jakob Jung

Recent Posts

WLAN in Unternehmen: Wie steht es mit der Sicherheit?

Die Installation und der Betrieb eines WLANs in Unternehmen erfordern die Berücksichtigung zahlreicher Faktoren. Mit…

21 Stunden ago

Krypto-Manager zu Haftstrafe verurteilt

Der Gründer von zwei inzwischen aufgelösten Kryptowährungs-Hedgefonds wurde wegen Veruntreuung und unerlaubter Investitionen mit Kundengeldern…

22 Stunden ago

Microsoft warnt vor manipulierten Office-Dokumenten

Microsoft hat detailliert beschrieben, wie Hacker vor kurzem eine gefährliche Sicherheitslücke in der MSHTML- oder…

22 Stunden ago

Datenaufbereitung als Achillesferse

Die Datenaufbereitung stellt Firmen vor neue Herausforderungen. Tandem-Teams aus Business-Stakeholdern und IT-Experten sowie regelmäßige Reviews…

23 Stunden ago

Apple: iPhone 13 und mehr

Apple hat sein "California Streaming"-Event abgeschlossen, auf dem das Unternehmen mehrere neue Hardware-Produkte vorgestellt hat,…

2 Tagen ago

Fitness mit Tücken

Über 61 Millionen Wearable- und Fitness-Tracking-Datensätze sind über eine ungesicherte Datenbank des Unternehmens GetHealth offengelegt…

3 Tagen ago